Hauseingangstreppe

Diskutiere Hauseingangstreppe im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, wollte mich eigentlich einem bestehenden Thema anschließen aber das Thema scheint noch nicht diskutiert worden sein. Wir haben...

  1. Langvogt

    Langvogt

    Dabei seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bamberg
    Hallo Zusammen,
    wollte mich eigentlich einem bestehenden Thema anschließen aber das Thema scheint noch nicht diskutiert worden sein. Wir haben unser Haus soweit fertig, allerdings liegt die Haustüre ca 50 cm über dem Grundstück (kommt ja auch noch Kiesbett rum etc). -Wir brauchen also eine Treppe (ca 2-3 Stufen). Das Mauerwerk haben wir aussen schon mit Schweißbahn angedichtet, links und rechts von der Tür ist auch schon Sockeldämmung und Außenputz dran. Ich würde jetzt auf die Schweibahn Strodur kleben, oder muss da noch was dazwischen? Mit was klebt man das am besten hin? Und danach einfach Steine ranmauern als Treppe oder gibt es da fertige/besser Lösungen?

    Danke für Eure Antworten.

    Viele Grüße
    Euer langvogt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 25. Dezember 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    dann hast du aber sehr oberflächlich gesucht .

    gefühlt 100x.....
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ja, in dem die anschlüsse sauber durchgeplant werden.
     
  5. Langvogt

    Langvogt

    Dabei seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bamberg
    @rolf,
    Ne vernünftige Antwort hab ich von Dir hier auch noch nie gelesen
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn man solche antworten nicht lesen möchte, dann sind alle logischen antworten unvernünftig.

    allein deine feststellung, bei 50 cm höhenunterschied 2 bis 3 stufen zu machen, zeigt jede menge vernunft. du benötigst exakt 2,778 stufen.

    viel erfolg!
     
  7. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Warum muss denn gleich #4 bestätigt werden :bef1005:
     
  8. Gast036816

    Gast036816 Gast

    hast du nachgerechnet?
     
  9. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Wichtig ist eine Kraftschlüssige Verbindung zum Mauerwerk-Stahlbetondecke ( Decke über KG. )- ( Klebedübel ) und die Verbindung zu gewachsenem Grund.
    Oder Ausbildung als Kragarm. Die Ausführung des Detail sollte geplant werden. Ansonsten besteht die Gefahr, daß sich die drei Stufen im Bereich ehemaligen
    Arbeitsraum absetzen.

    Grüße aus Bürstadt
     
  10. #9 wasweissich, 26. Dezember 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    genau so macht man es nicht .....
     
  11. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ... nur wenn man die bauweise mit der wärmebrücke bevorzugt!
     
  12. wasweissich

    wasweissich Gast

    :shades
    jetzt müsste kommen :

    haben wir früher immer so gemacht

    geht aber nicht , weil früher mit dem klebemörtel und so .......
    deswegen hat man früher oft genug die aussentreppe mit der EGbodenplatte durchgegossen .......




    früher reiste man aber auch mit der postkutsche mach italien ...
     
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    früher wanderte man auch zu fuß nach spanien, machen einige heute auch noch!

    eine thermisch getrennte konsole zum anbetonieren der treppenkonstruktion ist jedoch heute möglich, aber das muss eben geplant werden. das ist jedoch unvernünftig.
     
  14. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Ja, trotzdem wundert mich Deine Aussage - evtl. könnten Nicht-Bauexperten auf die Idee kommen es gäbe nur eine Treppensteigung.

    Das 2 Treppenstufen nicht aussreichen ist mir auch klar, möglicherweise könnte man dies dem TE auch näherbringen, ohne noch ein Witzchen zum Besten geben zu wollen das Leser, die von Schrittmaßregel oder DIN EN ISO 14222 nie etwas gehört haben, nur verwirrt.
     
  15. Gast036816

    Gast036816 Gast

    stevie - dann kannst du ihm die gratisplanung auch vollenden!
     
  16. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hallo Langvogt,

    um was für eine Fassade handelt es sich denn ? Weil nicht zu unterschätzen ist auch der Anschluss an der Haustüre. Da muss wasserdicht angeschlossen werden. I.d.R. wird eine EPDM Folie an der Haustüre runtergeführt und wird z.B. bei einem zweischaligen Mauerwerk an die Mauerwerksabdichtung angeschlossen.

    Das muss wirklich geplant werden. Fehler rächen sich später.

    Gebe mal bitte ein paar mehr Angaben, bzw. stell doch mal ein Foto ein.

    Gruß
    Der Tom
     
  17. Langvogt

    Langvogt

    Dabei seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bamberg
    Hallo Tom,
    erstmal danke für die angebotene Hilfe. Ich dachte bisher ne Treppe ans Haus zu mauern kann ja keine Wissenschaft sein, und mir war klar dass man Wärmebrücken vermeiden und wasserdicht anschließen muss, aber nachdem was ich bisher gelesen habe, scheint das ja echt ein kritischer Punkt zu sein. Anbei zwei Bilder wie es vor dem Aussenputz aussah, jetzt ist links und rechts Sockeldämmung dran inkl. Putz und die Platte und die Steine unter der Türschwelle sind mit einer Schweißbahn abgedichtet. 007.jpg 008.jpg

    Gruß
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    da scheint wohl einiges in schieflage zu sein!!!

    - war die tür zu niedrig oder hat der maurer das loch zu hoch angelegt?
    - glattstrich in der leibung fehlt,
    - aussendichtung vom rahmen ans bauwerk scheint fehlanzeige zu sein,
    - eingemauerte türschwelle mit mörtelabstrich???

    das eine funktionierende abdichtung bis an die türschwelle geführt und fachgerecht angeschlossen wurde, muss ich bezweifeln. wieviel millimeter belag kann innen und außen noch auf die türschwelle aufgebracht werden?

    stell mal ein foto vom jetzt-zustand der türschwelle ein.
     
  19. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Guten Morgen,

    ok, ein zweischaliges Mauerwerk ist es nicht. Du schreibst "wie es vor dem Aussenputz" aussah. Ist da jetzt noch ein WDVS gemacht worden?

    Was definitiv fehlt, ist die Abdichtung der Haustüre mit einer EPDM Folie.

    Aber wie oben schon erbeten, stell mal ein Foto vom Ist-Zustand ein.

    Tom
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Langvogt

    Langvogt

    Dabei seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bamberg
    Anbei ein aktuelles Foto. Die Tür hat schon so gepasst, auf der Bodenplatte kommt erst eine 20 cm Poroton-Steinschicht und dann die Tür weil innen ja noch Estrich und Fließen (kein Keller, daher drunter nicht Dämmung und FBH) kommt. Wenn man bedenkt, dass um die Bodenplatte ja noch etwas aufgefüllt wird sind es natürlich keine 50 cm, sondern evtl 25 - mein Fehler. Dennoch denke ich es sind zwei Stufen notwendig.
    Der Außenputz ist schon dran (sieht man links und recht, der wurde auf 6cm Sockeldämmung aufgetragen, kein WDVS in dem Sinne. Die Bodenplatte sowie die Steine aussen unter der Tür sind aktuell nur mit der Schweißbahn abgedichtet - wie mache ich hier weiter?

    Danke
    Foto.jpg
     
  22. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wie wurde die schweissbahn am türrahmen angeschlossen?

    wieviel millimeter sind noch von oberkante schweißbahn bis zur oberkantew türschwelle?
     
Thema:

Hauseingangstreppe

Die Seite wird geladen...

Hauseingangstreppe - Ähnliche Themen

  1. Hauseingangstreppe selber bauen

    Hauseingangstreppe selber bauen: Hallo zusammen, wir sind derzeit dabei unsere kompettes Grundstück neu anzulegen (Garten Einfahrt, etc.). Dabei soll auch die Eingangstüre samt...
  2. Sockelleisten nötig bei Hauseingangstreppe/Podest

    Sockelleisten nötig bei Hauseingangstreppe/Podest: Guten Abend, es soll nun unser betoniertes Podest (zweistufig) am Hauseingang mit Naturstein belegt werden. Uns gefallen Sockelleisten...
  3. Hausanschlussleitung Absperrschieber für Trinkwasser unter der Hauseingangstreppe

    Hausanschlussleitung Absperrschieber für Trinkwasser unter der Hauseingangstreppe: Hallo Zusammen An meinem neuen Reihenhaus gibt es ein Kurriosum, in der ersten Stufe befindet sich der Zugang zum Trinkwasser-Absperrschieber....
  4. Vorschläge Hauseingangstreppe

    Vorschläge Hauseingangstreppe: Hallo zusammen, Haustüre wird bei mir etwa 1m über Strassenniveau liegen, demzufolge brauchts bis zur Tür eine Treppe. Was ich suche sind ein...