Hauselektrik - Wände schlitze - abgehängte Decke - Installationszonen

Diskutiere Hauselektrik - Wände schlitze - abgehängte Decke - Installationszonen im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, ich plane gerade die Elektrik meiner Wohnung neu, bin schon stundenlang am googeln und inzwischen am verzweifeln... Ich will die...

  1. XtraDry

    XtraDry

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnungssanierer
    Ort:
    Hannover
    Hallo Leute, ich plane gerade die Elektrik meiner Wohnung neu, bin schon stundenlang am googeln und inzwischen am verzweifeln...

    Ich will die Elektrik unterputz unterhalb der Decke verlegen, die Raumhöhe ist 2,70 m. Nun darf man Wände waagerecht ja nur bis maximal 40 cm unterhalb der Decke schlitzen. Die Installationszone ist 15-45 cm unter der Decke, in diesem Fall also maximal bis 40 cm. Ich will die Decke aber noch 20 cm abhängen, so dass ich hinterher eine Raumhöhe von 2,50 m habe, die Installationszone verschiebt sich also 20cm nach unten...

    Dementsprechend bliebe mir nur eine Installationszone in Höhe von 2,30-2,35 m (maximal 40 cm von der Decke, mindestens 15 cm von der abgehängten Decke), also insgesamt nur 5 cm für alle Leitungen, und das sind bei heutigen Installationen einige. Die Elektrik in die abgehängte Decke legen will ich aber auch nicht, da komme ich nie wieder ran wenn mal was ist...

    Ich habe gerade keine Ahnung wie ich das lösen soll, hat jemand eine Idee? Wie genau muss man es mit der Schlitzbreite und den Installationszonen nehmen?

    Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt...

    Vielen Dank...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. brandeins

    brandeins

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Recklinghausen
    Jede vernünftige Mensch legt die Elektrik in die abgehängte Decke... Da kommt man nämlich besser dran, falls was ist ;-)


    MfG, Sven

    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  4. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Der Großteil der Leitungen in der Decke verlegen.
    Die Schlitzbreite entsprechend der Anzahl der Leitungen wählen.Unterhalb der Decke Inst.-Zonen genau! beachten!
    Elektro-Planung kann man nicht googeln,weil individuell.

    Sent from Tastatur;)
     
  5. rlorenz

    rlorenz

    Dabei seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    Leitungen Senkrecht nach oben bringen und in der Zwischendecke/Rundum an den Wänden an Kabelhaltern verlegen.
    Gem http://de.wikipedia.org/wiki/Installationszone ist das Senkrechte Eindringen in die Decke erlaubt.
    Hier noch die zulässige Schlitzteife, http://www.dgfm.de/fileadmin/downloads/Merkblaetter/Schlitze-Aussparungen.pdf.

    Bitte genau Lesen, Schlitztiefe ist natürlich im Mauerwerk, Putz kommt da Extra, was beim Altbau mit Dickputz Vorteile bringt.
    Man Korrigiere mich, aber Putz ist keine statisch Tragendes Element.


    mfg

    Ralf
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, einzig sinnvoll ist da die KLeitungsverlegung in der abgehängten Decke!
    Entgegen Deiner Behauptung kommt man später dort auch besser wieder dran als bei UP-Verlegung an der Wand.
    Und vor allem muß man auf diese Weise kaum mehr dran (geminderte Beschädigungsgefahr).
     
Thema:

Hauselektrik - Wände schlitze - abgehängte Decke - Installationszonen

Die Seite wird geladen...

Hauselektrik - Wände schlitze - abgehängte Decke - Installationszonen - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  4. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  5. Bodenanschluss GK-Wand

    Bodenanschluss GK-Wand: Hallo zusammen, habe mal eine vermeintlich einfach zu beantwortende Frage, auf die ich aber nicht so richtig eine zufriedenstellende Antwort...