Hausfassade, Kunstharzputz, beschädigt - was tun?

Diskutiere Hausfassade, Kunstharzputz, beschädigt - was tun? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo erst einmal, ich habe folgendes Problem, zu dem ich mir Rat oder Infos erhoffe: Haus, Baujahr 1969 Kunstharzputz 30cm Ziegel an...

  1. voip

    voip

    Dabei seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Augsburg
    Hallo erst einmal,

    ich habe folgendes Problem, zu dem ich mir Rat oder Infos erhoffe:

    • Haus, Baujahr 1969
    • Kunstharzputz
    • 30cm Ziegel
    • an der Innenseite der Außenwände ist eine Dämmung angebracht (Heraklit-Platten) 4 cm dick
    • Holzfenster, z. T. zieht es da im Winter schon merklich kalte Luft hinein
    • Westseite hat eine Fassade

    Leider haben wir vor einigen Jahren wilden Wein geplanzt gehabt und dieser hat (wohl bestehende) Risse geschickt genutzt und ist unter den Kunstharzputz gekrochen (Ostseite), so dass die Wand recht stark beschädigt wurde. Der Wein ist ab und ich habe auchs chon damit begonnen, den Kunstkarzputz mechanisch abzutragen. 1/3 der Hauswandfläche ist so schon geschafft.

    Nun meine Frage: Was mache ich am besten? Von zahlreichen Firmen wurde mir für diese Wandseite ein WDVS vorgeschlagen - jeder sagt jedoch etwas anderes, sprich: unterschiedliche Dicke der Dämme (zwischen 8 und 12 Zentimetern wird alles geboten), unterschiedliche Materialen (zuletzt wurde mir Steinwolle empfohlen wegen der vorhandenen Innendämmung) usw.

    Jetzt habe ich natürlich versucht, mich im Internet zu informieren. Völlig verwirrt haben mich jetzt letztlich die Ausführungen unter http://www.konrad-fischer-info.de/2134bau.htm bei dem im Ergebnis eigentlich komplett von WDVS abgeraten wird.

    Dass ein WDVS an nur einer Seite energietechnisch nicht viel bringt ist mir natürlich bewusst, jedoch habe ich im Moment eh nicht das Geld, alle vier Seiten machen zu lassen; vielleicht aber kann in einigen Jahren "weiter-geWDVSt werden" - wenn WDVS überhaupt etwas Gutes ist.

    Oder ist es besser, einfach nur mineralischen Putz drauf zu machen und gut ist (Kunstharzputz ist wohl nicht so gut, wie man mir sagte)? Und wenn WDVS: kann man hier irgendeine Empfehlung aussprechen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hausfassade, Kunstharzputz, beschädigt - was tun?

Die Seite wird geladen...

Hausfassade, Kunstharzputz, beschädigt - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  3. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...
  4. Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich

    Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich: Hallo zusammen, ich habe bereits einen ähnlichen Beitrag gefunden. Jedoch deckt er unser Problem nicht so ganz ab. Gerne würde ich es "kurz"...
  5. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...