Hauskauf mit notwendigem Umbau

Diskutiere Hauskauf mit notwendigem Umbau im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo ihr Experten, wir brauchen mal eure Hilfe. :winken Wir (2 Familien mit jeweils 2 Kindern) haben in DD ein schönes "großes" Haus zum...

  1. #1 Baulaie2008, 20. August 2008
    Baulaie2008

    Baulaie2008

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dresden
    Hallo ihr Experten,

    wir brauchen mal eure Hilfe. :winken

    Wir (2 Familien mit jeweils 2 Kindern) haben in DD ein schönes "großes" Haus zum Kauf gefunden. Allerdings muss dort etwas an Umbaukosten investiert werden. Nun stellt sich für uns die frage: wie teuer kann es werden?

    Das Haus ist baujaht 1936 und wurde 1997 runderneuert: neue Fasade, neues Dach, neue Holzfenster, neue Heizanlage (damals öl, nach dem Elbehochwasser 2002 nun Gas) und die Räume wurden auch auf den neusten Stand gebracht: allerdings so das seit dem eine Gewerbliche Nutzung erfolgt (nur büro).

    Wir wollen nun das Haus in 2 Doppelhaushälften teilen. Dazu gehört das das Treppenhaus umgebaut werden soll, so das man ins ober und dachgeschoss innerhalb der eigenen Wohnung kommt und nicht das bisherige Treppenhaus benutzen muss.
    Auch müssen einige Wände verändert und sämtliche Türen (ca. 18 Türen)erneuert werden. Die alten Türen haben noch den Charme einer alten Arztpraxis (Lederbezogene innenseiten usw.):mauer

    Auch wollen wir in den Etagen Fußbodenheizung einbauen. Die vorhandene Heizungsanlage hat ja noch ein paar jahre vor sich und muss nicht erneuert werden.

    und nun stellen sich uns folgende Fragen:
    1. Was kostet der Einbau einer FBH? Wohnfläsche insg. 275m² also 137m² pro DHH, der boden besteht aus Holzdielen und für den Aufbau sollte genug Raumhöhe da sein-geschätzte Raumhöhe 2,80-3,00m
    2. Was kann der Umbau des Treppenhauses kosten? Es müssten sicher 2 Treppen für jeweils 2 Etagen eingebaut werden.
    3. Die Bäder sind in jedem Hausteil bereits dort wo sie sein sollen, nur müssten diese vergrößert werden. ob da die bereits verlegten rohre verwendet werden können kann ich derzeit noch nicht sagen.

    Hoffe das ich keine Angaben vergessen habe. Ansonsten bitte einfach nachfragen.
    Vielen dank vorab für eure beiträge.:konfusius

    Ronny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 21. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Planer holen ...

    ... Bauantrag braucht´s bei diesen Umbaumaßnahmen und wenn´s auch noch geteilt werden soll allemal.

    Der kann dann auch - wenn die Umbauplanung steht - eine halbwegs verlässliche Kostenschätzung machen (in der z.B. auch die Trennung der Elektro- und Warmwassersysteme enthalten ist).

    Das iss nix für ein Forum :konfusius .
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehe ich auch so. Da kapituliert selbst meine neue Glaskugel, trotz neuer Politur.

    Gerade ältere Gebäude bieten viele Überraschungen, auch wenn vor 10 Jahren saniert wurde. Zuerst wollte ich mich bei der FBH noch zu einer Schätzung hinreissen lassen, aber da kommt der unbekannte Dielenboden in´s Spiel....und schon wäre jede Schätzung für die Katz´. :confused:

    Also, Vorgehensweise wie von Volker vorgeschlagen. Vor Ort sieht man einfach mehr.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Gast943916, 21. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    vielleicht war´s die falsche
     
  6. #5 Baulaie2008, 21. August 2008
    Baulaie2008

    Baulaie2008

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dresden
    ok, vielen dank für die meinungen.

    wir sollten uns also mit einem architekten und baufachmann das haus anschauen und die notwendigen kosten schätzen lassen, wenn ich das richtig verstehe.

    was kann es den mit den holzdielen für überraschungen geben? kann man da nicht einfach einen neuen boden drauflegen und eine fußbodenheizung mit einbauen? denkt ihr das der eventuell raus muss?

    gruß ronny
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 21. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Jein ...

    ... es muss erstmal geprüft werden, ob Euer Umbauwunsch aufgrund der baulichen Gegebenheiten überhaupt umsetzbar ist.
    Erst dann kann man Kosten schätzen.

    Der Dielenboden ist momentan noch Nebenkriegsschauplatz :konfusius .
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Ahnung, siehe meinen obigen Beitrag mit der Glaskugel.

    Ein Fachmann sollte aber beispielsweise die Tragfähigkeit prüfen. Evtl. ist eine konventionelle FBH zu schwer....
    Das ist aber nur EIN Beispiel.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. abrigado

    abrigado

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immoilienbesitzer
    Ort:
    Linz
    so was ist echt ein großes projekt.

    einfach mal 75t oder so wirst du unmöglich hören. das ist nicht zu schätzen ... deine
    fussbodenheizung ist ohnehin schon mal die frage. zurest würde ich mal schauen ob ein vollwärmeschutz gemacht wurde. häuser aus den 30ern habe zwar meist eine dicke wand ..z.b 50 aber es wurden oft schlechte materialien verwendet. so würde ich energietechnisch mal schauen was das büro so verheitzt hat.
    aber das ist ja nur der anfang ....

    generell ist ein büro in wohnraum umzubauen nicht eine ganz billige sache. ausser bad fehlt auch meist die küche in entsprechender größe und da muss dann viel umgebaut werden .. abfluss usw ....
    das ganz geht schon ins geld und wenn du nicht zugang zu geschickten billigen bautrupps hast und alles machen lassen möchtest denke ich nicht dass es finanziell interessant ist.
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Falls ich falsch liege schlagt mich...

    ... aber wenn ich höre Büro und nu 2 Wohnungen, da denke ich als allererstes mal an Nutzungsänderung (Bauantrag/genehmigung) und dann an Brand- und Schallschutz usw. Da wäre für mich die FBH momentan das unwichtigste...
     
Thema:

Hauskauf mit notwendigem Umbau

Die Seite wird geladen...

Hauskauf mit notwendigem Umbau - Ähnliche Themen

  1. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  2. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  3. Sandfänge notwendig?

    Sandfänge notwendig?: Hallo, Ich werde meine Regenfallrohre an eine sehr große Zisterne mit ca. 165m³ Volumen anschließen. Da die Zisterne höher als das Haus liegt...
  4. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  5. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...