Hauskosten Schlüsselfertig

Diskutiere Hauskosten Schlüsselfertig im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo alle; eure meinung ist jetzt gefragt;Ich habe eine Fertighaus anbieter kontaktiert und eine Kostenkalkulation machen lassen was mir ein...

  1. bauherren

    bauherren

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    frankfurt
    Hallo alle;

    eure meinung ist jetzt gefragt;Ich habe eine Fertighaus anbieter kontaktiert und eine Kostenkalkulation machen lassen was mir ein haus Schlüsselfertig Kosten sollte.
    Meine Frage lautet ob der preis realistisch ist oder nicht und ob Ich nicht lieber Massiv bauen kann für die gleiche preis.
    Das Haus sollte 150 qm Wohnfläche haben + keller.

    Haus 150 qm
    Inkl Transport
    Inkl. 1,10 m Kniestock und 38 grad Satteldach
    inkl. Wand und bodenbelag
    Inkl. rolladen im erd und Dachgeschoss aluminium ausgeschäumt
    Inkl, Wärmepumpe und Bohrung ( bodenklasse 1-5)
    Inkl Fußbodenheizung im Erd und Dachgeschoss
    Inkl. 70 qm Fußbodenheizung im Kellergeschoss
    Inkl. Blower Door Test
    inkl. dreifachverglassung an den stehende fenster ( Ug 0,6)
    Inkl. Weiß fassade
    inkl. 1 Terrasentür im EG
    Inkl.4 französiche Balkone 1 davon Abklappbar als Fluchtfenster
    Inkl.HWR ins kellergeschoss verlegen
    Inkl.Titanzink Dachrinnen
    Inkl. Buchentreppe von Kg bis DG und geländer
    Inkl. Architekten leistungen
    Inkl. Carport
    Inkl Kaminzug mit Dachausstieg und Trittrost
    Inkl.Keller mit 2,50 Licht Höhe 80 mm Perimeterdämmung und
    Schwimmender Estrich im gesamte Kellergesschoss und elektropakett mit 3 steckdosen und 1 Deckenauslass pro kellerraum sowie Zählerschrank und anmeldung beim e-versorger
    Inkl. Grundriss änderung

    Preis tutti kompletti € 238 tsd

    über eure meinung würde Ich mich freuen,das Haus ist laut baubeschreibung Schlusselfertig mit alles dabei,boden -sanitär -wand -farbe -fliesen usw...


    Danke im voraus und freue mich auf eure kommentare.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pat83

    Pat83

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Nürnberg
    Aushub + abtransport von unbrauchbaren Material ist nicht enthalten oder?
     
  4. #3 ReihenhausMax, 15. August 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Habt Ihr die Fliesen etc. schon festgelegt? Da kommt bei der
    Bemusterung ja gerne noch mal einiges drauf. KWL diskutiert
    und bewußt dagegen entschieden?
    Dämmstandard definiert? Wärmepumpe klar definiert oder
    irgendwas? Was sind stehende Fenster? Festverglasung?
    Was ist mit den anderen Fenstern? Ich würde so ein Angebot
    auf jeden Fall unabhängig prüfen lassen.
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Schönen guten Morgen,

    die Infos sind schon mehr als dürr, bedenkt man den Umfang, den eine einigermaßen aussagekräftige Bauleistungsbeschreibung haben müßte.

    ich will nur mal auf ein paar wenige Punkte eingehen:

    1. (schon genannt...) Aushub + Abtransport fehlt hier?
    2. Entwässerungsleitungen bis wohin? Revisionsschacht/ -schächte? (Trenn- o. Mischsystem?)
    3. Keller: Höhe: 2,25...2,38....2,50...?Mauerwerk? Beton? WW? Fenster (ja? -> wieviele)? Lichtschächte (druckwasserdicht?),....
    4.
    Verputz? Tapete? Fliesen (15 EUR/m2 oder 35 EUR/m2?),....
    5. E-Installation: 1 Steckdose je Raum oder darfs etwas mehr sein?
    6......

    Grüße

    Thomas



    Trenn
     
  6. FHolm

    FHolm

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    mein erster Tipp: Leg noch 100.000 @ drauf.

    Keller?
    Hausanschlüsse?
    Erdarbeiten?
    Elektro?
    Sanitär?
    Gebühren?
    Bodengutachten?
    Steuern?
    Bodenbeläge?
    Malerarbeiten?
    ...

    da fehlt einiges

    Viele Grüße,
    FH
     
  7. bauherren

    bauherren

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    frankfurt
    Danke für die Antworten;

    hier nochmal ein paar details:

    Erdashub + hausanschlüsse sind nicht erhalten.Hier habe Ich mit allem € 30.000
    gerechnet.Betrifft Hausanschlüsse+erdabschaffen und nebenkosten wie bodengut.statik usw.

    Fenster haben wir Erdgeschoss 5 x 211/148 und 4 x 110/110

    Obergeschoss 3 x 211/148 und 1x 110/110

    Kellergeschoss 4 x 100/60

    Die fenster sind dreichfachverglass ( Ug 0,6) mit klarglas versehen

    Bodenbelag estrich und tapizieren auch erhalten,genauso wir sanitär von kolo.Boden kann Ich aussuchen ob Laminat,Parkett,Fliesen oder Teppich...Selbsverständlich man hat Standard oder Sonderausstatung.

    Endpreis gesamt habe ich mit € 275.000.
     
  8. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Die wieviel 1000ste Frage im Sinne von "Ist der Preis in Ordnung für mein Haus" ist das nun?
    Bei etwas Vorabrecherche hier im Forum wäre Dir vielleicht schon aufgefallen, dass man mit so dürftigen Angaben wie von Dir geliefert überhaupt keine Aussage treffen kann. Das kann passen, kann aber auch nicht. Niemand kennt die genaue Baubeschreibung und niemand die genauen für den Preis geschuldeten Leistungen (kennst Du sie überhaupt?)
    Einmal ist der Endpreis 238 TEUR dann plötzlich 275 TEUR. Wenn Du mit so viel (Nicht-) Wissen den Hausbau angehst, kann ich nur viel Glück wünschen. Damit wirst Du zum Dauergast hier im Forum.
     
  9. #8 ReihenhausMax, 15. August 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Die Frage ist halt, wieviel Ihr da entsprechend Euren Ansprüchen noch
    draufrechnen müßt, weil der Standard einfach zu niedrig angesetzt
    ist, aber die Diskussionen dazu findet Ihr hier im Archiv. Ihr könnt ja
    mal exemplarisch schaun, was rauskommt, wenn Ihr für das Bad entsprechend
    eventuellen Händlervorgaben der Firma Fliesen aussucht.
    Thema Steckdosen hat Thomas B ja schon angesprochen.

    Die Schleimspur der Verkäufer ist dazu da, daß man drauf ausrutscht ...
    -> unabhängigen Sachverstand einkaufen!
     
  10. #9 Kuemmerling, 15. August 2011
    Kuemmerling

    Kuemmerling

    Dabei seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau- und Projektleiter
    Ort:
    Engelskirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Mängel gibt es nicht, nur unbequeme Bauherren.
    Mir graut es regelmäßig vor so schlecht vorinformierten Bauherren !

    Ein Festfressen für die " Fliegenfänger " ! ! !

    Anstatt wie auf dem Basar mit Preisen umsich zu werfen, würde ich raten einen Architekten zu besuchen und sich wenigsten beraten zu lassen. :motz

    Und lieber Bauherr, ein Haus baut man und kauft es nicht von der Stange wie ne Schirmmütze, die hier offensichtlich viel zu tief über den Augen hängt. :konfusius

    Wie sieht das denn überhaupt mit dem Grundstück aus ?
    Kommt das auch vom Bauträger ?
     
  11. ManfredH

    ManfredH Gast

    Richtig! ... damit man am Ende so individuelle und anspruchsvolle Architektur bewundern kann wie z.B. hier... :konfusius

    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=614418&postcount=23
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und was machst Du z.B., wenn das Bodengutachten einen deutlich schlechteren Untergrund ergibt, als im Angebot vorausgesetzt war...?
    Nachträge löhnen, satte Nachträge!
     
  14. Tapferelch

    Tapferelch

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Aldenhoven
    Nur ein Rat

    Hallo liebe Bauherren,

    Kopf hoch, lassen sie sich nicht runterkriegen. Es gibt gute Bauträger und schlechte Bauträger, es gibt gute Architekten und schlechte Architekten. Klar geht mann unerfahren und evtl. naiv ein Bauvorhaben an. Wenn mann nicht vom Fach ist, hat man eben keine Ahnung dazu. Und viele gehen auch mal zum Anwalt oder Arzt und haben eben genauso wenig Ahnung über Jura oder Medizin wie wir über Hausbau. Dass Sie sich im Vorfeld Gedanken machen finde ich wichtig.
    Meine Empfehlung. Wenn Sie sich für ein Bauträger entscheiden, nehmen Sie einen eigenen Baubegleiter/Bauberater/Gutachter (Kosten abhängig vom Aufwand von 2000 Euro bis Sternen, wenn mann 5000 Einkalkuliert, liegt mann nicht sehr falsch). Lassen Sie den Vetrag und Werkvertrag überprüfen. In dem Vertrag lassen Sie unbedingt ein Fertigstellungtermin festlegen. Am besten ist, wenn Sie die Bodenbeläge, Farbe, Sanitär etc. evtl auch selber einkaufen dürfen, diese dann auch in den Vertrag eintragen lassen. Hier können Sie wirklich viel Geld sparen. Im Vertrag sollte Stehen, dass Sie die statische Berechnungen und die Wärmebedarfberechung zur Hand bekommen, und dann diese mit dem Bauberater überprüen lassen (eigene Erfahrung!, in unserem Fall insgesamt 5mal korrigiert!, und das hat mit Bauträger nicht zu tun gehabt, das war der Statiker)
    Den 30000 Euro finde ich für Zusatzkosten wie Aushub, Abtransport, Vermessung, Bodengutachten sehr wenig. Sie haben Notarkosten, evtl. Grundbuchkosten, versicherungen, Baustrom etc. Und hier kann mann noch vieles aufzählen...
    Sie dürfen auch nicht vergessen, dass mann vorher aber auch während der Bauphase vieles nachliest, nachdenkt und evtl noch Wünsche hat....die Treppe sollte doch nicht Buche sondern Eiche sein, oder die Fliesen kosten statt 20 Euro doch 50 Euro /m2, die angebotene Sanitäre gefallen nicht, dann hier wenn Sie selber einkaufen dürfen...ist ideal. Die Küche vergessen Sie auch nicht, kann 5stellige Summe werden. Oder wir haben uns zusätzlich für Regenwasserzisterne mit Hausversorgung und für eine Erdwärmetauscher entschieden. Tausende Zusatzkosten.
    Wir Bauen mit Bauträger und haben ein baubegeitender Gutachter (von uns beauftragt). Glauben Sie mir...es gibt viel Ärger. Meine Freundin baut mit Architekt und macht selber die Ausschreibungen und Einkauf. Sie hat genauso viel Sorgen und noch mehr Arbeit.
    Es ist eine Geschmacksache...

    Zum Frage fertig oder massiv....ich bevorzuge den Massivbau. Gravierende Unterschiede in Bauzeit sollten nicht sein, Massivbau war in unseren eingeholten Angeboten immer so 10-20% günstiger.

    Ihre Auflistung durchgelesen finde ich, dass der Preis entweder sehr günstig ist, oder die Ausstattung wird sehr spärlich. Es sind paar sachen auch aufgelstet, die wohl gut klingen, kosten aber nicht enorm viel geld.
    - Abklappbare französischer Erker? Macht das sinn? in einem Raum? Und wenn Sie nicht drankommen? Wenn sie Springen müssen?.... die zusätzliche 1m von Erker ist dann auch egal, und ein Leiter oder Feuerwehrleiter soll doch ein Erker überwinden können..
    - Erdwärme: Wieviel Bohrungen bezahlt der Beuträger? Wenn 2-3mal gebohrt wird? Kann sehr teuer werden
    - Blower door Test kostet bei uns ca 450 Euro...im Vergleich mit den
    Gesamtkosten nicht nennenswert
    - bei Dreifachverglasung lassen Sie nicht den Ug-Wert (Glas), sondern den Gesamt U-Wert angeben. Sagt mehr über Iso-Eigenschafen des Fensters
    - Wie groß wird der Garten? Reicht 1 Ausgang in den Garten? evtl auch aus der Küche?
    - HWR in den Kellergeschoss zu Verlegen? Soll mann dass sonst zusätzlich bezahlen? Das sind keine Kosten für die Firma...
    - Buchentreppe.....hier sind zwischen Treppe und Treppe sehr sehr große Unterschiede! Aufpassen!
    - Grundrissänderung....das ist in Architektenkosten!


    Paar Tips noch:
    - Abklären wer was trägt vesicherungstechnisch
    - Vertrag nur dann unterschreiben, wenn Architektplan fertig (Angaben Baubeschreibun der Stadt beachten!)

    Viel Glück

    MfG


    Tapferelch
     
Thema:

Hauskosten Schlüsselfertig

Die Seite wird geladen...

Hauskosten Schlüsselfertig - Ähnliche Themen

  1. schlüsselfertig oder selber bauen

    schlüsselfertig oder selber bauen: Hallo liebe Leser, Also ich habe ein Angebot von einer Baufirma bekommen. 130 m2 Bungalow für 140.000 €. So ich habe genau 140.000 € zur...
  2. Auf was muß ich bei der Wohnungsübergabe achten? Neubau Wohnung schlüsselfertig

    Auf was muß ich bei der Wohnungsübergabe achten? Neubau Wohnung schlüsselfertig: Schönen guten Tag zusammen. Ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum. Würde um Tips von Experten bitten. Ich werde in 4 Wochen meine neue...
  3. Baugutachter vor, während oder nach Bauübergabe? Schlüsselfertiger Bau

    Baugutachter vor, während oder nach Bauübergabe? Schlüsselfertiger Bau: Guten Tag. Unser schlüsselfertiger Bau wird ca. in 3-4 Monaten übergeben. Es fehlt noch der Innenaubau (Böden,Fliesen,Sanitär). Wir hatten...
  4. Wie läuft eine Abnahme/Übergabe bei schlüsselfertigem Kauf ETW i.d.Regel ab?

    Wie läuft eine Abnahme/Übergabe bei schlüsselfertigem Kauf ETW i.d.Regel ab?: Guten Tag zusammen. Ich würde hier um zahlreiche Tips und Ratschläge bitten. Mich würde folgendes interessieren. Vorab: Ich habe eine...
  5. Extrakosten bei einem schlüsselfertigen Haus

    Extrakosten bei einem schlüsselfertigen Haus: Hallo liebe Experten und erfahrene Häuslebauer! Ich hätte gerne eure Erfahrungen im Hinblick auf Kosten bei Garagenextras gehört. Wir lassen zur...