Hausneubau- Auswahl und Standort der richtigen Anlage

Diskutiere Hausneubau- Auswahl und Standort der richtigen Anlage im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich plane den Bau eines Einfamilienhauses, massivbauweise ohne Keller, ca. 160 qm. Ich habe bisher folgende Wahl getroffen: Therme...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 meppener, 2. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Hallo!

    Ich plane den Bau eines Einfamilienhauses, massivbauweise ohne Keller, ca. 160 qm. Ich habe bisher folgende Wahl getroffen:

    Therme
    Hersteller: Vaillant
    Modell: ecoTEC exklusiv (Gas-Brennwerttechnik)
    Nennleistungsbereich: von…..bis….KW (gem. Berechnung Heizleistungsbedarf)

    Speicher:
    Hersteller: Vaillant
    Modell: auroSTOR VIH S (Solarspeicher)
    Nutzinhalt: 400 Liter

    Solarthermie auf dem Dach:
    Hersteller: Vaillant
    Typ: auro Therm plus
    Bauart: Flachkollektoren
    wirksame Fläche: 5,02 qm (2 Kollektoren)
    Steuerung: calor Matic 430

    1. Heizkreis für Heizkörper:
    Heizkreisregelung: nach Außentemperatur
    Hersteller:Kermi
    Modell: Therm X2 Plan-Kompaktheizkörper
    Räume: Elternschlafzimmer (EG), HWR (EG), Flur (OG), Kind1-3 (OG), Gästezimmer (OG)
    Regelung:Regelung:Thermostat-Einzelraumsteuerung,Danfoss
    Modell: RAW 5110


    2. Heizkreis für Fußbodenheizung:
    Hersteller: Kermi
    Modell: xnet C11 Noppensystem
    Räume:Flur (EG),Gäste WC (EG),Bad (EG),Wohnzimmer (EG),Küche (EG),Bad (OG)

    Ich habe folgende Fragen:

    Nach der bisherigen Planung wollen wir die Therme und den Speicher sowie eine Lüftungsanlage auf den isolierten Spitzboden montieren. Ist es vielleicht besser, aufgrund der kürzeren Wege fürs warme Wasser, alles im HWR zu
    installieren?

    Ist der Kessel richtig dimensioniert für 4 Personen?

    Welche Elemente zur Steuerung der Anlage sollte ich anschaffen? Wo sollten diese installiert werden?

    Danke für die Beantwortung und beste Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Soso, Du hast eine Wahl getroffen.
    Es lagen also mehrere, komplette berechnete und durchgearbeitete Ausführungsvorschläge von Fachleuten vor???
    Sieht mir nicht so aus.
    Das hört sich eher an, als ob ein Laie da aus dem Katalog etwas zusammenstopselt...

    Was soll z.B. eine Kombination aus FBH und HK bringen? Und dann noch bunt über die Etagen verteilt...

    Und der Kessel ist eben überhaupt noch nicht dimensioniert!
    Deswegen kann man auch nicht beurteilen, ob dies korrekt erfolgt ist.

    Fazit:
    Zurück auf Anfang. Fachplaner ranholen!
     
  4. #3 meppener, 2. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Die Anlage stammt aus einem Produktvorschlag von der Vaillant Seite. Die FBH und Heizkörper habe ich ausgesucht. Kann man eine FBH nicht mit Heizkörpern im Haus zusammen betreiben? Was würdest du ändern?
     
  5. #4 meppener, 2. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Das Problem ist erstmal: Wie finde ich den Planer meines Vertrauens? Wir wollen schlüsselfertig bauen, in der Baubeschreibung des Anbieters ist die Heizungsanlage keine 4 Sätze lang. Wenn ich den jetzt frage, wer die Heizung macht und wenn wir dann zu seinem Installateur fahren, dann weiß ich nicht ob das jetzt so objetiv ist. Wenn ich zu einem anderen Installateur gehe dann fragt der nach den Planungsunterlagen, die habe ich aber nicht. Was also tun?
     
  6. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    HK werden überlicherweise mit einer deutlich höheren Systemtemperatur betrieben als eine FBH. Daher macht eine Kombination meist keinen Sinn.
     
  7. #6 meppener, 2. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Und wenn ich einen Mischer dazwischen setze?
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Warum denn überhaupt Heizkörper?

    Gruß

    Bruno
     
  9. #8 meppener, 2. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Ist das nicht billiger? Hier in der Gegend machen das viele so.
     
  10. #9 wasweissich, 2. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    haben wir schon immer so gemacht.............:mega_lol:
     
  11. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    früher waren mal Heizkörper billiger als Fußbbodenheizung, heute dient diese noch verbreitete Annahme als Möglichkeit dem BH eine nette Option mit viel Gewinn zu verkaufen

    Du solltest aber auch an die Raumeinschränkungen durch HK denken und an die Möglichkeit, daß der Gaspreis extrem steigt und Du in x-Jahren auf eine Niedertemperaturheizung (zB WP) umsteigen möchtest. Heizkörper sind dann seeehr ärgerlich...

    Gruß
    Frank Martin
     
  12. planfix

    planfix Gast

    hi hi, von wem?
    :biggthumpup: :wow :mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
  13. #12 meppener, 3. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Von mir mit Hilfe der Vaillant Seite. Wenn ich jetzt das Grundsystem so lassen würde und komplett auf Fußbodenheizung umsteige, ist das dann O.K.? In den zwei Bädern hätte meine Frau gerne Handtuchheizkörper, sollen das dann Strombetriebene werden? Welche Fußbodenheizung könnt ihr den empfehlen, wenn ich das Vaillant System nehme? Oder lieber einen anderen Hersteller? Ich bin leider kein Fachmann, mein Wissen stammt nur aus Büchern oder aus dem Internet.
     
  14. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Wie oft werden die Handtuchheizkörper benutzt? Wielange dauert es, bis sich der Mehraufwand dafür einen Hochtemperaturstrang vorzuhalten amortisiert?
    Willst Du Dein Haus selber planen? Schlau machen und seine Grenzen erkennen ist gut, aber zu detailliert vorschreiben ist nachteilig. Stell Dir vor, Du bekommst einen super Heizungsbauer empfohlen, der eine andere Marke favorisiert...
    Überleg Dir lieber was Du willst und nicht wie es konkret sein soll. Sei offen für Alternativen.
    Frage am Rande: warum legst Du Dich auf Gas fest? Mir gefiele die politische Abhängigkeit überhaupt nicht...

    Gruß
    Frank Martin - Baulaie
     
  15. #14 meppener, 3. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Das Problem ist, dass wir schlüsselfertig Bauen wollen. Die Baubeschreibung, die uns vorliegt ist einfach zu kurz, da bleibt soviel Interpreatationsspielraum. Wenn dort zum Beispiel steht: Junkers oder vergleichbar, dann ist das eine ziemlich weiche Auslegung. Für den Rohbau habe ich mir kompetente Hilfe von einem Bauingenieur geholt. Für die Technik habe ich im Moment keinen. Warum Gas? Ich hatte überlegt, ob wir Erdwärme nehmen sollen, aber die Investitionskosten sind doch erheblich. Und die Pumpe wird mit Strom betrieben, da hat man also auch eine Abhängigkeit.
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    So läuft Du ins garantierte Unglück! Und das nicht nur in Bezug auf die Heizung.

    Daher sind erstmal Grundlagen zu klären:
    Wem gehört das Grundstück?
    "Schlüsselfertig" ist ja schön und gut, bedeutet ja nicht, auf ne umfassende Planung verzichten zu müssen.
    Nimm Dir einen eigenen Planer (Architekt) und wenn das Projekt auf dem Papier steht, kann ja der "Schlüsselfertig-Anbieter" ein Angebot dazu abgeben.

    Genau das IST das Problem! Im doppelten Wortsinne...
    Welche Vorteile versprecht Ihr Euch denn davon?
    Und sind Euch die möglichen gravierenden Nachteile bewußt???

    ist z.B. ne typische Formulierung.
    Sie bedeutet, daß Ihr alles mögliche bekommt, nur mit großer Sicherheit eben KEIN JUNKERS-Gerät.
    Eingebaut wird, was der GU/BT in dem Moment grad irgendwo billig kriegt!

    Und über weitergehende Festlegungen brauchst Du Dir eigentlich gar keine Gedanken zu machen. Denn wenn Du damit ankommst, wird die Antwort sein "machbar, aber kostet (heftig) Aufpreis"!
     
  17. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Vermutest Du, daß Du bei Deinem Schlüsselfertigbauer Deine Wunschanlage ohne Probleme bekommst? Oder Du nimmst aus dem Umfang raus und bekommst wahrscheinlich nur ein Teil seiner Einsparungen vergütet...

    Kosten WP vs. Gas, ist hier schon genug geschrieben worden, als Anreiz: denk bei WP an den Kostenwegfall von Kamin, Gasanschluß... stattdessen kannst Du ggfs. eine BafA-Förderung bekommen - also Nachrechnen ist angesagt!

    Selbstplanung: ich bin auch sehr tief rein und habe als E-Ing. auch in fachfremde Gebiete reingeschnuppert aber schnell erkannt, daß mir die Erfahrungen fehlen. ZB. eine FBH auslegen ist Wissen und Erfahrung. Ohne HT-Planer produzierst Du schnell Baumurks.
    Wie ist es bei Deinem Job? Kann ein Fachfremder ohne Erfahrung den machen?

    Gruß
    Frank Martin
     
  18. planfix

    planfix Gast

    ammenmärchen?
    rechne mal zur gasheizung den hausanschluß, kamin, kaminabdeckung / verblechung, kanalanschluß kondensat, mögliche wechsel im dach, möglicher mehraufwand beim verputz (oder nimm die suchfunktion hier im forum, ich hab das alles schon mal geschrieben).
    angebote, wo nur FBH abgefragt wird, sind überhaupt nicht teurer als angebote mit heizkörpern, hier werden nur gewinne des BT produziert ;)
    wenn eine WP mit einer gasheizung, die im gleichen temperaturbereich betrieben wird, verglichen wird, sind die mehrkosten eigentlich bei seriösen anbietern eher gering. wer natürlich lieber gas verkauft, weil er da regelmäßig geld für wartung verdienen kann, lässt sich wohl bei der WP gerne ein schmerzensgeld zahlen ;).
    einen BT, GU, GÜ ist das egal, der rechnet änderung = aufpreis = gewinn:biggthumpup:
     
  19. #18 wasweissich, 3. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    genau
    erstmal kein fehler , aber in verbindung mit:
    ist die katastrofe vorprogrammiert
    weil:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 meppener, 3. Mai 2009
    meppener

    meppener

    Dabei seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Meppen
    Wenn man jetzt auf Erdwärme umsteigen würde, welche Anlage ist zu empfehlen. Mit oder ohne Speicher? Welche Fußbodenheizung?
     
  22. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ganz einfach, diejenige die genau auf Dein Haus und Deine Bedürfnisse paßt. :winken

    Z.B. wenn Du hohe Speichermassen und gute Dämmung hast, ist der Pufferspeicher überflüssig bzw. hat nur Nachteile bzgl. Wirkungsgrad. D.h. mal so eben eine Anlage nach Test- oder Erfahrungsberichten auswählen funktioniert nicht.

    Da planfix heute anscheinend frei hat: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=15874

    WP-Spezialisten findest Du übringens deutlich eher bei Klimakältebauern als bei klassischen Heizungsbauern :shades

    Gruß Frank Martin - Baulaie
     
Thema:

Hausneubau- Auswahl und Standort der richtigen Anlage

Die Seite wird geladen...

Hausneubau- Auswahl und Standort der richtigen Anlage - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.