Haustechnikanlagen - was ist unverzichtbar, Raumbedarf

Diskutiere Haustechnikanlagen - was ist unverzichtbar, Raumbedarf im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Liebes Forum, auf einem vorhandenen Grundstück werde ich ein EFH zur Wochenendnutzung bauen, wegen Grundstücksgröße und Schnitt ist die bebaubare...

  1. #1 Wiesenrain, 7. März 2015
    Wiesenrain

    Wiesenrain

    Dabei seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    1xBauherr
    Liebes Forum,
    auf einem vorhandenen Grundstück werde ich ein EFH zur Wochenendnutzung bauen, wegen Grundstücksgröße und Schnitt ist die bebaubare Fläche sehr knapp. Vor Architekten- und GU-Gesprächen bin ich dabei meinen Wunschgrundriss zu skizzieren. Es gab hier schon Grundrissdiskussionen und auch Besprechungen zur Größe von Haustechnikräumen, da will ich nicht ins Detail. Mich interessieren nur Grundlagen.

    Frage1: Ich würde jetzt bei der Ideenentwicklung bzw. ersten Laienplanung gerne wissen, was für Haustechnikgeräte überhaupt in ein bzw. mein geplantes EFH gehören. Es soll Fußbodenheizung mit GasSolarthermie sein, es muss eine Grube für Abwasser gebaut werden (sofern für Technikraum relevant?).

    Frage 2: Danach, also wenn ich weiß was notwendig ist, würde mich interessieren, was von der notwendigen Technik alles in den Technikraum reingehört und was vielleicht im Flur (zB Stromverteiler?) oder Bad (zB Gastherme) installiert welchen kann und welchen Platzbedarf die einzelnen Komponenten im Durchschnitt so haben.

    Also, wer Lust hat nüchtern die üblichen Komponenten aufzuzählen... Danke.

    JW
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da lohnt ein Blick in die TAB der Versorger, denn dort ist alles aufgeführt. Hier kochen manche Versorger ihr eigenes Süppchen, deswegen ist es wichtig, dass man nachschaut was der lokale VNB für Anforderungen stellt. Oftmals unterscheiden sich die Anforderungen aber nur in Details.

    Bsp.: Strom (aus der TAB unseres Versorgers)

    Vergleichbare Infos gibt es auch zum Zählerplatz (Zählerschrank). Dabei ist die Zählerschrankbreite davon abhängig was alles in den Zählerschrank soll. Kommt nur der Zähler rein, dann ist der Schrank schmäler als wenn noch ein 2. zähler (WP? oder PV) und auch noch die Unterverteilung integriert sein soll.

    Der Gasversorgers hat in seinen TAB alle Angaben zur Montage des Gaszählers, und für den Wasserzähler gibt es das auch.

    Zur Montage der weiteren Haustechnik, beispielsweise Gastherme, sollte man in die Planungs- und Montageanleitungen der Hersteller schauen. Die geben an wie eine Therme montiert sein sollte, damit man sie später auch noch warten kann. Bei Solarthermie kommt noch der Platzbedarf für einen Puffer-/WW-Speicher hinzu. Das hängt dann davon ab, was für ein Heizkonzept man verfolgt, ob Solar nur für einen WW-Speicher geplant wird, oder ob auch Heizungsunterstützung möglich sein soll usw.
    Da gibt es keinen "pauschalen" Platzbedarf. Ein "Wandbedarf" einer Theme von > 1m ist sicherlich kein Luxus, und für Speicher/Puffer gilt das in ähnlicher Form.

    Was gerne unterschätzt wird ist der Platzbedarf für die ganze Verrohrung. Es wäre auch sinnvoll, wenn man im HWR eine Revisionsöffnung für Abwasser hätte (favorisiere ich zumindest), selbst wenn man die nie brauchen sollte.

    FBH Verteiler und Unterverteilungen für Strom würde ich im jeweiligen Stockwerk unterbringen. Je nach Entfernungen kann man die UV auch in den Zählerschrank integrieren.

    Ich gehöre zu denjenigen, die einen Haustechnikraum lieber etwas großzügig haben, denn ich finde es immer ätzend, wenn man sich im Reparatur- oder Wartungsfall zwischen Rohren, Thermen, Speichern hindurchzwängen soll, mitsamt Werkzeug, um dann mit chirurgischer Präzision an irgendeiner Stelle zu arbeiten. Wenn das schon erforderlich ist, dann sollte auch der Stundensatz für einen Chirurgen bezahlt werden.
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Definiere: EFH zur Wochenendnutzung :D

    Nischen mehr input wäre nicht schlecht.
     
  5. #4 Wiesenrain, 8. März 2015
    Wiesenrain

    Wiesenrain

    Dabei seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    1xBauherr
    R.B., vielen Dank für die konstruktive und detailreiche Antwort. Ich habe am WE eine Skizze gemacht und suche dann jetzt mal nen Architekten oder GU...
     
  6. #5 Wiesenrain, 9. März 2015
    Wiesenrain

    Wiesenrain

    Dabei seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    1xBauherr
    Hausanschlüsse_auf_1qm_im_Schrank.jpg
    Hausanschlüsse und Tähler für Gas Wasser Strom auf weniger als 1qm!
     
  7. #6 Skeptiker, 9. März 2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ja, sind bekannt. Aber bitte bedenken, dass die Heizung und Warmwasserbereitung (so nicht elektrisch) meist die eigentlichen Platzfresser sind!
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Funktioniert halt nicht überall so.
    Abgesehen davon fehlen alle diejenigen Teile die wirklich Platz benötigen (Gastherme, Puffer etc.).
     
  9. Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    Guten Morgen,

    die TAB (Strom) fordert Mindestabstände zu anderen Medien.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Wiesenrain, 10. März 2015
    Wiesenrain

    Wiesenrain

    Dabei seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    1xBauherr
    Danke für die Kommentare. Habe bei Architektur Allgemein den Grundriss eingestellt. Heizung und Verteiler sind in einem Technikraum im Obergeschoss, nur für die Anschlüsse fehlte der Platz im EG.

    Wenn die TAB für den Anschluss selbst auch Abstände vorsehen (nicht nur für Verteiler), dann wird es wohl nicht gehen, dann wäre das Bild wohl Mist :-(
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie schon gesagt wurde, geht so etwas (nennt sich HA-Nische) bei vielen Netzbetreibern/Versorgern, aber nicht bei allen.
    Muß jedoch SEHR sorgfältig geplant und umgesetzt werden, sonst geht es schief.
     
Thema:

Haustechnikanlagen - was ist unverzichtbar, Raumbedarf

Die Seite wird geladen...

Haustechnikanlagen - was ist unverzichtbar, Raumbedarf - Ähnliche Themen

  1. HHK unverzichtbar?

    HHK unverzichtbar?: Hallo Heizungsexperten, wir sind noch in der Rohbauphase (Aussenwände gemauert, Dachstuhl drauf, noch nicht gedeckt) unseres EFH`s und haben...
  2. Rollläden - Unverzichtbar im Neubau?

    Rollläden - Unverzichtbar im Neubau?: Hallo, wir hatten uns zunächst gegen den Einbau von Rolläden für unser EFH entschieden, kommen nun aber doch ins Grübeln, ob es nicht doch...