Haustür schief eingebaut - normal!?

Diskutiere Haustür schief eingebaut - normal!? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Servus Forum, folgendes Problem habe ich mit der kürzlich eingebauten Haustür in meinem Neubau: Gebäude: Holzrahmenbau, die Türlaibungen...

  1. #1 BEngBoomBEng, 17. April 2014
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Servus Forum,

    folgendes Problem habe ich mit der kürzlich eingebauten Haustür in meinem Neubau:

    Gebäude: Holzrahmenbau, die Türlaibungen sind 100% gerade im Lot.

    Tür: Alu-Haustür mit einseitiger Aufsatzfüllung. Größe 115x215cm, einflügelig.

    Problem: Der Rahmen (Zarge) der Tür wurde nicht Lotgerecht eingebaut. Unten Links ist die Tür ca. 11 mm näher an der Laibung als oben links - auf der rechten Seite genauso, nur logischerweise umgekehrt.

    Laut Rücksprache mit Handwerker und dem Verkäufer sei das normal so, bei Türen mit Aufsatzfüllung müsse man über den Rahmen den korrekten Sitz des eigentlichen Türflügels ausgleichen. Das ginge nicht anders. Sprich: Der Rahmen muss schief eingebaut werden, damit der Flügel gerade im Rahmen sitzt.

    Ich kann das irgendwie nicht so ganz glauben; zumal die 11 mm mit bloßem Auge als "schief" zu sehen sind.

    Was sagen die Fachleute dazu? Ist das tatsächlich "normal" oder kann ich da Nachbesserung verlangen?

    Danke für Infos!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast23627, 17. April 2014
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Bezugspunkt ist falsch!!

    Die von Ihnen gemessenen 11mm beziehen sich auf die verputzte Türlaibung. Das ist der falsche Bezugspunkt, da sich hier Toleranzen addieren können. Es kommt allein auf die lotrechte Lage des Rahmens an. Diese können Sie nur mit einer ausreichend langen Wasserwaage oder mit Hilfe einer Richtlatte genau messen.

    Gruß
     
  4. #3 BEngBoomBEng, 17. April 2014
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Ich formuliere Neu:

    Die von mir mit einer Wasserwaage gemessene Differenz beträgt 11mm. Wasserwaage ist in Ordnung, habe zwei Stück probiert und beide mal umgedreht. (Laibung ist nebenbei tatsächlich 100% im Lot)
    Der Monteur hat auch gar nicht abgestritten, dass der Rahmen um 11mm schief montiert wurde, sondern behauptet, dass muss so, sonst könne er den Türflügel nicht mehr korrekt einstellen.
     
  5. #4 Gast036816, 18. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn die haustür so schief eingebaut wurde, wie du es beschreibst, dann müsste die tür über dem boden ein spaltmaß haben, was sich um ca. 6 mm verändert - keilfuge - oder ist der fußboden so schief, dass der türenbauer sich danach richten musste? leg deine wasserwaage mal auf den fußboden!
     
  6. #5 BEngBoomBEng, 19. April 2014
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Ich hab noch keinen Estrich drin - unten wurde lediglich ein Estrichwinkel montiert. Aber guter Hinweis - ich messe mal nach wie es an der Schwelle aussieht.
     
  7. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wie darf man sich das vorstellen?
    2 x schief = gerade?

    Bilder?

    Wenn die Türe so schief "drinnehängt" geht Sie doch auch von alleine zu / oder eben auf.:(

    Mobil gesendet...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Haustür schief eingebaut - normal!?

Die Seite wird geladen...

Haustür schief eingebaut - normal!? - Ähnliche Themen

  1. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...
  2. Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?

    Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?: Hall zusammen, Wir haben ein 9 Jahre altes freistehendes Einfamilienhaus. Kann es bei normaler Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung an der Wand...
  3. Haustür reparieren

    Haustür reparieren: Hallo, ich habe eine beschädigte Haustür. Die Zarge ist OK, die Tür schließt auch. Nur wenn der Griff nach hinten gezogen wird, quasi entlang des...
  4. Schiefer Rollladenkasten: Mangel?

    Schiefer Rollladenkasten: Mangel?: Hallo, wir haben im Wohnzimmer eine 4,45m breite Hebeschiebetür mit einem durchgehenden Rollladenkasten, aber zwei Rollläden. Der linke Rollladen...
  5. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...