Haustür Schließzylindersuche

Diskutiere Haustür Schließzylindersuche im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Die betreffende Haustür wurde 1976 angefertigt (ortsansässiger Tischler - 2 Wochen Arbeitszeit!). Nach ca. 15 Jahren war der Schließzylinder...

  1. berha

    berha

    Dabei seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Hausruckviertel, OÖ; Österreich
    Die betreffende Haustür wurde 1976 angefertigt (ortsansässiger Tischler - 2 Wochen Arbeitszeit!). Nach ca. 15 Jahren war der Schließzylinder defekt und wurde durch einen nicht passenden Zylinder (28-50) ersetzt. Dieser Zylinder schaut außen ca. 10 mm vor. Meine Fragen:
    1. Einbruchsicherheit? Ist das Schloss leicht zu knacken?
    2. Wo bekommt man den passenden Zylinder (18 mm außen/ 50 mm innen)? In einem Fachgeschäft bekam ich die Auskunft, dass ausgelaufene Serien nach 5 Jahren aus dem Lager genommen werden (Alteisen).
    3. Gibt es eine andere Lösung?

    Die Tür führt in einen Windfang - die schlechte Wärmedämmung spielt daher keine große Rolle!
    Da die Tür ein Unikat ist, möchten wir sie keinesfalls austauschen!


    Danke im Voraus für hilfreiche Tipps!
    Grüße aus Österreich

    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 27. November 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vielleicht mal nach Sicherheitsbeschlägen in Schmiedeeisenoptik suchen. Dürfte eher zu finden sein (und sicherer) als so ein kurzer Zylinder
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau!
    Der neue Zylinder ist Müll und der alte war vermutlich noch schlechter (höchstens 4 Stiftzuhaltungen, keine Profilkontrollstifte etc.)...

    Lösung:
    1) vernünftigen Zylinder kaufen (z.B. Wendeschlüsselsystem von KESO, DOM, EVVA etc.)
    Dabei Mindestlänge außen 30mm.
    2) Überstand durch schmiedeeiserne Sicherheitsrosette abdecken, die einfach mit auf den vorhandenen Beschlag geschraubt werden kann (Befestigung von INNEN)
    Alternativ die Langschildgarnitur durch (dickere bzw. mit Rosette versehene) Sicherheitsgarnitur ersetzen.

    Außerdem Schließblech überprüfen (vermutlich ist das genauso windig wie der ganze Rest), ebenso die Bandseite (Hintergreifsicherung?).
    Auch auf das Schloß das Augenmerk richten (da gehört ne Mehrpunktverriegelung hin!

    Sorry, aber wie kann man so ne schöne und wohl solide Tür mit derartig ungeeigneten Beschlägen ausrüsten???
     
  5. berha

    berha

    Dabei seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Hausruckviertel, OÖ; Österreich
    Julius: "Sorry, aber wie kann man so ne schöne und wohl solide Tür mit derartig ungeeigneten Beschlägen ausrüsten???"
    Damals (1976) war bei uns noch "ländliche Idylle", Einbruchsicherheit war kein Thema. Erst in den letzten Jahren aktuell geworden: vor 2 Jahren Dämmerungseinbruch in unser Haus (Holzfenster als Einstieg); vor ein paar Wochen 7 Einbrüche in Nachbarhäuser über Terrassentüren und Kellerfenster - nie durch die Haustür!
    Habe vor, folgende Dinge zu verbessern:
    1. Langschild auf 10 mm Dicke verstärken und von innen verschrauben.
    oder überhaupt neue Beschläge (muss nicht unbedingt schmiedeeisern sein).
    2. Neuer Schließzylinder - Mehrpunktverriegelung: da muss ich mich erst informieren, was das ist.
    3. Neues Schließblech (Eckschließblech)
    4. Die Bänder machen für mich als Laien einen relativ stabilen Eindruck - Nachrüstung Hintergreifsicherung - da weiß ich auch (noch) nicht, was das ist und ob es machbar ist.

    Danke für die Tipps!

    Hans
     
  6. de Schmied

    de Schmied

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metallbauermeister
    Ort:
    Sinsheim
    Zu 1.
    Verschiedene Sicherheitsbeschläge z. B.
    http://www.gapp.at/sicherheitsbeschlage.html

    zu 2.
    Brauchst du nicht wenn du einen neuen Sicherheitsbeschlag verwendest
    zu 2a.
    Mehrfachverriegelung sollte von deinem Schreiner eingebaut werden da hier mindestens eine Ausfräsung hergestellt werden muß
    z.B.
    http://www.fuhr.de/fuhr/de/produkte/prod_tuer_855r.php?navid=20
    oder
    http://www.bks.de/index.php?id=62&Lang=19&MP=28-207
    gibt es auch von weiteren Firmen
    zu 3.
    Ist ok sie unter Link in 1

    zu 4.
    Unter Beschläge versteht Julius die Langschilder usw. die Bänder sehen wir ja nicht

    alle Links nur als Beispiel verstehen

    gruß
    de Schmied
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Widerspruch zu 2.

    Von wegen, einen neuen Zylinder brauche er nicht.
    Genau den braucht er am allerdringendsten!

    Der vorhandene ist ein Witz, aber keine Durchgangshemmung.
     
  8. #7 de Schmied, 30. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2010
    de Schmied

    de Schmied

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metallbauermeister
    Ort:
    Sinsheim

    Wenn er einen neuen Sicherheitsbeschlag einbaut ist der Witz ziemlich klein.

    Baut er kein neues ein sollte ein besserer eingebaut werden da stimme ich dir zu, möglichst mit Not- und Gefahrenfunktion.

    gruß
     
  9. berha

    berha

    Dabei seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Hausruckviertel, OÖ; Österreich
    Danke für die weiteren Infos. Bzgl. Not- u. Gefahrenfunktion habe ich nachgelesen und weiß ungefähr, worum es geht. Um zu klären, ob ein Panzerriegel sinnvoll und möglich wäre, könnte ich ein Foto (Innenseite Tür) nachliefern.
    Eine andere Frage, eher eine Stilfrage. Passt für diese Haustür nur der schmiedeeiserne Beschlag, oder käme eventuell ein moderner, wie Edelstahl, Alu, .. in Frage? Die Farbe müsste eher dunkel sein, oder?

    Gruß Hans
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Lieber Schmied,
    Deinen Ausführungen muß ich fachlich widersprechen:

    Ein(e) Sicherheitsschild oder -Rosette kann nur den Widerstand gegen gewaltsames Schließen des Zylinders erhöhen (hilft also - je nach Bauform - gegen Aufbohren, Abbrechen, Kernziehen), aber NICHT gegen Nachschließen (Auftasten)!
    Und auch nicht gegen schwarze Schlüssel.

    Bei so einem Popelzylinder wird sich wohl keiner die Mühe machen, den abzubrechen oder aufzubohren, wenn man ihn in einer Minute geräusch- und spurenlos aufgetastet hat...

    Das Dumme dabei ist, wenn es dumm geht, zahlt nichtmal die Hausratversicherung, da dies kein (nachweisbarer) Einbruch ist. Und Einsteigediebstahl ist nicht versicherbar.
     
  11. berha

    berha

    Dabei seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Hausruckviertel, OÖ; Österreich
    2 Fotos - Innenseite Haustür sollen die Sache verdeutlichen. Man sieht auch, dass die Tür einen 2. Flügel hat. Abstand Tür - Mauer: li 5 cm, re 6,5 cm. Der Einbau eines Panzerriegels geht sowieso nicht, oder?
    Ich wär sehr dankbar über Vorschläge (Links) zur Auswahl vorn Beschlägen, bzw. Schließzylinder!

    Unsicher bin ich auch bei der Stilfrage. Wieder schmiedeeisern oder Edelstahl?
    Auf den Türklopfer außen kann verzichtet werden, der Briefschlitz soll bleiben.
    Gruß Hans
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meine Eltern haben genau das gleiche Beschlagsystem gehabt. Da wurde alles so gelassen und um den Schließzylinder eine Rosette eingebaut die von Innen geschraubt wurde. Fällt auf den 3. Blick erst auf...
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. berha

    berha

    Dabei seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Hausruckviertel, OÖ; Österreich
    Ergänzung

    Von Interesse ist vielleicht der damalige (1978) Preis der Haustür: inkl. Montage und MWSteuer: Schilling: 15.900- = € 1.160,- !
    Eine durchschnittliche Inflation von 4 % (70er, 80 er Jahre ziemlich hohe Inflation!) gerechnet wären das heute ca. € 4.200,-.
     
  15. berha

    berha

    Dabei seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Hausruckviertel, OÖ; Österreich
    Danke H.PF für den Vorschlag!
    Werde die äußere Rosette demontieren und mich auf die Suche nach einer ca. 10 mm dicken Rosette begeben.
    Da die Tür straßenseitig liegt (Ortsbeleuchtung), ist die Sicherheit der Haustür doch nicht sooooo wichtig. Nächstes Jahr werden die noch verbliebenen Holzfenster (7) gewechselt. Das bringt für die Einbruchsicherheit mehr und zusätzlich Heizkostenersparnis.
     
Thema:

Haustür Schließzylindersuche

Die Seite wird geladen...

Haustür Schließzylindersuche - Ähnliche Themen

  1. Haustür Beschlag demontieren

    Haustür Beschlag demontieren: Guten Tag Ich würde gerne meinen Beschlag an der Haustür demontieren und einen neuen montieren. Wie bekomme ich den alten Beschlag ab ohne etwas...
  2. Sachschaden durch Handwerker an Haustür und nur Probleme

    Sachschaden durch Handwerker an Haustür und nur Probleme: Bin mir jetzt nicht sicher ob das Thema hier hingehört oder zur Rubrik Tür. Wir haben vor 3 Monaten eine neue Alu Haustür verbauen lassen, alles...
  3. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  4. Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich

    Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich: Hallo zusammen, ich habe bereits einen ähnlichen Beitrag gefunden. Jedoch deckt er unser Problem nicht so ganz ab. Gerne würde ich es "kurz"...
  5. Kunststoff Haustür Streifen entfernen

    Kunststoff Haustür Streifen entfernen: Guten Tag, bei unserer Kunststoff Haustür sind einige Streifen (siehe Fotos). Wie entfernt man sie am besten? [ATTACH] [ATTACH] Viele Grüße