Hauswasserwerk

Diskutiere Hauswasserwerk im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hi zusammen, hat Jemand eine Hauswasserkraftwerk in das Haus mit einintegriert? Sprich für WC, Spülmaschine und Waschmaschine? Wenn ja wie habt...

  1. #1 PatrickERH, 19.09.2021
    PatrickERH

    PatrickERH

    Dabei seit:
    19.05.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    hat Jemand eine Hauswasserkraftwerk in das Haus mit einintegriert? Sprich für WC, Spülmaschine und Waschmaschine? Wenn ja wie habt Ihr das im Haus mit angebunden?
    Über Tipps und Ratschläge würde ich mich freuen.
     
  2. #2 Fred Astair, 19.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.190
    Zustimmungen:
    3.284
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ich entnehme Deiner Frage, dass Du für die genannten Geräte sogenanntes Grauwasser verwenden willst?
    Dann muss ich Dir gleich mal einen Zahn ziehen: Eine Spülmaschine, in der nicht nur Blumentöpfe und Gummistiefel gewaschen werden sollen, muss zwingend mit Trinkwasser betrieben werden.
    Für die Waschmaschine wird Trinkwasser dringend empfohlen, wenn der mit 30° gewaschene Pullover nicht zum selbständigen Leben erweckt werden soll.
    Bleibt das WC als typischer Nichttrinkwasser-Verbraucher.
    Je nach Herkunft und Beschaffenheit des Grauwassers muss man evtl. schwarze, braune oder dunkelgrüne Verfärbungen der Schüssel tolerieren. Das ist rein optisch, wobei das RKI in Krankenhäusern bereits das Toilettenspülwasser als Infektionsquelle für lungengängige Mikroorganismen festgestellt hat und Maßnahmen einfordert. Erste Hilfe sind hier angebrachte Aufkleber, den Toilettendeckel vor dem Spülen zu schließen.

    Aber beschreib doch bitte erstmal, welches technische Problem Du gelöst sehen willst.

    PS: "Einintegriert" ist eine lustige Wortschöpfung. ;)
     
    SvenvH gefällt das.
  3. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    860
    Mal ganz davon abgesehen, dass man das Abwasser dennoch bezahlen muss. Das macht den größeren Anteil am Trinkwasser aus.
     
    Fred Astair gefällt das.
  4. #4 klappradl, 19.09.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    193
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Ja das wird aber mit dem Frischwasser abgerechnet. Wie sonst?
    Ich denke, bei der Frage geht es nicht um Grauwasser sondern um Brunnenwasser. Damit umgeht man jegliche Gebühr und daher ist das auch nicht zulässig.
     
  5. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    860
    Da muss dann ein zusätzlicher Zähler eingebaut werden.
     
  6. #6 Fred Astair, 19.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.190
    Zustimmungen:
    3.284
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Dann nennen wir die Flüssigkeit halt etwas sperrig Nichttrinkwasser, weil wir die Quelle nicht kennen. Ist aber für die obigen Aussagen egal.
     
  7. #7 klappradl, 19.09.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    193
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Für Grauwasser habe ich immerhin schon Abwassergebühren bezahlt. Für ohne Zähler eingeleitetes Brunnenwasser nicht.
    Mit unserem Brunnenwasser könnte man auch Wäsche waschen, schließlich bekommen wir das auch mit dem Gemüse zu essen.
     
  8. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    860
    Das ist ähnlich wie mit dem Pool im Garten. Jeder nutzt den Außenwasserzähler um Abwassergebühren zu sparen. Gibt man aber Chemikalien dazu muss das Fachgerecht entsorgt und auch Abwassergebühren bezahlt werden. So gesehen dürfte man den Außenzähler garnicht zum Pool füllen nutzen.
    Im Endeffekt muss für alles was in die Kanalisation geleitet wird bezahlt werden. Warum sollte das auch umsonst sein? Die Aufbereitung des Abwassers ist doch nicht kostenlos nur weil das Frischwasser kostenlos ist.
     
Thema:

Hauswasserwerk

Die Seite wird geladen...

Hauswasserwerk - Ähnliche Themen

  1. Das richtige Hauswasserwerk

    Das richtige Hauswasserwerk: Moin und ein herzliches Hallo Ich fang am besten mal gleich an. Zu meiner Frage die mich Zeit gewisser Zeit beschäftigt, ist welches...
  2. Frage zum Hauswasserwerk

    Frage zum Hauswasserwerk: Hallo, Habe ein paar Fotos hochgeladen. Kann mir jemand sagen was diese Schwarze Kappe am druckbehälter ist? Diese kann man rein und rausdrehen,...
  3. Sicherungspflicht bei Leerrohren für Hauswasserwerk

    Sicherungspflicht bei Leerrohren für Hauswasserwerk: Hallo Forenuser, ich benötige bitte mal euer Fachwissen und Meinungen. Folgende Situation: 1. Leerrohrverlegung und Abdichtung Bei meinem Neubau...
  4. Salzausblühung am Hauswasserwerk im Keller

    Salzausblühung am Hauswasserwerk im Keller: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe in meinem Keller im Waschraum neben der Grundwasserpumpe am Bohrloch Salzausblühungen und bräuchte mal einen...
  5. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...