Hebanlage ?

Diskutiere Hebanlage ? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, meine Hausanschlüsse Regenwasser und Schmutzwasser liegen leider in einer Tiefe von 1,80m bzw. 2,00m! Das ist natürlich nicht so gut...

  1. Snewi

    Snewi

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo,

    meine Hausanschlüsse Regenwasser und Schmutzwasser liegen leider in einer Tiefe von 1,80m bzw. 2,00m! Das ist natürlich nicht so gut wenn ich nun in meinem Keller ein WC + Dusche und Abfluss etc. haben möchte! Nun komme ich wahrscheinlich um eine Hebeanlage nicht herum! Welche könnt ihr empfehlen oder mit welcher habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Sollte natürlich bezahlbar sein oder seht ihr hier noch andere Möglichkeiten dieses Problem zu umgehen?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
  4. Snewi

    Snewi

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Osnabrück
    Also ich möchte im Keller ein WC was aber eher selten genutzt wird!
    Dann eine Dusche und Waschmaschine bzw. Trockner! Und evtl einen Abfluss! da würde die compli 400 von Jung reichen und das wären die einzigen Kosten oder mit was muss ich rechnen?

    Gruß
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Ohne Kenntnis der Einbausituation und der möglichen Eigenleistungen ist eine Benennung der Kosten nicht möglich (das Gerät (jung compli 400) kostet neu etwa 1400 euro, meins 700euro über Ebay).
    Wenn mit Ablauf ein Bodenablauf gemeint ist, gehts wohl nur mit Öffnnung der Bodenplatte und Einbau eines Schachtes. (Falls machbar: Grundwassersituation)
    gruss
     
  6. Snewi

    Snewi

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Osnabrück
    Mit grundwasser gibt es keine Probleme bei meinem Grundstück!
    Die Frage die sich mir stellt ob ich auf das WC verzichten kann! Was würdet ihr dann für eine Anlage nehmen und bräuchte ich dann einen Pumpensumpf oder wie kann ich mir das vorstellen! Wenn es dann so auf alle Fälle günstiger was wäre hier eine gute Lösung und Anlage?

    Gruß
     
  7. #6 bernix, 14. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2008
    bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
  8. Snewi

    Snewi

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Osnabrück
    Wozu ist ein Pumpensumpf denn da und bräuchte ich den in diesem Fall? Hat Jung da auch ne Anlage für was ist mit dem Hebemax 100?

    Gruß
     
  9. Snewi

    Snewi

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Osnabrück
    Wenn mein Keller eine lichte Höhe von 2.37,5 hat und der Schmutzwasserkanal in 2 Meter tiefe liegt wieviel müsste ich mit dem Haus Höher gehen um eine Toilette ohne Hebeanlage vielleicht auf einem kleinem Podest zu bauen?


    Gruß
     
  10. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Kommt auf die Rückstauebene an. Und die ist meistens GOK. Wo liegt denn bei Dir die Rückstauebene?

    Laienmeinung
     
  11. #10 Manfred Abt, 15. Oktober 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    nun bin ich mit Sicherheit jemand, dem eine ausreichende Berücksichtigung der wassertechnischen Rahmenbedingungen bei der Gesamtplanung am Herzen liegt. Aber ich würde die Festlegung der Bauwerkshöhen wohl dann doch nicht an den Wünschen zur Sanitärausstattung definieren.

    Und eine Hebeanlage ist schon aus Gründen des Rückstauschutzes eine sinnvolle Investition.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Snewi

    Snewi

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo,

    aber doch nicht wenn ein WC im Keller nicht unbedingt notwendig ist oder??
    Wie gesagt was ich weiss Regenwasserkanal tiefe 1,80m und Schmutzwasser 2,00m!

    Gruß
     
  14. #12 Manfred Abt, 16. Oktober 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Doch, sinnvoll auch dann! Nur lässt die Normung bei geeigneten Rahmenbedingungen eben auch qualitativ schlechtere Lösungen zum Rückstauschutz zu.

    Sinnvoll ist eine Hebeanlage mir Rückstauschleife aber trotzdem, da sie rein von der Physik her halt einen Rückstauschutz ohne Wenn und Aber sicherstellt.
     
Thema:

Hebanlage ?

Die Seite wird geladen...

Hebanlage ? - Ähnliche Themen

  1. Hebeanlage Jung WC Fix 260 V abartig laut

    Hebeanlage Jung WC Fix 260 V abartig laut: In unserem kleinen Bad (Dusche, Klo, Waschbecken) im Kellergeschoß unseres Neubaus (2016) wurde neben dem WC eine Fäkalien-Hebeanlage Jung WC Fix...