Hebeanlage abartig laut

Diskutiere Hebeanlage abartig laut im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, in meinem Neubau ohne Türen, Bodenbeläge und sonstigen schallmindernden Einrichtungsgegenständen scheint meine Hebeanlage...

  1. ECA2010

    ECA2010

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    in meinem Neubau ohne Türen, Bodenbeläge und sonstigen schallmindernden Einrichtungsgegenständen scheint meine Hebeanlage extrem laut. Mir ist schon klar dass das besser werden wird wenn mal alles drin ist.

    Trotzdem kann ich mir fast nicht vorstellen dass die Hebeanlage dann nicht mehr zu hören ist.

    Ich hör sie gerade sogar im Dachgeschoss und im Keller wenn man daneben steht, fallen einem fast die Ohren ab.

    Ist das normal? Ich hätte kein Problem damit wenn die Anlage nur aktiv ist wenn ich Wäsche wasche. Mit meiner Luftwärmepumpe springt die Hebeanlage aber mehrmals am Tag (und in der Nacht) an und das fände ich dann nicht so witzig.

    Wie sind denn die Erfahrungen mit eurer Hebeanlage? Und kann man die irgendwie leiser bekommen?

    Danke
    ECA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was sagen die technischen Unterlagen zur Schallemission?
    Was sagen die Einbauvorschriften zur Schalldämmung?

    Normalerweise sollte das nicht durch´s ganze Haus dröhnen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Was hat denn die Hebeanlage mit der LuftWP zu tun? Die beiden laufen doch völlig unabhängig voneinander.
    Wenn niemand im Keller Wasser zapft (und ablaufen lässt) sollte die komplett stillstehen.
    Scheint irgendwas nicht zu stimmen. Vielleicht zieht die dauernd Luft durch und ist deshalb so laut?

    Unsere macht keinen sonderlichen Lärm und läuft auch nur, wenn Wasser abläuft.
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...absolut leise....im EG hör ich sie nur wenn ich direkt obendrüber sitze und es absolut leise ist.

    Welche Anlage ist es?
     
  6. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Vermutlich wird das Kondensat der LuftWp damit "wegegeschaufelt"...
     
  7. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Ja, das hab ich mir auch schon gedacht, aber die Hebeanlage läuft doch erst an, wenn etwas zusammengekommen ist, nicht schon für ein paar ml...
     
  8. ECA2010

    ECA2010

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Bayern
    Ich glaub das ist eine von Jung, ich schau aber morgen nochmal nach.

    Das Kondensat der WP ist nicht nur ein paar ml, da kommt ordentlich was zusammen und die Hebeanlage springt mehrmals täglich an. Hängt natürlich immer von der Luftfeuchtigkeit außen ab.

    R.B. Keine Ahnung, muss ich mal bei der Baufirma erfragen. Es sieht aber auch nicht so aus als sei da was abgekoppelt, jedenfalls sind die Rohre direkt mit dem Abwassersystem im Haus starr verbunden.

    Das lässt hoffen, denn dann kann man da sicher noch was nacharbeiten, oder?
     
  9. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten, als etwas "Watteähnliches" - was da nicht h ineingehört... ( :o) aus der ELW in meine Anlage kam, wickelte sich dieser Kamerd' munter
    um die Messerchen und weiter im inneren so an die Mechanik, dass sich die mittlere
    Welle leicht verzog und die Messer gegen die Pumpenwand knurrten.
    Dieser Schall übertrug sich über BoPla ins ganze Haus, so dass der beschriebene Geräuschpegel uns jedesmal erschrak... Fachmann geholt... gereinigt - leise.
     
  10. ECA2010

    ECA2010

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Bayern
    ELW?

    Also bei mir hängt momentan nur die WP dran, alles andere ist noch nicht in Betrieb. Vielleicht ist bei der Montage was ins System geraten.

    Wär schon gut wenn das so eine einfach zu behebende Ursache hätte...
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum trittst Du nicht einfach demjenigen in den Hintern der die Anlage verbaut hat? Wenn es wirklich so laut ist wie von Dir beschrieben, dann ist das nicht normal, Punkt aus.

    Gruß
    Ralf
     
  12. ECA2010

    ECA2010

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Bayern
    Ja, das tue ich. Die WP ist leider auch viel zu laut, die höre ich auch im DG noch... Da muss ich viel treten...
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vorher aber (s.o.) in die Unterlagen schauen. Dort müsste die Schallemission angegeben sein. Wenn es dann Abweichungen von diesen Daten gibt, hast Du gute Chancen.

    Gruß
    Ralf
     
  14. ECA2010

    ECA2010

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Bayern
    Hm, geht es nicht auch um eine Schallentkopplung nach den anerkannten Regeln der Technik? Die Vibrationen gehen momentan direkt in drei Wände über starre Rohrleitungen. Schalleistungspegel laut Handbuch ist 57 dB, ist nicht wenig, stört aber nicht wenn es zum größten Teil im Keller bleibt.

    Was sollte man denn von 57 dB im übernächsten Stockwerk noch hören? Da sind drei Betondecken dazwischen.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    57dB(A), wohl gemessen in 1m Abstand, sind nicht wenig. Das ist genauer gesagt relativ viel (wäre mir zu laut).

    Wieviel Du davon im DG, OG oder wo auch immer hörst, kann man kaum vorhersagen, schon gar nicht wenn das Haus noch im "Rohbau" steht und so der Schall problemlos durch´s ganze Haus wandern kann.

    Die Geräusche dürfen sich aber nicht über die Rohrleitungen übertragen, doch das wäre wieder ein anderes Thema. Es ist ja noch nicht einmal geklärt, wie sich der Schall ausbreitet.

    Es geht also einmal um die Schallemission der Hebeanlage selbst, und einmal um die Schallemission der kompletten "Installation". Dazu gibt es üblicherweise Montageanleitungen mit Maßnahmen die der Schallreduzierung bzw. -minimierung dienen.

    Was Grenzwerte betrifft, so ist das im EFH schwierig, denn letztendlich kannst Du ja selbst dafür sorgen, dass "Deine" Grenzwerte erfüllt werden. Dazu hättest Du das Thema Schallschutz mit Deinem Handwerker vereinbaren sollen.

    Du kannst auch einmal hier lesen:

    http://www.bosy-online.de/Schall.htm

    Google findet unter Schallschutz Haustechnik auch viele Webseiten.

    Gruß
    Ralf
     
  16. ECA2010

    ECA2010

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ralf,

    die 57 dB beziehen sich auf die WP.

    Es gibt den Leitfaden Schall des Bundesverbandes Wärmepumpe e.V. und die Grundprinzipien der Schallentkopplung wurden nicht eingehalten, wie zB 360° Schlaufen aus flexiblen Schläuchen zwischen starren Rohren an der Wand und der WP.

    Das werde ich so auf keinen Fall abnehmen, bei mir übertragen sich die Vibrationen ungebremst auf drei Kellerwände.

    Jetzt hat man mir schon die Rechnung für die Wärmepumpe geschickt obwohl sie noch nicht mal wie im Vertrag vereinbart offiziell von SE in Betrieb genommen wurde... Man hat zwar jetzt mit dem Funktionsheizen begonnen, die Inbetriebnahme erfolgt aber erst dann wenn auch der WW Speicher angeschlossen ist, nach dem Funktionsheizen. Vorher habe ich von SE keine Gewährleistung.

    In der Hebeanlage war Sand...

    Das wird noch spannend!
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann sind wir jetzt also bei der WP.
    Dafür liefern die meisten Hersteller Einbauanleitungen und schalldämmende Maßnahmen. Daran muss man sich orientieren. Eine WP mit 57dB(A) im Keller wäre nicht nach meinem Geschmack, höchstens mit einer Panzertüre vor dem Heizraum.

    Letztendlich kommt es aber auch darauf an, was bestellt war. Frei nach dem Motto "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht". Natürlich gibt es Regeln die eingehalten werden müssen, aber diese stellen nicht automatisch einen zufriedenstellenden Schallschutz sicher.

    Gruß
    Ralf
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Achim Kaiser, 2. März 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Hmm .... Anlage halb fertig ....

    Sind schon Türen eingebaut ?
    Wie ist der Baustellenstand ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  20. ECA2010

    ECA2010

    Dabei seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Bayern
    Noch keine Türen und keine Bodenbeläge etc. Das hallt natürlich und verstärkt den Schall, ich weiß. Das wird sicher noch besser, trotzdem möchte ich nicht dass starre Leitungen direkt mit der Wand verbunden werden.

    Das Thema Schall ist ja immer so eine Sache bei Luftwärmepumpen. Entweder ich hab den Schall im Haus, wo ich auch was dagegen machen kann, oder ich hab ihn draußen bei der Außeneinheit wo er die Nachbarn ärgert.

    Wenn man die Geräuschemissionen von Wärmepumpen vergleicht, habe ich noch keine gefunden, die man ohne zusätzliche Maßnahmen nicht oder so gut wie nicht hört.

    Aber es gibt Möglichkeiten und die verlange ich auch von meiner Baufirma. Es gibt Hersteller, die ein komplettes Schalldämmungsmanagement anbieten, mein Hersteller gehört nicht dazu, der ruht sich lieber auf seinem Renommee aus. Diesen habe ich allerdings auch nicht freiwillig gewählt, den hat mir der Heizungsbauer vorgegeben weil er nix anderes kann. Dann muss er aber dann eben selber nachbessern.
     
Thema:

Hebeanlage abartig laut

Die Seite wird geladen...

Hebeanlage abartig laut - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?

    Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?: Hi. Ich hatte einen Fachbetrieb da. Die sollten das Dach dämmen, und zwar so, dass die Dämmpflicht nach EnEV erfüllt wird. Und das möglichst...
  2. Hebeanlage ein Muss?

    Hebeanlage ein Muss?: Hallo, Wir bauen dieses Jahr mit xxx ein Einfamilienhaus in Hanglage. Die Erarbeiten werden in Eigenleistung erbracht. Hierfür haben wir uns...
  3. Hebeanlage Jung WC Fix 260 V abartig laut

    Hebeanlage Jung WC Fix 260 V abartig laut: In unserem kleinen Bad (Dusche, Klo, Waschbecken) im Kellergeschoß unseres Neubaus (2016) wurde neben dem WC eine Fäkalien-Hebeanlage Jung WC Fix...
  4. Trittschall beim Neubau DHH - laut Gutachten angeblich in der Norm

    Trittschall beim Neubau DHH - laut Gutachten angeblich in der Norm: Hallo, meine Frau und ich haben im Oktober 2015 unsere neue DHH bezogen die von einem großen Essener Bauträger errichtet wurde. Am Anfang war...
  5. Wie laut dürfen Rollladen klappern?

    Wie laut dürfen Rollladen klappern?: Hallo Experten, unser Bauträger hat und Ende 2015 ein Fertighaus errichtet. Was uns nervt, sind die Rollladen, welche bei Wind extrem klappern....