Hebeanlage und Verrohrung - Jemand eine Idee?

Diskutiere Hebeanlage und Verrohrung - Jemand eine Idee? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, bei uns im Keller steht unser Heizkessel, sowie unsere Waschmaschine. Da das 100er KG Abwasser-Rohr leider auf Deckenhöhe liegt...

  1. #1 Hansisolo, 06.11.2022
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Selbstständig
    Hallo zusammen,
    bei uns im Keller steht unser Heizkessel, sowie unsere Waschmaschine. Da das 100er KG Abwasser-Rohr leider auf Deckenhöhe liegt müssen wir mit einer Hebeanlage arbeiten.
    Das Kondensat der Heizung und das Abwasser der Waschmaschine läuft also beides in eine Hebeanlage die das Wasser dann entlang der Decke in das 100er KG Rohr pumpt (wie auf der Zeichnung).
    Außerdem kommt von einer Etage höher das Abwasser von Geschirrspüler, was mit einem Y Stück in das 100er KG geht.

    Das ganze funktioniert auch schon seit 18 Jahren so. Allerdings wurde bei der Heizungswartung festgestellt, das wohl mal etwas Wasser in der Brennkammer war. Wir hatten auch eine klein Pfütze unter der Heizung. das war auch nur einmal in der ganzen Zeit. Es kann vielleicht sein das Waschmaschine und Heizung gleichzeitig abgelaufen sind und die Pumpe vielleicht zu langsam abgepumpt hat. So das Wasser in die Heizung zurück gedrückt wurde. Ist auch nur eine Vermutung.

    Daher meine Frage wie Ihr das lösen würdet, oder würdet Ihr das so lassen? Gibt es da schönere Lösungen. Evtl 2 Hebepumpen, jeweils eine für die Heizung und eine für die Waschmaschine?
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.672
    Zustimmungen:
    797
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Kann die WM nicht direkt an das Abwasserrohr angeschlossen werden? Pumpen würde die WM alleine schaffen. Ewtl. auf eine Sockel stellen…

    Je nach dem wir alt die Hebeanlage ist würde ich diese erneuern. Es gibt durchaus kompakte und kräftige Hebeanlagen.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Hansisolo, 06.11.2022
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Selbstständig
    Moin,
    an das 100er Rohr kommt man leider nicht dran, da der Keller nur teilunterkellert ist. das macht das ganze ja so kompliziert.
    Aktuell ist eine SaniVite 3 verbaut. 6 Jahre ist die mindestens alt.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.153
    Zustimmungen:
    2.928
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Trenn das bitte , hier empfiehlt sich eine Kondensatpumpe für deine Heizung , es gibt da einige gute Hersteller, meine ist seit 12 Jahren ohne Mangel/Defekt.
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 Hansisolo, 06.11.2022
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Selbstständig
    Ok. An welches Rohr würdest du denn die Kondensatpumpe anschließen? Also wie würdest du das mit der Verrohrung lösen?
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.153
    Zustimmungen:
    2.928
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Entweder an dein HT von der Küche oder an DN 100, musst die Länge und Förderhöhe beachten der Kondensatpumpe ( Rückschlagventil ) haben diese eh , Kondensatpumpen haben einen Schlauch so 1/4 3/8 " die bekommst bestimmt eingebunden.
     
  7. #7 Hansisolo, 06.11.2022
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Selbstständig
    Eine Frage noch. An der alten Hebeanlage ist der Anschluss auf Bodenhöhe verwendet. Wenn ich die Heizung dort raustrenne, wie kann man den offenen Anschluss an der Hebepumpe wieder verschließen? HT rohr mit endstopfen?
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.153
    Zustimmungen:
    2.928
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Eigentlich gibt es dafür passende 'Einsätze' mit Gewinde oder Bajonett Verschluss, da musst Mal suchen.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 simon84, 06.11.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.826
    Zustimmungen:
    5.108
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mindestens mit Bandschelle sichern !
     
  10. #10 JohnBirlo, 06.11.2022
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    284
    Sollte man das unter der Rückstauebene machen? Haben Waschmaschinen ein Rückschlagventil?
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  11. #11 Fred Astair, 06.11.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    9.105
    Zustimmungen:
    4.303
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Meines Wissens nicht. Wozu auch? Und wenn sie eins hätten, wäre es gegen Rückstau aus der Kanalisation unwirksam und unzulässig.

    Was heißt denn eigentlich
    ?
    Dort wo die Schläuche angeschlossen sind, muss man ja "drankommen". Wer hindert denn wen daran, eine ordentliche Verrohrung in HT bis zur Spülmaschine zu ziehen? Steht die eigentlich allein in der Landschaft oder gibts da nicht noch eine Spüle?
    Dann sind nur noch die Abwässer der WM und das Kondensat von der Hebeanlage mit einer Schleife mind. 30cm über Rückstauebene zu führen.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 simon84, 06.11.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.826
    Zustimmungen:
    5.108
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Habe noch nie eine Waschmaschine mit so etwas gesehen !

    der Schlauch geht direkt zur Pumpe und je nach Bauart kommt bei einem „stau“ Wasser mehr oder weniger schnell rein .


    Ein Magnetventil für den Zulauf hatten aber bis jetzt alle Maschinen an denen ich gefummelt habe.
    Logischerweise
     
  13. #13 Hansisolo, 06.02.2023
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Selbstständig
    Moin
    Ich hab nochmal eine frage zu diesen Kondensatpumpen. Wie stark pumpen die? Könnte man den Ablaufschlauch auch in einen syphon vom ablauf hängen/stecken?
     
  14. #14 petra345, 06.02.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.920
    Zustimmungen:
    669
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die erhöhte Aufstellung der Wama ist eine gute Idee. Aber ob es dann ausreichend hoch ist, möchte ich mit einem Fragezeichen versehen.

    Wenn man das Abwasser der WM und das Kondensat des Kessels in einer Grube sammelt, genügt eine einzige Abwasserpumpe, um das gesamte Wasser über eine Überhöhung in das Abwasserrohr abfließen zu lassen.

    Ein Rückschlagventil ist dabei nicht notwendig. Aber die Überhöhung muß über die höchste Rückstauebene geführt werden. Die Pumpen von Jung haben bereits ein Rückschlagventil aus Gummi in der Pumpe.

    Aber wenn etwas 'Wasser zurückfließt ist d as nicht schlimm und der sich mit der Zeit absetzende Schlamm wird dabei etwas aufgewirbelt. Einmal im Jahr oder auch im Schaltjahr muß man die Grube reinigen.

    So eine Pumpe hält vermutlich 20 Jahre. Dann geht gerne einmal ein Lager fest.
    Die 100 €-Pumpen aus dem Baumarkt erreichen diese 20 Jahre nicht. Das ist ein Erfahrungswert.
    .
    .
     
  15. #15 Hansisolo, 07.02.2023
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Selbstständig
    Hallo.
    Ich wollte eigentlich nur wissen ob man die kondensatpumpen für heizungen in einen syphon einhängen kann statt in ein rohrsytem. Die haben doch nur so ein kleinen dünnen Schlauch richtig?
     
  16. #16 petra345, 07.02.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.920
    Zustimmungen:
    669
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich sehe da kein Problem.
    Auch der Auffangbecher für das abtropfende Wasser an der Speicherarmatur hat ein kleines Syphon.
    Die Frage ist, ob die Kondensatpumpe nicht zu viel Kondensat auf einmal pumpt und das Syphon zum Überlaufen kommt.
    .
     
Thema:

Hebeanlage und Verrohrung - Jemand eine Idee?

Die Seite wird geladen...

Hebeanlage und Verrohrung - Jemand eine Idee? - Ähnliche Themen

  1. Hebeanlage: Pumpe entleert den Behälter nicht mehr komplett

    Hebeanlage: Pumpe entleert den Behälter nicht mehr komplett: Kollegen in einer kleinen Hebeanlage (ca. 10 Liter für Waschmaschinen-Grauwasser und Kellerwaschbecken) ist eine Jung Pumpe U3KS Niro verbaut...
  2. Aussparung (Hebeanlage) in Estich fachgerecht abdichten

    Aussparung (Hebeanlage) in Estich fachgerecht abdichten: Hallo zusammen, beim Neubau des Hauses musste auf Grund eines Planungsfehlers recht spontan eine Hebeanlage, bzw. die Aussparung dafür im Estrich...
  3. Planung Entwässerung in Hanglage mit Hebeanlage

    Planung Entwässerung in Hanglage mit Hebeanlage: Hallo zusammen, bei der Planung eines Neubaus (4 Wohneinheiten) gibt es unterschiedliche Empfehlungen bezüglich der Entwässerung(Abwasser und...
  4. WAMA nicht mehr über Hebeanlage

    WAMA nicht mehr über Hebeanlage: Hallo, in unserem Haus werden die Kellerräume über eine Hebeanlage entwässert, da das Abflussrohr auf ca 1,5m über Kellerboden das Haus verlässt....
  5. Hebeanlage(n) Empfehlungen

    Hebeanlage(n) Empfehlungen: Guten Morgen liebe Experten, Wir hatten Pech mit der Baufirma - jetzt in Konkurs - die viele Planungsfehler beging. Es wurde kein Pumpensumpf...