Hebeschiebetür undicht ??? HILFE !!!

Diskutiere Hebeschiebetür undicht ??? HILFE !!! im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich bin mir nun gar nicht sicher, dass das Thema hierhin gehört, aber ich weiß ja auch noch nicht genau wo mein Problem liegt?!?!...

  1. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo zusammen,
    ich bin mir nun gar nicht sicher, dass das Thema hierhin gehört, aber ich weiß ja auch noch nicht genau wo mein Problem liegt?!?!

    Kurze Vorabinfo:
    Es handelt sich um einen Flachdachanbau, 4 Jahre alt und bei der Hebeschiebetür von Wirus (ca. 4x2) mit Südausrichtung habe ich bereits im
    November 2015 Feuchtigkeit hinter den Fußleisten in der Laibung entdeckt und vielleicht auch noch 30/40 cm an der Wand lang!!!
    Das Mauerwerk besteht aus einem 30er Porenbetonstein wo aussen ein "Lipperstolz" (Steinputzgemisch) aufgetragen wurden und innen habe ich ca 1,5cm Lehmputz draufgemacht.
    Den Einbau der Anlage hat ein Fensterbauer gemacht und angeschlossen ist das Fenster auch ordentlich (Habe ich vor dem Verputzen überprüft).
    Jetzt sagte mir ein Tischler im Nachgang, dass man unten den Rahmen des Fensters/die Aluleiste zumachen müßte bevor man die verbaue - das weiß ich nicht! - Ist an der Aussage was dran??

    Ich habe alle möglichen Fehlerquellen (glaub ich) schon durchdacht, aber ich finde einfach keine Lösung :-( und weiß auch nicht was ich noch machen soll.

    Die Fotos stammen vom Dez2015,die Laibung ist nun auch nicht mehr so feucht, habe viel gelüftet und auch einen Heizlüfter immer wieder eingesetzt, aber ganz trocken wird es nicht.
    Nur kommt es mir sovor, dass es vor allem bei Schlagregen wieder feuchter wird???
    Ich dachte auch schon, dass es eine Kältebrücke wegen der Aluschiene unten sein könnte, aber das kann ich mir irgenwie auch nich vorstellen?!?

    Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter!!!!!


    Gruß Stefan

    Mal ne Frage - wie kann ich mehr Bilder hochladen????
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    hast du fotos vom einbau?

    wie wurden die umlaufenden fugen zwischen rahmen und wand ausgebildet/abgedichtet? bilder 2 und 4 deuten auf fehlerhafte fugenabdichtung.
     
  4. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Ich könnte mir vorstellen, das zwischen Aluleiste unten und Rahmen, Wasser durch Kapillarwirkung zwischen zieht und sich dann in der Wand verteilt, weil dort kein Schutz gegen eintretendes Wasser besteht.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  5. MarvMD92

    MarvMD92

    Dabei seit:
    2. August 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Ort:
    Eifel/Mosel/Luxembourg
    Doofe Frage, was meint dein Tischler denn mit der Aussage Aluleiste zumachen ?
    Wir selber sind auch Vertrieb der genannten Firma daher kenne ich die Produkte gut und da sieht alles so aus wie es aussehen sollte.
    Allerdings kann ich von den Bildern her nur meinem Vorredner Rolf zustimmen und sagen es sieht nach einer Fehlerhaften Abdichtung aus, wo genau kann man nur sagen wenn man alles aufreißen würde.
     
  6. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Abdichtung innen fehlt - Anputzleiste??


    Hi,
    bei der Abdichtung innerhalb zwischen Wand/Lehm und Rahmen hatte mein "Lehmmensch" damals nichts gemacht, im nachhinein denke ich, dass
    man da zumindest eine "Anputzleiste o.ä." hätte dran machen müssen?! Aber diese hat doch n ur den Hintergrund, dass die feinen Risse nicht entstehen - mit Dichtigkeit innenn hat das doch nix zutun??! Es sieht ja auch nur so schlimm aus, weil Lehm dunkel ist, bei Zementputz o.ä. würde das auch nicht so auffallen DSCN2480-klein.jpg DSCN2406-klein.jpg DSCN2480-klein.jpg DSCN2406-klein.jpg
     
  7. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Meinst Du von außen???
    Wie soll man denn das Elemnet seitlich am Mauerwerk anschließen - hat doch der Fensterbauer gemacht??
     
  8. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Foto vergessen
     

    Anhänge:

  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 25. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Abdichtung zwischen Fensterunterstück und dem Beton der Sohlplatte fehlt (zumindest auf den Bildern).
    Passt 100 % zum Schadenbild!
     
  10. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Mein Tischler meinte, dass es sein kann, dass in der Montageanleitung des Herstellers drinsteht, dass man die Aluprofile - welche ja seitlich offen sind, seitlich zumachen müßte, mit Silli o.ä.. Damit dadrin kondensierendes/eintretendes Wasser nicht seitlich rausläuft; sondern durch die Öffnungen vorne. Aufgrund der Länge der Schiene, wäre diese ja schon konkarv/Konvex und somit würde es immer seitlich Richtung Laibung laufen...???!!

    Ist da was dran???

    Ich mein, ich könnte doch auch gar nicht kontrolliern, ob das zu wäre??
     
  11. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Was meinst Du genau?
    Innen wurde vorher eine G200Al aufgeschweißt, von außen mit Dichtschlämme/Dickbeschichtung alles 2/3 x eingeschmiert??
    Die Fensterbank habe ich selber vollflächig mit spez. Mörtel aufgeklebt.
     

    Anhänge:

  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    die schwarze schmiere auf den bildern 2 und 3 hat nichts mit der abdichtung des elementrahmens am bauwerk zu tun.

    warum die schwarze schmiere dort hinkam, muss dir derjenige erklären, der die schwarze masse aufgetragen hat. er soll dir auch gleich nachweisen, nach welchen regeln der technik das gemacht wurde.

    ich fürchte, das alles auf die fehlende abdichtung außen zwischen rahmen und bauwerk hinausläuft! aufmachen, untersuchen, weiter aufmachen, dicht machen und wieder zu machen - das werden deine nächsten arbeitsschritte sein.

    wenn du das noch beim fensterbauer als gewährleistungsmangel unterbringen kannst, dann hast du auch einen kostenträger für die aktion. du darfst dir keinen verfahrensfehler erlauben.
     
  13. #12 Kunterbunt, 25. Februar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Februar 2016
    Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Hmm, es ist damals auch viel in Eigenleistung geschehen.

    Die schwarze Schmiere kam damals so zustande; das Element wurde nicht bündig mit der Aussenwand gemacht, sondern ca. 10cm nach innen versetzt. Um diesen Tritt vorne auszufüllen, hatte ich die Porenbetonsteine mit Dickbeschichtung quasi eingeklebt damit ich eine Auflage für die Fensterbank habe. Später kam da wieder Putz vor, welchen ich diesesmal mit Dichtschlämme von ist_egal siehe Foto1 rundherum abgedichtet habe. Damit müßte es doch eigentlich dicht sein???? Wo kann denn da Wasser reinkommen???

    Wie sehe denn die korrekte Abdichtung zwischen Rahmen und Bauwerk aus - hast Du geg. ne Detailzeichnung??
     
  14. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Hmm, es ist damals auch viel in Eigenleistung geschehen.

    Die schwarze Schmiere kam damals so zustande; das Element wurde nicht bündig mit der Aussenwand gemacht, sondern ca. 10cm nach innen versetzt. Um diesen Tritt vorne auszufüllen, hatte ich die Porenbetonsteine mit Dickbeschichtung quasi eingeklebt damit ich eine Auflage für die Fensterbank habe. Später kam da wieder Putz vor, welchen ich diesesmal mit Dichtschlämme von Schomburg siehe Foto1 rundherum abgedichtet habe. Damit müßte es doch eigentlich dicht sein???? Wo kann denn da Wasser reinkommen???

    Wie sehe denn die korrekte Abdichtung zwischen Rahmen und Bauwerk aus - hast Du geg. ne Detailzeichnung??
     
  15. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Hi zusammen,
    das hört sich so langsam an, als ob wir der Sache auf die Spur kommen, aber bitte antwortet noch auf meine offenen Fragen!

    1. @ rof a i b Wie sehe denn die korrekte Abdichtung zwischen Rahmen und Bauwerk aus - hast Du geg. ne Detailzeichnung??

    Wo fließt das Wasser denn wenn jetzt rein?? Kannst Du das sagen???
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 26. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Irgendwelche schwarze Schmiere auf irgendwelchen Dämmplatten, Klebbeandstreifen auf irgendwas und irgendwas anderes schwarzes zwischen den Klebebändern und dem Fensterrahmen - und wir sollen Dir sagen, wo das Leck ist?

    Das Fensterelement hätte vor dem Einbau dieser ganzen schwarzen und blauen und klbebändrigen Orgie fachgerecht zur Sohlplatte und den Wänden so abgedichtet werden müssen, dass ein Eindringen von Feuchte ausgeschlossen ist. Wahrscheinlich hätte ein Teil der Abdichtung sogar vor dem Fenstereinbau erfolgen müssen, weil ich wette, dass die Abdichtung hinter der Rollladenschiene nicht hoch genug ist.
    Vielleich auch da das Loch.

    Auf jeden Fall ist es zu 99,99999999 % im Bereich der Sockelabdichtung!

    Reiß den ganzen *piep* nweg, laß das vernünftig planen und dann ausführen!!!
     
  17. Gast036816

    Gast036816 Gast

    du baust dir eine falsche erwartungshaltung auf. die undichtigkeit ist eine problemkette:

    - detailplanung fehlt,
    - fensterbauer macht nix gescheites,
    - niemand überwacht die arbeiten,
    - bauherr fummelt selbst dran rum.

    wenn du das jetzt dicht haben möchtest, dann beauftrage einen fachkundigen, der das ausreichend untersucht, die probleme aufdeckt und dir einen qualifizierten vorschlag zur mängelbeseitigung macht. die kosten solltest du dir selber anlasten, denn es wurde am anfang an einer wichtigen position gespart - an der schadensträchtigsten!
     
  18. #17 Alfons Fischer, 26. Februar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    mein erster Blick würde sicherlich unter die Unterkante der Rolloschiene fallen...


    ich fände es angebrachter, eine Detailzeichnung des Ist-Zustandes einzustellen, den man dann beurteilen und Hinweise zur Abdichtung geben kann.
     
  19. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Hmmmm,
    weg reißen ist ja immer leicht gesagt, zumal jetztv mein zweiter Nachwuchs kommt!

    Die "schwarze Pampe" wo sie auch immer ist, wurde einerseits zum Abdichten und kleben der Steine an der Stelle verwendet; das Klebeband ist an der Aluschiene damit die sauber blieb.

    Jetzt aber mal ne Frage, wo könnte das Wasser denn reinlaufen?
    -Zwischen Aluschiene und Fensterbank - ist abgedichtet?
    -Unter der Fensterbank zurücklaufen?

    Ihr schreibt immer was von Rolladenschiene??? Zieht es sich durch Kapillarwirkung dazurück oder? Hätte ich das dann nicht bei allen Fenstern??
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kunterbunt

    Kunterbunt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Bielefeld
    Hab noch Bilder vergessen

    Und ich dank Euch auch erstmal für die Antworten bis hier hin....das heißt jetzt aber nicht aufhören:shades:shades
     

    Anhänge:

  22. #20 Alfons Fischer, 26. Februar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wenn Du da hin schauen willst, wo ich hin schauen würde, musst Du Dich schon noch ein bisschen mehr runterbeugen (bezogen auf das erste und das letzte Bild im Beitrag #19)... ;)

    bei der Gelegenheit aber auch gleich mal die Fuge zwischen Unterkante Steinsims und Putz ansehen.
     
Thema:

Hebeschiebetür undicht ??? HILFE !!!

Die Seite wird geladen...

Hebeschiebetür undicht ??? HILFE !!! - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Badsanierung jetzt Dusche undicht?

    Badsanierung jetzt Dusche undicht?: Nach der kompletten Badsanierung wegen eines Wasserschadens taucht plötzlich immer ein Fleck direkt nach bzw. während des Duschens auf. Komplett...
  4. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  5. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...