Heizanlage für mein EFH

Diskutiere Heizanlage für mein EFH im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, wir sind jetzt wie ihr alle an dem Punkt angekommen, uns für eine Heiztechnik zu entscheiden. Man ließt viel, aber unterm...

  1. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Zusammen,

    wir sind jetzt wie ihr alle an dem Punkt angekommen, uns für eine Heiztechnik zu entscheiden.

    Man ließt viel, aber unterm Strich heißt es immer, das man die verschiedenen Heizsysteme nicht direkt miteinander vergleichen kann.

    Wir wollen eine WP mit Tiefenbohrung. Warum? Keine Begründung... Nach dem was ich gelesen habe, ist das nicht die wirtschaftlichste Variante, aber für irgendwas muss man sich entscheiden.
    Also habe ich mich entschlossen mir von Euch einen letzten Rat zu holen.

    Meine Eckdaten:
    140qm Wohnfläche
    2 Erwachsene und (hoffentlich bald) 2 Kinder
    2fachverglaste Fenster (Anzahl und Größe normal)
    36,5cm Liaplan 11 Mauerwerk.
    850qm Grundstück
    bis 5m tief durchgehen "gewachsene Sande" (kein Grundwasser angetroffen)
    Klimazone: Berlin
    Badeverhalten. gering (wir duschen nur)
    Aber Kinder sind im Anmarsch und die Baden ja bekanntlich viel. Also würde ich von einem normalen 4-Mann-Badeverhalten ausgehen.
    Heizverhalten - normal.
    Kamin ist geplant, aber nur wegen schick. Ein ständiger Betrieb ist eigentlich unerwünscht.

    Kann man damit eine empfehlenswerte Heizvariante finden?

    Danke Euch!
     
  2. #2 ReihenhausMax, 08.06.2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wäre Gas verfügbar? Dachausrichtung wegen Solar? Fußboden/Wandheizung
    gesetzt?
     
  3. #3 Skeptiker, 08.06.2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Geschossigkeit, Fremdnutzung im Haus (Einliegerwohnung o.ä.)?
     
  4. #4 ReihenhausMax, 08.06.2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Projektierte Heizlast?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    WP scheint gesetzt. Anstatt Tiefenbohrung Optimierung durch Flächenkollektor. Grundstücksfläche scheint mehr als ausreichend vorhanden.
    WW Versorgung über WP und WW Speicher.

    Planung anhand Heizlast, Art der Heizflächen, und WW Bedarf, evtl. unter Berücksichtigung weiterer Wärmeerzeuger wie Solarthermie und/oder Kaminofen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Projektierte Heizlast?
    Was bedeutet das?

    Sonst:
    Fußbodenheizug (außer HWR)

    Gas müßte gelegt werden. 3800 Euro für 61 Meter + 1100Euro Hausanbindung
    Also Gasanschlass gesamt 4900 Euro.

    Dach zeigt nach Ost/West, also nicht optimal für Solar...

    1 1/5 Geschoss Satteldach. (Ohne Keller)

    Keine Einliegerwohnung.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Heizlastermittlung nach EN12831. Irgendwie muss ja die Leistung der Wärmeerzeuger und Heizflächen geplant werden.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Der Wert liegt irgendwo bei 6-7KW liegen (Aussage vom Bauunternehmer).
    Wenn Ihr den genauen Wert braucht, lasse ich ihn mir geben.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    WIR brauchen die Zahl nicht, aber Dein Planer sollte sie wissen. ;)

    Es gibt viele Wege nach Rom, und nachdem der Entschluß für eine WP feststeht, ist der Rest Planungsarbeit. Ein Beispiel hatte ich ja oben bereits genannt.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Ich erreiche ihn nicht. Sage bescheid, wenn ich den Wert habe.

    Tiefenbohrung muss keine Pflicht sein. Das haben wir so entschieden, weil das gerade Mode zu sein scheint. Ich kann meine Entscheidung aber nicht erklären. Flächenkollektoren haben wir auch in Betracht gezogen, aber ebenfalls ohne triftigen Grund...

    Jetzt, wo wir uns langsam festlegen müssen, bekomme ich Zweifel, ob Tiefenbohrung das "beste" ist, da man hier und sonst im Internet ja sehr viele verschiedene Meinungen hört.
     
  11. #11 ReihenhausMax, 08.06.2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Brauchst Du jemand zum Würfeln?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ob Tiefenbohrung oder Flächenkollektor, beides funktioniert.... sofern richtig geplant und ausgeführt. Eine Tiefenbohrung liefert meist etwas höhere Temperaturen (höhere Effizienz), dafür verursacht sie höhere Investitionskosten. Ob der Temperatur-, und somit Effizienvorteil der WP, ausreicht um die höheren Investitionskosten zu amortisieren, darf angezweifelt werden.

    Eine DV-WP wäre auch eine Alternative. Sie liefert üblicherweise eine etwas höhere Leistungszahl (und JAZ) als eine Sole-WP.

    Man darf die JAZ aber nicht überbewerten, zumal wenn man sich den Effizienzvorteil durch höhere Investitionskosten erkaufen muss. Deswegen kann unter bestimmten Umständen auch eine LWP die wirtschaftlichste Lösung sein, trotz schlechterer JAZ.

    Damit man die einzelnen Systeme sinnvoll miteinander vergleichen kann, benötigt man Zahlen, Zahlen und nochmals Zahlen. Die o.g. Heizlast ist nur der Anfang.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Danke für Deine Hilfe.

    Hatte im Hinterkopf vielleicht die Hoffnung, das Ihr sagt "in Deinem Fall wäre ... das richtige". Aber das reicht mir auch schon absolut.

    Da wir ein sehr großes Grundstück haben, werden wir wohl auf Flächenkollektoren setzten.

    Man will sich bei seinen Entscheidungen ja einfach nur wohlfühlen...

    gruß
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre auch mein Favorit.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Heizanlage für mein EFH

Die Seite wird geladen...

Heizanlage für mein EFH - Ähnliche Themen

  1. Zweistrang im Altbau und ev. neue Heizanlage

    Zweistrang im Altbau und ev. neue Heizanlage: Hallo, eigentlich sind es mehrere Fragen, aber doch „nur“ vier: die richtige Heizung welche Heizkörper jetzt einsetzen technische Realisierung...
  2. Neue Heizanlage + Solar im Altbau mit Mietswohnungen

    Neue Heizanlage + Solar im Altbau mit Mietswohnungen: Hallo Forum! Vorgestern war die Energieberaterin zur Erstberatung im Haus und hat ihr Beratungsprotokoll erläutert. Bei unserem Haus handelt...
  3. Falsche Heizanlage im EnEV-Berechnungsnachweis für den Bauantrag

    Falsche Heizanlage im EnEV-Berechnungsnachweis für den Bauantrag: Hallo, wir bauen einen Bungalow mit GÜ. Der Rohbau steht, Dach ist drauf und Fenster drin. Weil wir das Haus erst mal für ein paar Jahre...
  4. Kostenschätzung wasserführender Kaminofen (Installation kompletter Heizanlage)

    Kostenschätzung wasserführender Kaminofen (Installation kompletter Heizanlage): Hallo, für die Einliegerwohnung wird wohl ein neues Heizsystem benötigt, das restliche Haus wird mit Strom + Kaminöfen geheizt. Die...
  5. Stahlausdehnungsgefäss in einer FBH Heizanlage

    Stahlausdehnungsgefäss in einer FBH Heizanlage: Hallo Experten, Gibt es etwas schwarz auf Weiß sprich DIN o.Ä. in der steht, dass bei reinen FBH Anlagen mit PP Rohren keine einfachen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden