Heizen ohne Strom

Diskutiere Heizen ohne Strom im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Unsere Situation: Zweifamilienhaus, 3 Geschoße, alles Fußbodenheizung, Gas Brennwert, Gerät Fa Wolf, zentrale AT Regelung, überall...

  1. jos321

    jos321

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Langenzersdorf
    Unsere Situation: Zweifamilienhaus, 3 Geschoße, alles Fußbodenheizung, Gas Brennwert, Gerät Fa Wolf, zentrale AT Regelung, überall Raumthermostate.
    Die Anlage ist seit 3 Jahren problemlos in Betrieb.
    Wir möchten sicher gehen, auch bei mehrtägigem Stromausfall nicht frieren zu müssen und überlegen:
    1. Einzelöfen in den Geschoßen aufzustellen oder ev
    2. einen kleinen Feststoffkessel mit Pufferspeicher einzubauen und in die FBH einzubinden, dabei bleibt vermutlich das Problem "Umwälzpumpe"; Notstromaggregat ?

    Was ist sinnvoll; oder besser riskieren, dass die Ausfallsituation nie eintritt ?
    Dank und Gruß Josef
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vielleicht mal klären, ob die örtliche Gasversorgung von der öffentlichen Stromversorgung abhängig ist. Dann könnte man ein Stromaggregat einsetzen.

    Ansonsten sind Einzelöfen vermutlich die weitaus billigere Lösung.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hatte vor 12 Jahren mal einen Bauherren, der sich wegen der gleichen Sorgen ein Notstromaggregat gegönnt hat.

    Inkl. Netzstrennung für die Einspeisung in sein Hausnetz hat das Teil damals rund 10.000.- DM gekostet.

    Seitdem wartet er auf einen Stromausfall....
     
  5. #4 karatehubert, 30. Dezember 2010
    karatehubert

    karatehubert

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    heizungsbauer
    Ort:
    berlin
    wenn war denn die letzte ausnahmesituation?? hole dir 3 propanflaschen, für jedes geschoss, dann gehste in baumarkt holst dir 3 dieser öfen (einer 75 euro) und alles ist gut
     
  6. #5 wasweissich, 30. Dezember 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    so am ende der welt , die letzten 20 km freileitung durch den hochwald , drei meter schnee als normalfall .......

    aber am stadtrand von wien .....??
     
  7. #6 karatehubert, 30. Dezember 2010
    karatehubert

    karatehubert

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    heizungsbauer
    Ort:
    berlin
    meine schwiegermutter hatte auch bedenken , wollte sich ein stromerzeuger in baumart kaufen, ich riet ihr ab, kannste ja immer noch machen, sagte ich damals vor 20jahren ,es war noch nie etwas mit stromausfall bei ihr!!
     
  8. jos321

    jos321

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Langenzersdorf
    welche Öfen sind da gemeint, bitte Hersteller, Type.
    wie funktioniert die Abluft ?
    ein Geschoß hat 140 m2, wieviele Öfen braucht man ?
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Der Heizungsbauer meint wohl diese Katalytöfen, die nur in Zelten und anderen fliegenden Bauten mit guter Durchlüftung betrieben werden dürfen.

    Ich halte auch Einzelöfen, mal abgesehen von der notwendigen Anzahl, nicht für die billigste Lösung. Oder hast Du in jedem Raum eine freien Schornstein?
    Wenn schon, dann wären Gasaußenwandheizer eine Option.

    Falls die Gefahr eines Blackouts groß ist, dann ist ein Stromaggregat die sinnvollste Lösung. Bei uns war vor zwei oder drei Jahren für ca. sechs Stunden alles finster.
    Die österreichische Gasversorgung wird wohl, ähnlich wie in Deutschland, autark funktionieren.
     
  10. jos321

    jos321

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Langenzersdorf
    diese Heizgeräte werden mit Gasflaschen betrieben ? im Wohnraum ?
    Schornsteine sind vorhanden
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Welche?
     
  12. #11 karatehubert, 31. Dezember 2010
    karatehubert

    karatehubert

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    heizungsbauer
    Ort:
    berlin
    das sind heizstrahler, da stellt man die flasche hinten rein, schliesst sie an ,ganz einfach und schon strahlt die wärme, öfen sind zugelassen, diese dinger haben bei mir die wochenentler, da erstickt keiner
     
  13. jos321

    jos321

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Langenzersdorf
    die "Außenwandheizgeräte" mit Gas.
    Ich korrigiere: Schornstein ist natürlich nur 1 Auslass je Stockwerk!
    Danke
    Josef
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Bei Karatehubert zweifle ich bereits seit Längerem an seiner Profession.
    Bisher waren seine Beiträge nur skuril und taten nicht weh.
    Hier fängts aber an, lebensgefährlich zu werden.

    Also kurz und knapp: Jegliche auf Verbrennung beruhende Heizgeräte ohne Abgasanschluß haben in geschlossenen Räumen nichts verloren.

    Die beschriebenen Gas-Außenwandheizer gibt es für Flüssiggas und für Stadt- und Erdgas unterschiedlichster Heizwerte. Also auch für Flaschenbetrieb. Da aber schon Erdgas im Haus liegt, wäre eine stationäre Gasversorgung der bessere Weg.
    Diese Geräte holen sich die Verbrennungsluft von Außen und geben auch die Abgase dahin ab.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    mich würde schon interessieren, was, abgesehen von der inkompatibilität zum begrenzten
    dual-choice-rätsel, gegen den vorschlag von julius sprechen sollte?
    die kosten für´s "elektrische" liegen bei wenigen 100 euro, die kosten für einen kleinen
    stromgenerator sind auch bekannt...
     
  16. #15 karatehubert, 31. Dezember 2010
    karatehubert

    karatehubert

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    heizungsbauer
    Ort:
    berlin
    Güde 85038 Katalytofen(Propan)reicht völlig aus ist doch nur für den notfall, MD will gleich ne ganze gasleitung legen lassen, freuen sich die handwerker ,können wieder kohle machen , wenn mal alle 10jahre der strom weg ist man man man
     
  17. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Und beim heizen soll er dann wohl Türen und Fenster öffnen????

    Mann, Mann, Mann


    @jos321
    Kleines Notstromaggregat für Kessel und Pumpen beruhigt, ein Einzelofen je Wohnung ist natürlich gemütlicher.

    Gruß Stoni
     
  18. jos321

    jos321

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Langenzersdorf
    @jos321
    Kleines Notstromaggregat für Kessel und Pumpen beruhigt, ein Einzelofen je Wohnung ist natürlich gemütlicher.


    ja natürlich, aber, wenn kein Strom ist, wird auch kein Gas kommen, oder ?

    Dank und Gruß Josef
     
  19. wasweissich

    wasweissich Gast

    das weiss das gas aber wahrscheinlich nicht...

    und wenn du nichts verräts..
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Diese Frage habe ich Dir bereits in #8 beantwortet.

    Einfach lesen...;)
     
  22. #20 Stromfresser, 31. Dezember 2010
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Kann man eigentlich ein Gas-BHK im Inselbetrieb betreiben? Dann könnte sich das den eigenen Strom für die Heizung erzeugen und gleich noch das Haus versorgen.
     
Thema:

Heizen ohne Strom

Die Seite wird geladen...

Heizen ohne Strom - Ähnliche Themen

  1. Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden

    Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden: Hallo! Ich bin in der Endphase (glaube ich!) meines Dachausbaus und weiss nicht so recht, wie ich an den drei Giebelwänden die Kabel und...
  2. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  3. Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg

    Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg: Hallo, ich habe in der Wand 2 Lichtschalter (2 Leitungen gehen zu Decke) nun wollte ich eine LED-Decke bauen, und dort verschiedene...
  4. Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?

    Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?: Hey Community, habe mal folgende Frage in die Runde: Ich wollte mal fragen, ob es ausreicht eine normale Birne auszutauschen mit einer LED um...
  5. Mit Biogas heizen?

    Mit Biogas heizen?: Hallo, Ich möchte neu bauen in einem Wohngebiet ohne Gas-Leitungen. Kann ich in meinem Garten einen Gas-Tank verbuddeln und diesen dann nicht...