Heizkörper - Erweiterung - Alternative?

Diskutiere Heizkörper - Erweiterung - Alternative? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bekomme in meinen Wintergarten einen leistungsstarken Ofen. Nun benötige ich noch für richtig frostige Tage als Alternative eine...

  1. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Hallo,
    ich bekomme in meinen Wintergarten einen leistungsstarken Ofen. Nun benötige ich noch für richtig frostige Tage als Alternative eine Heizung. In meinem Haus habe ich eine Gasheizung und zufàllig auch noch 2 Blindrohr bis zum Wintergarten liegen. Nun meine Frage:
    Ich möchte hier nicht einen dieser hässlichen weißen Heizkörper aufstellen. Gibt es hierzu alternativen?
    Ich kenne mich in diesem Sektor leider gar nicht aus deshalb bin ich über jede Hilfe dankbar.
    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gabläsekonvektor? Unterflurkonvektor?
    Die Hersteller von Heizkörpern haben auch verschiedene Designermodelle. Einfach mal dort stöbern, aber nicht erschrecken, die Dinger kosten Geld. :D

    Geht nicht, gibt´s nicht. Ist nur eine Frage des Geldbeutels.

    Gruß
    Ralf
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
  5. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Hallo, danke für die Beiträge, ich suche einfach etwas was man nicht so sieht.
    Wie sieht es denn mit einer Wandheizung aus, kann ich diese direkt an die Zentralheizung anschließen?
    Gruss
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kommt darauf an mit welchen Temperaturen der vorhandene Heizkreis arbeitet. Ansonsten muß man das Wasser auf ein niedrigeres Temperaturniveau mischen.
    VL Temperaturen > 50°C sollten vermieden werden. Hier spielen die Materialien eine Rolle. Ein Verputzer kann Dir das wohl besser erklären als ich.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wandheizung im Wintergarten? Hast Du denn da Wände?
     
  8. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Hallo,
    der Wintergarten steht nicht alleine auf dem Flur, er ist ans Haus angebunden.
    Ich habe 2 Wände gemauert und 2 Glaswände + Glasdach.
    Die Heizung dient ja nur als Unterstützung, daher habe ich gedacht das man mit den 21° des Heizwassers direkt in die Wandschlangen reingehen kann. Ist denn das so möglich? Die vorgesehene Wandfläche beträgt ca 7qm, die andere Wandfläche wird mit Naturstein vorgemauert, die kommt eher weniger in Frage.
     
  9. #8 Stromfresser, 20. Februar 2009
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Heizleisten wäre mal zu überlegen.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Können kann man schon, doch die erreichbare Heizleistung dürfte gering sein.
    Fährt Deine Heizung aktuell tatsächlich eine VL Temperatur von 21°C? oder reden wir von der RL Temp.?

    Je nach Verlegeabstand und VL-Temperatur könntest Du mit den 7qm mehr als 700W erreichen. Bis 1kW wäre auch noch denkbar.

    Als Alternative könnte man auch über einen IR-Strahler nachdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Hallo,
    Fehler, meine Temperatur am Gasbrenner beträgt 45°C, meine Temp an der Heizungsuhr beträgt nur 21°C.
    Die Wandheizung soll nur zur Unterstützung meines Grundofens dienen, wenn wir mal im Winter in Urlaub sind sollte Sie schon 16° Raumtemperatur schaffen. Das muss ich mir wohl auslegen lassen.
    - Macht eine Wandheizung auch hinter einer 10cm vorgemauerten Kalksandsteinnaturmauer sinn?
    Gruss
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was ist eine Heizungsuhr? Meinst Du damit die Raumtemperatur?
    Die 45°C als Vorlauf für eine FBH wären bei den aktuellen Außentemperaturen schon ziemlich hoch. Für eine Wandheizung aber noch brauchbar.

    Die Heizlast und benötigte Leistung der Wandheizung kann man berechnen, auch für 16°C Raumtemp.

    In meinen Augen NEIN. Das System wird aufgrund der hohen Masse extrem träge. Du müsstest zuerst die Kalksandsteinmauer komplett durchheizen bis deren Oberfläche auch Wärme an den Raum liefert. Vom Wandaufbau (Dämmung etc.) mal ganz zu schweigen.

    Bei einer Dauerbeheizung könnte man über ein träges System nachdenken. Für Deinen Wintergarten würde ich das nicht empfehlen.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Stromfresser, 22. Februar 2009
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Heizleisten! Heizleisten! Heizleisten!

    Warum hört denn hier keiner auf mich, Herrschaftszeiten...
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Heizleisten können auch keine Wunder vollbringen. Bei niedrigen Systemtemperaturen schaffen die auch nur 100W/lfm. Also landen wir wieder bei der Gebläseunterstützung.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Bambus

    Bambus

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichner
    Ort:
    Trier
    Hallo,
    sorry für die schwammigen Begriffsbezeichnungen, bei uns im Dialekt ist mit der Heizungsuhr
    die Steuerung gemeint, hier sind Heiztemperatur auf 21°C eingestellt , die Wassertemp steht bei 40C°.
    Am Gaskessel steht die Heiztemperatur auf 60° (Pegel), die Wassertemperatur auf 52°C,
    macht das Sinn?
    Im Haus werden nur 3 Heizkörper betrieben, der Rest erledigt ein Specksteinofen.
    Da der Wintergarten die grosse unbekannte ist und ein Urlaub im Januar auch nicht ausgeschlossen ist möchte ich vor dem Bau sichterheitshalber eine unauffällige Heizung einbauen.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mit einer VL Temp. von 40°C kann man schon was anfangen. Hast Du aber nur 7qm Wandfläche zur Verfügung, dann ist die Heizleistung nicht so berauschend. Pi*Daumen wohl so um die 500W. Das ist für einen Wintergarten ziemlich wenig.

    Zuerst müsste man die Heizlast abschätzen (rechnen). Dann mit einer Raumtemp. von sagen wir mal 16°C bei AT -10°C die Heizlast ermitteln. Erst dann kann man sagen, wieviel Heizleistung notwendig ist und wie man diese am besten erzeugt.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Heizkörper - Erweiterung - Alternative?

Die Seite wird geladen...

Heizkörper - Erweiterung - Alternative? - Ähnliche Themen

  1. Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91

    Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91: Wegen Fehlbestellung (Konvektor war zu groß) biete ich, neu und original verpackt: Unterflurkonvektor Bodenkanalheizung eco Ascotherm eco KRP 91...
  2. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...
  3. Alternativen zum Estrich

    Alternativen zum Estrich: Moin Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und möchte in meinem Bad eine Fußbodenheizung. Ich habe ca 10cm an Aufbau. Jetzt hab ich ein Problem....
  4. Alternative zu Glas für große Flächen

    Alternative zu Glas für große Flächen: Hallo in die Runde, Ich bin neu hier im Forum und aus dem Raum Bielefeld. Wir möchten nun neu bauen. Ein Hanggrundstück haben wir erworben und...
  5. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio