Heizkörper im NEH?

Diskutiere Heizkörper im NEH? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, die Planung schreitet vor, und die Herausforderungen wachsen - und ich liebe Herausforderungen :D Ursprünglich war eine FBH von uns...

  1. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Hallo,

    die Planung schreitet vor, und die Herausforderungen wachsen - und ich liebe Herausforderungen :D

    Ursprünglich war eine FBH von uns gesetzt! Nach fleissigem Lesen dieses Foruns und gezileter Nachfragen stehen wir vor der Frage, ob wir nicht besser Heizkörper für unser NEH nehmen sollten.

    Warum? Wir haben in unserem Haus (mit Einliegerwohnung) 3 Bäder und 2 größere Räume mit grossen Glasflächen! Die Heizlastberechnung liegt noch nicht vor, aber ich sehe bei Heizkörper schon einen kleinen Vorteil in den folgenden Bereichen:
    • Die 3 Bäder könnten mit einem ganz normalen Heizkörper schnell auf 24 / 25 Grad gebracht werden (diese Temperaturvorgabe steht, da es ein Mehrgenerationenhaus ist!)
    • Die beiden Räume mit den grossen Glasflächen (Wohküche,Wohnzimmer) könnten über Bodenkanalheizungen vor den Fenstern beheizt werden
    • In den restlichen Räumen könnten Hochleistungskonvektoren vor den bodentiefen Fenstern oder normale Flachheizkörper verwendet werden
    • Man kann über Heizkörper schnell Räume hochheizen (dies ist über FBH nicht möglich)
    • Nachteilig ist lediglich die Optik der sichtbaren Konvektoren (aber die Bahöhe ist ja eigentlich lächerlich gering)
    • Die Heizung muss Pellets etc. sein, Wärmepumpen sind für Radiatoren nicht rentabel


    Was meinen die Spezis zu meinen Überlegungen? Warum werden alle NEH's mit FBH gebaut? ... und gibt's Bauherrren, die ähnliche Überlegungen hatten / haben? Erfahrungsberichte?



    Vielen Dank für alle Meinungen und Anregungen :konfusius
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Jeder ist seines Glückes Schmied. Und wenn Dir die "Hochtemperaturheizung" besser gefällt, dann baue sie ein. Ich meine aber trotztdem, dass Flächenheizungen Deine Ziele genauso erreichen können. Man muss nicht immer schnell aufheizen und wenn doch, dann gibt es alternative Möglichkeiten für die Bäder.

    Gruß

    Bruno
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie Du bereits erkannt hast, funktioniert das mit dem "schnellen Aufheizen" auch nur dann, wenn die Heizkreistemperatur relativ hoch ist.
    Hochheizen innerhalb weniger Stunden (1-2- Stunden) klappt nur, wenn die Heizflächen viel mehr Leistung abgeben als an sich nach Heizlast erforderlich wäre. Auch Gebläsekonvektoren die relativ schnell warme Luft abgeben, benötigen hier hohe Temperaturen und eine entsprechend hohe Durchflußmenge.
    Worst case könnte man ja auch die FBH zum Glühen bringen und damit ein Schnellaufheizen realisieren.

    Ich frage mich aber, wozu soll dieses schnelle Aufheizen gut sein? Warum nicht mit niedriger Systemtemperatur den Raum auf Solltemp. halten?

    Wenn es nur um die Bäder geht, dann könnte man dort ja "überdimensionieren". Aber ich kann mich nicht daran erinnern, daß wir jemals SZ, WZ, KZ oder einen anderen Raum schnell aufheizen mußten.

    Unabhängig vom Wärmeerzeuger bist Du mit niedrigen Systemtemperaturen flexibler, egal ob mal eine WP oder Solarthermie eingebunden werden soll.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Ja, wir. Aber bei uns ist ja alles anders als normal. ;)

    Unser Passivhaus hat als einzige Wärmequelle im Winter den Stückholzofen, dessen eingebaute Wasserpumpe erst ab 60 Grad Wassertemperatur fördert. Wir haben einen 750l Kombispeicher, der im Sommer von der Solaranlage gewärmt wird. Außerdem ist ein Elektroheizstab eingebaut für wenn wir mal im Winter verreisen möchten. Der Speicher hat als Mindesttemperatur die Temperatur des Brauchwassers, sollte aber ab und zu wegen den Legionellen auf über 60 Grad durchgewärmt werden.

    Eigentlich wollten wir nur mit Ofen heizen und deswegen weder FBH noch Heizkörper. Das ist aber an der mangelnden Regulierbarkeit unseres raumluftunabhängigen Ofens zwischen Raumheizung und Wassererwärmung gescheitert. Wir haben jetzt zur Speicherkühlung einen Heizkörper im Bad und einen im Flur vorgesehen, die zusammen die maximale Heizlast von 2kW aufbringen.

    FBH hat hier für mich keine erkennbaren Vorteile und ist ja auch von den Bauherren nicht gewünscht. Aufwand für Wärmedämmung und Wärmebrückenvermeidung sollte zu Einsparungen durch möglichst einfache Haustechnik führen. Warme Füße macht FBH eh nicht, da bauen wir uns lieber einen schönen Holzfußboden ein. :biggthumpup:
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Heizkörper im NEH?

Die Seite wird geladen...

Heizkörper im NEH? - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  3. Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91

    Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91: Wegen Fehlbestellung (Konvektor war zu groß) biete ich, neu und original verpackt: Unterflurkonvektor Bodenkanalheizung eco Ascotherm eco KRP 91...
  4. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...
  5. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio