Heizkörper mit Fußbodenheizung schrittweise ablösen.

Diskutiere Heizkörper mit Fußbodenheizung schrittweise ablösen. im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Wir haben vor ein Haus (1976, Keller, EG, OG) zu modernisieren, dazu sollen die Heizkörper in allen Räumen verschwinden und einer Fußbodenheizung...

  1. #1 Brennerlein, 24. März 2010
    Brennerlein

    Brennerlein

    Dabei seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hintertupfingen
    Wir haben vor ein Haus (1976, Keller, EG, OG) zu modernisieren, dazu sollen die Heizkörper in allen Räumen verschwinden und einer Fußbodenheizung weichen.

    Ohne vorher einen Heizungbauer gefragt zu haben:

    1)kann man die vorhandenen Rohrleitungen verwenden?
    2)kann man Dinge wie die Schlangen verlegen Estrich raufschütten teilweise selber machen?
    3)Wie funktioniert bei der FBH die Regelung, bzw. wo sitzt der "Regler". Ich habe momentan in der Wohnung alle Heizkörper über eine Funkzentrale (Homematic), Funksteller und Ablaufprogramme im Zugriff/Steuerung. Diese Art der Heizungregelung würde ich gerne beibehalten
    4)FBH funktioniert ja eigentlich mit weniger Temperatur, wie soll das Ganze während des Wandels und den normalen Heizkörper funktionieren?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehr unwahrscheinlich.

    Theoretisch schon. Wenn man das aber noch nie gemacht hat, sollte man einen Fachmann an der Hand haben. FBH Kreise müssen geplant werden, Rohrnetz erfordert Planung, und mit "einfach so Estrich raufschütten" kommt man auch nicht weit.
    Willst Du die Menge Estrich dann von Hand anrühren? Einfach mal über die Menge Gedanken machen, dann sieht man schnell, dass die Profis das schneller und besser erledigen.

    Im einfachsten Fall hast Du am Heizkreisverteiler Stellantriebe die von einem Raumthermostat angesteuert werden. Das kann man natürlich fast beliebig erweitern.

    s.o. "Planung". Sinnvollerweise wird man einen 2. Heizkreis aufbauen der die niedrigere FBH Temp. bereitstellt.

    Aber wie so oft, alles eine Frage der Planung. Es gibt viele Konzepte. Welches für DICH richtig ist, kann ich aus der Ferne nicht sagen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn Du es schrittweise modernisieren willst, heißt das vermutlich, dass Anfangs auch noch keine neuen Fenster und keine Wärmedämmung angebracht wird?

    Unter diesen Bedingungen würde ich die FBH parallel zu den Bestandsheizkörpern aufbauen und die Heizkörper erst nach der Verringerung des Wärmenedarfs demontieren.

    Die FBH schön eng legen, damit später keine Einschränkungen bei der Wahl des Wärmeerzeugers auftreten.

    Für den FBH-Kreis wird zentral im Haus eine neue Steigleitung eingebaut, die von einer neu einzubauenden Mischergruppe angefahren wird und eine eigene außentemperaturgesteuerte Regelung erhält.

    Wie R.B. schon schrieb, sollte alles ordentlich geplant und die Verlegung zumindest unter Aufsicht eines Heizungsbauers durchgeführt werden.
    Ob es sinnvoll ist, den Estrich schubkarrenweise ins Haus zu bringen kann ich so nicht beurteilen. Allerdings wird eine Estrichkolonne, die zimmerweise anrücken muss, sicher zu teuer werden.
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ich halte eine schrittweise Sanierung in Bezug auf eine FBH in Verbindung der noch vorhandenen alten Anlage für überhaupt nicht sinnvoll. Da fließt dann die alte Brühe in die neuen Heizkreise. Das würde ich als Supermischmaschanlage bezeichnen. Also entweder gleich richtig oder Finger weg.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Heizkörper mit Fußbodenheizung schrittweise ablösen.

Die Seite wird geladen...

Heizkörper mit Fußbodenheizung schrittweise ablösen. - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  3. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  4. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  5. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...