Heizkörpernieschen verschließen

Diskutiere Heizkörpernieschen verschließen im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Moin moin, wir sanieren gerade ein EFH von 1972. In den Nieschen befindet sich nur ein Veblender (12cm dick bis zur Außenluft). Wir wollen nun...

  1. #1 boeseturbo, 28. Juni 2016
    boeseturbo

    boeseturbo

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Eutin
    Moin moin,

    wir sanieren gerade ein EFH von 1972. In den Nieschen befindet sich nur ein Veblender (12cm dick bis zur Außenluft). Wir wollen nun die Nieschen schließen und dämmen. Ich habe nun auch schon viel
    gelesen und jeder sagt und schreibt was anderes. Das Innendämmung problematisch ist, ist mir bewusst.

    Ich habe nun folgendes im U-wert Rechner ausgerechnet und bin auf einen guten Feuchteschutz gekommen:

    12mm Gipskarton
    18mm OSB
    Dampfbremse
    120mm 032 Glaswolle
    Ursprüngliches Mauerwerk

    (und natürlich noch ne Lattung dazwischen um den Leichtbau an der Innenwand festzubekommen).

    Kann man das so machen?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast34826, 28. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @boeseturbo

    Frage:
    Welches Mauerwerk?Dicke?Aussenseite Putz oder ??

    Das ist wichtig w. Wetterschutz.

    Weitere Frage: Welche Tiefe (Dicke) hat die Nische?
     
  4. tibo1000

    tibo1000

    Dabei seit:
    20. April 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berechnungsingenieur
    Ort:
    Wallersdorf
    und ausmauern ist keine Option?
     
  5. #4 Gast34826, 28. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @tibo1000
    genau darauf zielt meine Frage.

    17,5 cm Porenbeton einmauern und innen verputzen - fertig.

    Dämmung mit WLG 032 und Holzkonstruktionen haben hier bei vermutlich dünnem Fassadenklinker wenig Sinn - und ist weitaus zu kompliziert.
     
  6. #5 boeseturbo, 28. Juni 2016
    boeseturbo

    boeseturbo

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Eutin
    Moin moin,

    die Nieschen haben 16cm dicke. Der Außenziegel in der Niesche ist ein einfacher Verblender (ca. 12cm)....

    Hab gerade noch PIR-Platten gefunden. Laut U-Wert-Rechner kommt man da auch auf gute Werte mit ner 80mm Platte, ruhende Luftschicht und dann nen Porenbetonstein hochgemauert....

    Aber ich hab echt Angst, dass wir uns die Feuchtigkeit ins Haus holen :(

    LG
     
  7. #6 boeseturbo, 28. Juni 2016
    boeseturbo

    boeseturbo

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Eutin
    Achso, Außenseite ist nicht verputzt.....
     
  8. tibo1000

    tibo1000

    Dabei seit:
    20. April 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berechnungsingenieur
    Ort:
    Wallersdorf
    ruhende Luftschichten finde ich nicht gut... Luft nimmt Feuchtigkeit auf und wenn die Temperatur unter den Taupunkt fällt dann gibt diese die wieder ab.

    was meinst du mit Verblender? http://www.obi.de/decom/product/Verblender_Woodstone_12_x_21_cm/4790077 ?
    n einfacher Ziegelstein? Das wird ja hinter der Nische nicht offen sein, oder?
    Ich würde es ohne Lufteinschlüsse zumauern. GGf dann auch Quellmörtel verwenden.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 boeseturbo, 28. Juni 2016
    boeseturbo

    boeseturbo

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Eutin
    In der Niesche ist ein einfacher Ziegel...
     
  11. #9 Gast34826, 28. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    boeseturbo,
    nach meinem Verständnis ist der aussenseitige Verblender vor dem tragenden Mauerwerk mit Luftschicht gegeben.
    Diese Luftschicht können Sie nun auch in der Nische herstellen.
    Deshalb genügt ein z.B. 120mm PORENSTEIN als Ausmauerung, innen verputzt.
    Dann die Luftschicht ca 2 cm bis zum Verblender.

    Die Luftschicht dient allein dem Schutz dvor einer Befeuchtung durch den Verblender von aussen, bei Schlagregen.

    Der Dämmwert der Nische kommt so auch dem gesamten Dämmwert der Bestandswand "nahe".
     
Thema: Heizkörpernieschen verschließen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. quellmörtel dämmwert

Die Seite wird geladen...

Heizkörpernieschen verschließen - Ähnliche Themen

  1. Löcher verschließen bei Holzständer

    Löcher verschließen bei Holzständer: Hallo zusammen, ich habe in meinen neuem "gebrauchten" Haus, jetzt nach dem die Möbel raus sind noch ein paar kleine Probleme gefunden die man...
  2. Heizungsnischen mit Fliesen verschließen

    Heizungsnischen mit Fliesen verschließen: Hallo Experten, Ich wollte mir eure erste Meinung abholen bevor ich mir wieder Handwerker zur Begutachtung kommen lasse und mich hinterher drüber...
  3. Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen

    Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen: Hallo zusammen, wie verschließt man am besten die großen Fugen/Spalt zwischen Abwasserrohren und Ziegelwänden? Beim Mauern wurden große Stellen...
  4. Dach isolieren/verschließen - Mäuse !

    Dach isolieren/verschließen - Mäuse !: Hallo zusammen, wir haben eine kleines Gartenhaus (Betonhaus) mit Dach. Das Dach (Satteldach) besteht eigenlich nur aus einer einfachen...
  5. Loch verschließen und verputzen

    Loch verschließen und verputzen: Guten Morgen liebe Experten, ich habe nun unser neues Haus bezogen. Da ist mir aufgefallen, dass der Vorgänger anscheinlich für eine...