Heizkörpernische nachträglich erstellen für unsichtbaren Heizkörper?

Diskutiere Heizkörpernische nachträglich erstellen für unsichtbaren Heizkörper? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich bin neu hier im Forum und bitte um Nachsicht, wenn ich etwas fälschlicherweise im falschen Unterforum poste oder Ähnliches. Mein...

  1. DrEckert

    DrEckert

    Dabei seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Ansbach
    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum und bitte um Nachsicht, wenn ich etwas fälschlicherweise im falschen Unterforum poste oder Ähnliches.

    Mein Problem:
    Störende Heizkörper in den Räumen (Optisch)

    Ich stelle mir derzeit die Frage, ob es möglich ist, nachträglich unter einem Fenster eine Heizkörpernische einzubringen, um in dieser einen Heizkörper verschwinden lassen zu können, die Nische also
    wieder mit Gipskartonplatten zu verschliessen.

    Mir ist klar, dass die ganze Schose bauphysikalisch darunter leiden würde, die Dämmwirkung der Außenwand in diesem Bereich also ziemlich bescheiden ausfällt.

    Meine Fragen:
    1. Besteht denn erfahrungsgemäß durch diese Heizkörpernischen eine Gefahr der Tauwasserbildung, da der Taupunkt ja ziemlich weit reingeholt wird?
    und
    2. Wie seht Ihr die Sache allgemein?

    Das Haus wurde in den 70er Jahren gebaut, Dämmung an den Außenwänden vor ca. 10 Jahren angebracht.
    MW: 36,5cm
    Dämmung: 10-15cm
    Komplett zunichte machen würde ich also die Isolierung auch nicht.


    Vielen Dank euch schonmal im Voraus für alle Antworten!

    Schönen Gruß,

    Julian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tauwasserbildung befüchte ich weniger, weil ja in der Nische heftigst geheizt wird. Die Oberflächentemperatur auf der Innenseite wird also entsprechend hoch liegen.

    Ich verstehe noch nicht, wie der Heizkörper funktionieren soll wenn die Nische wieder verschlossen, der Heizkörper also quasi eingepackt werden soll. Selbst wenn man Schlitze o.ä. vorsehen würde, wird sich hier nur schwer Konvektion einstellen. Man benötigt also einen Lüfter. Der wiederum bläst den ganzen Dreck der sich dort sammelt durch die Bude.

    Die Heizleistung wird ebenso extrem eingeschränkt, weil als wärmeübertragende Fläche in den Raum nur die Verkleidung bleibt. Diese kann sich aber nur über die Luft als Isolator zwischen Heizkörper und Verkleidung erwärmen. Eine 70W Glühbirne dürfte eine höhere Heizleistung liefern.

    Fazit: Bauphysikalisch würde ich mir jetzt weniger Sorgen machen, aber heizungstechnisch habe ich Bedenken.
     
  4. DrEckert

    DrEckert

    Dabei seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Ansbach
    Danke für die Antwort!

    Habe mich jetzt mal noch ein bisschen eingelesen und kann meine Frage vielleicht etwas korrigieren:

    Wenn ich zwischen dem Heizkörper bzw. den Heizschlangen und meiner angedachten Gipskartonplatte keine Luft lasse bzw. die Heizschlangen gleich in ein Mörtelbett verlege (siehe Wandheizung), dürfte das heizungstechnisch schon etwas besser aussehen, oder?

    Was haltet Ihr von dieser Variante? Wandheizung, verlegt auf der 4-fachen Fläche des bisher angebrachten Heizkörpers?
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sag mal, hast Du Deine Berufsbezeichnung gewürfelt...? :confused:
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, Bautechniker haben nicht von Allem Ahnung, kommt drauf an aus welchem Fachbereich er vorher kam und wo die Spezialisierung jetzt liegt. Manchen sind z.B. Betonspezis... Genauso wenig wie Bauingenieure von Heizung unbedingt Ahnung haben...

    Oder alle Elektriker von KNX
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hier geht es um bauphysikalische Grundlagen.
    Die sollte JEDER drauf haben!
     
  8. DrEckert

    DrEckert

    Dabei seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Ansbach
    Du kannst mir also nicht helfen?
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bei so einem Blödsinn will hier eher keiner helfen... Wenn dich die Heizkörper stören mach dir eine sinnvolle Wandheizung oder so rein aber der Blödsinn mit den verkleideten Heizkörpern, den hatten wir doch in den 80gern hinter uns gelassen oder?
     
  10. icom852

    icom852

    Dabei seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker/Meister KFZ
    Ort:
    da wo keine Werbung wächst
    du bist wirklich Handwerker?
    von einem Schüler der ständig wichtige Fächer wie Physik oder Chemie geschwänzt hat, hätte ich so eine Frage erwartet :mauer
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und wo soll diese Fläche nun herkommen? Die Nische ist ja nicht 4 Mal so groß wie der Heizkörper bzw. dessen wärmeübertragende Fläche.

    Wenn Du die Heizfläche direkt an die GK Platte bringst, dann wird der Wärmedurchgang in den Raum verbessert, aber die Heizleistung hängt von vielen Faktoren ab. Heizwassertemperatur wäre hier ein Stichwort, und dann landen wir wieder bei einer geringeren Heizleistung.
     
  13. DrEckert

    DrEckert

    Dabei seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Ansbach
    Entschuldigung, hab mich wohl etwas ungenau ausgedrückt, die Nische ist sehrwohl 4 mal so groß, das richtige Wort währe nur "raumhoher Mauerrücksprung" gewesen, in welchem der Heizkörper sitzt.
    Diesen könnte ich eben für die Fläche der Wandheizung nutzen.

    Aber du hast meine Frage damit beantwortet, mir ging es um den Abstand Heizfläche <-> GK-Platte und suchte nur nochmal die Bestätigung, da ich den Unterschied einer Wandheizung und einem herkömlichen Heizkörper jetzt nicht sonderlich ausführlich gelernt habe in meinem "Technikum". Dass unbewegte Luftschichten wohl eher als Dämmung fungieren usw. usw. ... hm... klingt logisch.
    Dankeschön!
     
Thema:

Heizkörpernische nachträglich erstellen für unsichtbaren Heizkörper?

Die Seite wird geladen...

Heizkörpernische nachträglich erstellen für unsichtbaren Heizkörper? - Ähnliche Themen

  1. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  2. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  3. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  4. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  5. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...