Heizkosteneinsparung bei 0,24W/m2k zu 0,16W/m2k

Diskutiere Heizkosteneinsparung bei 0,24W/m2k zu 0,16W/m2k im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hab da mal ne theoretische Frage ob ich da der richtigen Annahme bin. Und zwar ich hab ein Gebäude bei dem die außenwand 0,24W/m2k hat und...

  1. zenger325

    zenger325

    Dabei seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Getrag-Getriebemacher
    Ort:
    Waldenburg
    Hab da mal ne theoretische Frage ob ich da der richtigen Annahme bin.

    Und zwar ich hab ein Gebäude bei dem die außenwand 0,24W/m2k hat und verbraucht Heizkosten im Jahr von 1000Euro .

    Nun dämme ich die Außenwand besser und komme so auf 0,12W/m2k der Rest des Gebäubes bleibt gleich !!

    Nun die eigentliche Frage :"Ändern sich die Heizkosten nun auch auf die Hälfte also 500Euro ?

    Oder gibts da en anderes Verhältnis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ein Haus...

    besteht aus mehr als Wänden:
    Fenster, Türen, Däch, Keller/Bodenplatte usw.
    Der Wärmeverlust der Wände halbiert sich, mehr aber auch nicht. Und nicht zu vergessen: Das Nutzungsverhalten, das Wetter etc.
    So einfach ist es denn doch nicht
     
  4. zenger325

    zenger325

    Dabei seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Getrag-Getriebemacher
    Ort:
    Waldenburg
    Hmm Ok aber kann man nicht in etwa sagen die Wand würde 30-35% der Kosten ausmachen oder so

    Also in Zahlen vorher 1000 Euro Heizkosten dann würden die Wände ca. 350 Euro ausmachen die ich dann halbieren kann also auf 175 Euro plus den Rest wären 825 Euro .

    Wäre das schon näher an der Realität ??
     
  5. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ganz einfach:

    Heizkosten neu = Heizkosten alt x (Hüllfäche 1 neu (m2) x W/m2K + Hüllfäche 2 alt (m2) x W/m2K + ... ) / ( Hüllfäche 1 alt (m2) x W/m2K + Hüllfäche 2 alt (m2) x W/m2K + ... )

    natürlich nur bezogen auf die reinen Hüllflächenverluste, hinzukommen mindestens noch die Lüftungswärmeverlust, d.h. die Einsparung ist effektiv in jedem Falle noch kleiner.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie soll man das sagen, ohne Dein Haus zu kennen? Aus der Ferne kann man noch nicht einmal sagen, welchen Anteil die Außenwände an der gesamten Hüllfläche haben, geschweige denn wie stark deren U-Wert in die Gesamtberechnung mit eingeht.

    Man könnte mit dem ganz dicken Daumen so rechnen, dass Du von 0,24 auf 0,12 ja 0,12W/m2K "einsparst". Je nach Region, Heizdauer, und Rechenverfahren ergibt das 8-12kWh Einsparung pro m2 Wandfläche und Jahr.
    Unterstellen wir jetzt eine Fassadenfläche von 150m2, dann wären das 1.200kWh bis 1.800kWh Einsparung pro Jahr.

    Jetzt müsste man wissen, wie sich die 1.000,- € Heizkosten p.a. zusammensetzen, und was für ein Wärmeerzeuger verwendet wird.

    Unterstellen wir mal, dass mit einem Ölkessel geheizt wurde, dann entspricht das etwa 150-200 Liter Heizöl, zu 0,65 €/Liter komme ich dann auf 130,- € Einsparung pro Jahr.

    Gruß
    Ralf
     
  7. zenger325

    zenger325

    Dabei seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Getrag-Getriebemacher
    Ort:
    Waldenburg
    jo prima für die antworten detaillierter brauche ich das nicht passt schon !
    diente nur zum Verständnis und ungefährer Richtung
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Heizkosteneinsparung bei 0,24W/m2k zu 0,16W/m2k

Die Seite wird geladen...

Heizkosteneinsparung bei 0,24W/m2k zu 0,16W/m2k - Ähnliche Themen

  1. Wärmedurchlasswiderstand unterschied der Normen?

    Wärmedurchlasswiderstand unterschied der Normen?: Hallo zusammen, evtl. kann mir ja hier jemand zumindest so grob den unterschied erklären zwischen diesen 3 Normen im Bezug auf...
  2. Aufpreis OK für Ug 0.5 W/m2K

    Aufpreis OK für Ug 0.5 W/m2K: Hab heute meinen Aufpreis von Ug 0.7 auf Ug 0,5 bekommen. Sind 40€ Netto normal pro m² ? Reine Glasfläche hab ich ca. 43 m² Gruß