Heizölrest im Tank: Wie die Viskosität senken?

Diskutiere Heizölrest im Tank: Wie die Viskosität senken? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Experten, der Brenner meiner Ölheizung ging in letzter Zeit öfter auf Störung; mein Heizungsbauer sagt, Brenner und Düse sind OK....

  1. Pascal111

    Pascal111

    Dabei seit:
    7. Mai 2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo liebe Experten,

    der Brenner meiner Ölheizung ging in letzter Zeit öfter auf Störung; mein Heizungsbauer sagt, Brenner und Düse sind OK. Es kann seiner Meinung nach nur daran liegen, dass sich "schlechtes" Heizöl mit hoher Dichte ("verschlammt") im unteren Teil meiner Kunststofftanks angesammelt hat. Die Tanks mal komplett leerheizen funktioniert nicht, der Brenner geht immer wieder auf Störung! Immerhin steht in jedem meiner 4 Kunststofftanks das Öl noch 30 cm hoch, zusammen sind das ca. 2000 Liter.

    Meine Frage: Gibt es ein Mittel, das ich in meine Tanks schütten kann, um mein Rest-Öl dünnflüssiger zu machen, also die Viskosität zu senken? Dann könnte ich die Tanks wirklich leerheizen und frisches Öl nachfüllen.

    Danke schon mal für jeden Tipp!
    Pascal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Du kannst Heizöltanks regelmäßig professionell reinigen lassen. Dabei wird auch dein vorhandenes Öl gefiltert, so dass du vorsichtig geschätzt ca. 80% wieder verwenden kannst.
     
  4. #3 Thomas Traut, 4. Oktober 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Da hilft nur Reinigung und künftig alles Öl verbrauchen! Ich hatte früher auch mal eine Ölheizung und habe anfangs jährlich immer wieder voll getankt. Nach einigen Jahren hatte ich das gleiche Problem wie Du. Nachdem ich die Tanks vor dem Tanken fast bis ganz leer gefahren habe, war das Problem behoben.
     
  5. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Einmal umrühren und dann regelmäßig umrühren?
     
  6. Pascal111

    Pascal111

    Dabei seit:
    7. Mai 2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nürnberg
    Wird wohl nicht anders gehen als mit Tankreinigung - die Sache läuft auch schon 25 Jahre, bisher ohne Beeinträchtigung.
    Andererseits wird doch wohl das Heizöl beim Verbrennen von ganz unten im Tank entnommen, also dürfte sich da auch kein Bodensatz bilden.
     
  7. #6 Thomas Traut, 4. Oktober 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Heizöl ist ein Naturprodukt und lebt. Je älter das Öl, desto mehr Lebewesen und deren Rückstände sind enthalten. Da der Tankinhalt nicht ständig umgerührt wird, sinken sich schwerere Bestandteile nach unten.
     
  8. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    ... und sein Heizwert wird nicht besser !
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es wird auch bewußt nicht ganz unten entnommen.
    Somit bleibt nicht nur der echte (feste( Bodensatz, sondern auch (absichtlich) das Wasser und ggf. eine weitere Schicht unangetastet.

    Der vorhandene Restinhalt besteht daher zu einem Gutteil schon gar nicht mehr aus einem Stoff, der die Bezeichnung "Heizöl extra leicht" verdient!
     
  10. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Aber nur dann, wenn die Ölversorgung des Ölbrenners im Einstrangbetrieb betrieben wird.

    mfG. Schmitt
     
  11. Wrobel

    Wrobel

    Dabei seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenmechaniker SHK
    Ort:
    Dorum
    Moin Moin

    Und vor der Tankreinigung schön voll tanken.


    Olli
     
  12. Pascal111

    Pascal111

    Dabei seit:
    7. Mai 2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nürnberg
    Das verstehe ich zwar nicht - aber ansonsten vielen Dank für Eure Tipps und Erfahrungen. Sehe der Tankreinigung nun gelassen entgegen.:e_smiley_brille02:
    Pascal
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Wie vorgehen?

    Die fachlich richtige Vorgehensweise besteht aus:

    - Öltank soweit wie möglich leerfahren
    - Rest Öl/Schlamm aussaugen und entsorgen
    - Reinigung durchführen
    - Schwimmende Entnahme einbauen
    - neues Heizöl einfüllen.

    mfGH. Schmitt
     
  15. Pascal111

    Pascal111

    Dabei seit:
    7. Mai 2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nürnberg
    Danke - so werd ich's machen. :)
     
Thema:

Heizölrest im Tank: Wie die Viskosität senken?

Die Seite wird geladen...

Heizölrest im Tank: Wie die Viskosität senken? - Ähnliche Themen

  1. Tank-Kondensatpumpe für eine Wohnung

    Tank-Kondensatpumpe für eine Wohnung: es geht um eine Mehrparteienhaus, in dem grad eine Gaszentralheizungsanlage eingebaut wurde (Vaillant, mit Schornstein-Zuluft), mit einer Pumpen:...
  2. Elektroinstallation/Schlitzen/Fräsen/Dosen Senken in einen 24WE MFH

    Elektroinstallation/Schlitzen/Fräsen/Dosen Senken in einen 24WE MFH: Hallo ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum... ich habe mal eine frage wir müssen in einen 24 we Mehrfamilienhaus die elektroinstallation...
  3. Wiese entwässern (in Senke)

    Wiese entwässern (in Senke): Hallo! Wir möchten uns eine Wiese kaufen, die direkt neben unserem GS liegt (ca. 1000 m[SUP]2[/SUP]). Wir möchten unser Haus ausbauen, und dazu...
  4. Senken nicht in die Wand integrierte Rollädenkästen den Wert eines Hauses

    Senken nicht in die Wand integrierte Rollädenkästen den Wert eines Hauses: Hallo, bei unserem Neubau sind die Rollädenkästen nicht in die Wand integriert. Mindert das den späteren Wert des Hauses? Danke!
  5. Binderdach - Risse zwischen Obergeschossdecke durch Heben und Senken im Jahresverlauf

    Binderdach - Risse zwischen Obergeschossdecke durch Heben und Senken im Jahresverlauf: Liebe Foristen, nach knapp vier im Grunde zufriedenen Jahren im neuen Eigenheim doch noch eine Frage. Unser Haus mit zwei Vollgeschossen...