Heizöltanks entsorgen

Diskutiere Heizöltanks entsorgen im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Ich bin gerade am überlegen ob ich eine alte Industriehalle kaufe. Problem: Die Heizung ist nicht mehr in Betrieb. Kann es sein dass...

  1. mariwur

    mariwur

    Dabei seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Neuweiler
    Hallo,
    Ich bin gerade am überlegen ob ich eine alte Industriehalle kaufe.
    Problem: Die Heizung ist nicht mehr in Betrieb.
    Kann es sein dass beim Besitzerwechsel das Landratsamt kommt und sagt die Heizung muss in Betrieb genommen werden bzw. ausser Betrieb gesetzt werden? Entsorgungskosten laut Kostenvoranschlag 1490Euro pro 10000 Liter.
    Fassungsvermögen der Tanks: 1 mal 43000 Liter und ein mal 30000 Liter.
    Wären dann halt über 10000 Euro die ich beim kauf mit einplanen müsste.
    Weiteres Problem die Tanks sind komplett gefüllt mit Wasser, vielleich gegen Korrosion? Dies wäre dann ja theoretisch Sondermüll wenn diese davor nicht gereinigt wurden? Was würdet ihr denn machen bzw. wie würdet ihr vorgehen?
    Hätte die Tanks schon gerne draussen wenn ich die Halle kaufe da ich den Platz dann nutzen kann...:e_smiley_brille02:
    Bin über jede hilfreiche Antwort dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du schreibst doch, die Heizung ist nicht mehr in Betrieb, also muss man die doch nicht mehr außer Betrieb setzen.
    Mal den Schorni fragen, der müsste ja informiert sein, wenn die Ölheizung stillgelegt wurde.

    Das Landratsamt kann von Dir nicht fordern eine alte Heizung in Betrieb zu nehmen. Es stellt sich aber die Frage, wie wird die Halle sonst beheizt?

    Als Korrosionsschutz dient das Wasser sicherlich nicht, zumindest nicht so lange es sich nur um Wasser ohne irgendwelche Zusätze handelt. Dann schon eher als Schutz vor Deformation des Tanks.

    Gibt es einen Nachweis über eine fachgerechte Reinigung und Stilllegung der Tanks? oder hat da einfach Einer Wasser reingekippt?

    Kann sich der Besitzer nicht dazu äußern? Ansonsten würde ich eine komplette Entsorgung einplanen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. mariwur

    mariwur

    Dabei seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Neuweiler
    Die Tanks wurden nicht mehr mit Heizöl gefüllt wahrscheinlich aus kostengründen. Fachgerecht ausser Betrieb genommen wurden diese nicht, einfach nicht mehr getankt. Räume heizen muss jeder selbst machen, der diese gemietet hat.
    Landratsamt kann nicht sagen dass man die Heizung in Betrieb nehemen muss aber dass man sie ausser Betrieb nehmen muss, wenn dies den Anforderungen nicht mehr entspricht oder sehe ich das falsch? Mal angenommen die Tanks sind voll mit Heizöl und komplett verrostet sodass jederzeit der Tank durchbrechen könnte. Dann müssen diese gereinigt und entsorgt werden?
    Oder ist das dem Amt egal? weil die Tanks halten meiner Meinung nach noch mindestens 100 Jahre.
    Besitzer weis nicht genau was mit der Heizungsanlage ist. Dieser hat es ersteigert und damals war die Heizung auch nicht mehr in Betrieb.

    Gruß M.W.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist korrekt. Aber wenn keine Heizung mehr läuft, dann ist sie ja schon außer Betrieb. Oder reden wir hier von 2 getrennten Dingen? Tankanlage hat erst einmal mit Heizungsanlage nicht viel zu tun.
    Es wäre ja auch denkbar, dass man die Tanks niemals hätte in Betrieb nehmen dürfen, und dann wurde anstatt Rückbau nur gereinigt und mit Wasser gefüllt. Oder gar nicht gereinigt und einfach Wasser reingekippt, dann hast Du jetzt zig Tausend Liter Sondermüll zu entsorgen. Fragen über Fragen.

    Entsorgungsbetrieb fragen, die können Dir sagen was zu tun ist. Aber erschrecke nicht wenn mal Kosten auf den Tisch kommen.

    So lange von den Tanks bzw. deren Inhalt keine Gefahr ausgeht, und das ist anscheinend sichergestellt, kannst Du mit denen machen was Du willst. Das Landratsamt interessiert sich nicht dafür, denn es besteht ja weder Gefahr für Leib und Leben, noch für die Umwelt. An sich sind es ja nur 2 große Wassertanks die in einem gewerblich genutzten Gebäude stehen. Die Verantwortung liegt bei Dir als Eigentümer bzw. Betriebsinhaber. Denke daran, Du musst die Sicherheit von Kunden, Besuchern, Mitarbeitern etc. sicherstellen. Wenn sich da mal 50m3 Wasser selbständig machen, ist das gar nicht lustig. Der (Wasser)schaden kann enorm sein. Versicherungstechnische Dinge spielen auch eine Rolle, beispielsweise bei der Bemessung von Beiträgen für Gebäudeversicherungen o.ä.

    ABER die folgenden Sätze bereiten mir Sorgen.:

    Wurden diese nicht gereinigt und stattdessen einfach mit Wasser befüllt, dann steht in den Tanks jetzt eine "Giftbrühe". Da gelten dann andere Spielregeln, und man müsste zuerst einmal feststellen, was da wirklich in den Tanks ist. Wenn da mal 50m3 kontaminiertes Wasser auslaufen, in den Boden versickern und in´s Abwasser gelangen, dann hast DU ein echtes Problem. Da verstehen die Damen und Herren vom Amt plötzlich gar keinen Spaß, und selbst eine Versicherung, sofern überhaupt vorhanden, kann dann schnell die Leistung versagen.

    Ich würde, nachdem Dir die Tanks sowieso im Weg sind, von einem Entsorgungsfachbetrieb klären lassen wie man die Dinger vom Hof kriegt. Dann hast Du Ruhe.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Willst Du diese alte Industriehalle wirklich kaufen? Wenn ich mir so die verschiedenen Fäden anschaue, was Du da für Baustellen hast, vor allem welche die auch noch ganz schön unvorhergesehen ins Geld gehen könnten. Wer weiß, was da noch ist, aber von Dir noch gar nicht als problematisch gesehen wurde. Für mcih klingt das alles sehr nach gebastelwastel von Vorgängern.
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Solange die Anlage nicht ordnungsgemäß stillgelegt wurde, ist der Schornsteinfeger verpflichtet zu messen. Kann er nicht messen muß die Anlage fachgerecht Stillgelegt werden oder in einen gebrauchsfähigen Zustand gebracht werden. Bei der Entsorgung der Tanks wird eine Bescheinigung verlangt die die Tankreinigung und demontage durch einen Fachbetrieb bestätigt.
     
  8. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Bei dieser Größenordnung 30000 und 43000 Liter Inhalt muss die Prüfung durch einen Sachverständigen nach VAwS § 22 durchgeführt werden.

    mfG. Schmitt
     
  9. mariwur

    mariwur

    Dabei seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Neuweiler
    Danke für die Antworten. Habe gestern mal den ph- Wert gemessen. Ist wenn man den Hanhen unten an den Kesseln aufmacht 7,5 also eigentlich noch im Toleranz Bereich? Weis nur nicht wie des sich verändert wenn noch Heizöl drinn wäre... Aber wenn man Wasser unten entnimmt und oben von den Tanks dann sieht es echt gut aus... also kein schimmern oder ähnliches... werde mich nochmal mit dem Besitzer in Verbindung setzten und mal schauen was der sagt. wenn diese davor nicht gereinigt wurden hat der Besitzer ein echtes Problem. Werde es mir dann auch 3 mal überlegen ob ich es kaufen soll... Ich dank euch...
    Ach ja weis dass zufällig jemand ob Öl den pH-Wert verändert?
     
  10. mariwur

    mariwur

    Dabei seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Neuweiler
    Kann das zufällig sein dass die Tanks mit Wasser gefüllt wurden, dass diese nicht hoch kommen wenn der Grundwasserspiegel steigt? Also als erschwerung?;)
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wenn Restöl im Tank war, dann schwimmt das oben auf. Unten kann es sein, daß trotzdem absolut reines Wasser rausläuft. Die Vermischung beim Befüllen kann sich über die Jahre aufgehoben haben.
    Die Füllung als Auftriebsicherung kann , wenn die Gefahr besteht, schon sein.
    Eine Entleerung kann aber, wenn nicht vor der Füllung nachweislich gereinigt wurde, nur durch ein Fachunternehmen mit Entsorgungsnachweis erfolgen.
     
  13. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Kohlenwasserstoffe sind auch ohne Ölfilm im Wasser nachweisbar. Mit PH Stäbchen funktioniert sowas nicht. Der PH Wert von Ölemulsionen ist schwankend und hat keinen festen Wert. Um eine Analyse wirst Du nicht herumkommen. Mit der Umweltbehörde besser nicht anlegen. Was mit Öl und Umwelt zu tun hat ist strafbar und teuer.
     
Thema:

Heizöltanks entsorgen

Die Seite wird geladen...

Heizöltanks entsorgen - Ähnliche Themen

  1. Wie rein muss Bauschutt für Entsorgung sein/ Erfahrung

    Wie rein muss Bauschutt für Entsorgung sein/ Erfahrung: Hallo zusammen, Ich habe mal ein Frage zur Bauschuttentsorgung, vielleicht gibt es ja Erfahrungen dazu. Ich habe eigentlich einen reinen...
  2. Erdaushub Probleme Entsorgung oder Recycling?

    Erdaushub Probleme Entsorgung oder Recycling?: Hallo, wir sind gerade mitten im Abenteuer Hausbau und hatten schon zu Beginn herbe Rückschläge. Nun geht es endlich los und die Erdarbeiten...
  3. Bauschutt entsorgen oder vergraben?

    Bauschutt entsorgen oder vergraben?: Hallo zusammen, bei uns war am WE ein Tiefbauer der ein Angebot zur Erstellung der Tragschicht für die Hofeinfahrt machen wollte. Neben...
  4. Kosten für Entsorgung Muttererde

    Kosten für Entsorgung Muttererde: Hallo zusammen! In wenigen Wochen soll unser Hausbau starten. Da unser Grundstück an einem steilen Hang liegt (3,80m Gefälle) wird einiges an...