Heizung aus 1996 ersetzen/ergänzen Vorschläge?

Diskutiere Heizung aus 1996 ersetzen/ergänzen Vorschläge? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben ein Haus aus 1996 in NRW gekauft. 24,5 KS mit ca. 10 cm Dämmung, Dach auch schon ordentlich gedämmt. Heizung ist ein...

  1. TimAllen

    TimAllen

    Dabei seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Langenfeld
    Hallo,
    wir haben ein Haus aus 1996 in NRW gekauft. 24,5 KS mit ca. 10 cm Dämmung, Dach auch schon ordentlich gedämmt.
    Heizung ist ein Brennwertkompaktgerät von EWFE aus dem Baujahr, also so langsam zu ersetzen. Bzw. geschickt mit Solar zu ergänzen und in 5 Jahren zu ersetzen.
    Beheizte Fläche ist rd 180 m² mit Fußbodenheizung komplett.
    Auslegung auf 4 Personen Haushalt (noch 2 Personen, aber Kinder geplant). eher Wassersparer. Meist wird beim Fitness geduscht.
    Gesetzt ist ein Kaminofen im Wohnzimmer (offen, mit Küche ca. 70 m²), ist aber mehr nice to have, weil man ja nicht immer da ist. Wassertasche kein Thema, zu laut im Dauerbetrieb und in meinem Wohnzimmer zu große Geräte für den Aufstellort.

    Was ist als Grundkonzept zu empfehlen, wenn der Ofen im Wohnzimmer die Spitzenlast der Heizung trägt?

    Ich hatte einmal an ein Vissmann Gasbrennwertkompaktgerät (160l WW) aber mit 5 m² Solar für WW (Dach nach Süden) gedacht, was ja etwas der Bestandsheizung entspricht, ca. 5000 €
    Zwar nett klein und von der Anfangsinvest. günstig, aber ob dies jetzt die optimale Sache ist?

    2. Solarpaket 15 m² mit 800/2 Schichtspeicher, Hygiene Wasserstation und externem Brennwertkessel, Solar würde dann in der Übergangszeit auch die Heizung unterstützen. Natürlich deutlich größer, Aufwändiger, Keine Ahnung, ob dies lohnt. Es wird viele Wasser bevorratet. Delta ca. 2000 € zu 1, mit BAFA Förderung

    3. Neuartige Lösungen?
    Luft-Wärmepumpenkompaktgerät? Heizt aber irgendwie auch mit Strom, zudem ist die Dämmung ja nicht so up-to-date., schätze dies wird unwirtschaftlich.

    4. Gas, aber modern, sowas wie zerotherm sonst wie 2 mit Solar, Bafa Förderung zwar recht hoch, aber dennoch insgesamt sehr teuer.

    5. Pelletheizung im Keller (Platz ist vorhanden), Schichtspeicher und ca. 10 m² Solar (um die Förderung ab 9m² mitzunehmen), (im Wohnzimmer für mich dauerhaft zu laut). Ich weiß aber nicht, ob aufgrund der Hausgröße eine Pelletanlage nicht zu groß/teuer wird.

    Dachs oder so falls raus, zu teuer und zu laut.

    Gesucht ist die günstigste Anlage auf ca. 25 Jahre Betriebsdauer inkl. BAFA gerechnet.

    Habt ihr spontan einen Tipp in welche Richtung ich näher schauen sollte? Ich möchte nicht ganz Unvorbereitet zum Händler laufen.

    Danke für eure Anregungen.

    Tim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 23. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Welches EWFE Gerät war das denn ?
    Größe, Einstufig, Mehrstufig, Warmwasserbeiter, Jahresverbrauch ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. TimAllen

    TimAllen

    Dabei seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Langenfeld
    Sorry. Ist ein EWFE Duomat 25 Gas-Brennwertkombispeicher
    Soweit ich mich erinnere hat der einen 60L WW-Speicher. Tank in Tank
    Solarvorrüstung, also Warmwasserzulauf ist vorhanden.
    Für das Alter wohl schon ganz ordentlich. Aber heute noch wirtschaftlich?
    Verbrauch kann ich nicht genau sagen, da ich das Heizverhalten der Voreigentümer nicht kenne. Zudem schient die Fußbodenheizung nicht so optimal eingestellt zu sein. Da sind im ganzen Haus nur 3 Thermostate, obwohl die Heizung im Keller ca. 10 Stellmotoren hat, die aber bis auf ein paar durch manuelle Ventile ersetzt wurden. Scheint also nicht alles angeschlossen. Aber ich bin kein Heizungsfachmann.
     
  5. #4 Achim Kaiser, 23. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Den kenn ich gut ... Grundkonzept des Kessels ist heute noch unübertroffen, was nervt sind manchmal die Kleinigkeiten, die die Grätsche machen.

    Einsparpotential durch nen neuen Kessel Tendenz = 0,00 ....
    Amortisationszeitpunkt Solar - wenn die vorhandene Anlage keine besonders hohen Temperaturen braucht - je nacht betrachtungsweise - nicht mehr in diesem Leben.

    *Ich* würde den Kessel hegen und pflegen, auch wenn er mal zum Zicken neigt.
    Es ist der Kessel an dem so ziemlich alle fortschrittlicheren Brennwertnutzungskonzepte umgesetzt wurden.
    Du findest heute noch keinen Kessel der ne gleitende Wärmabgabe von 100 Watt bis 25 kW hat ....
    Der Wirkungsgrad bei der WW-Bereitung ist nicht zu topen ....

    Spar dein Geld ... setz dich mit dem Kessel auseinander ... und freu dich des Lebens.

    Falls technische Daten oder sonstige Infos brauchst ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. TimAllen

    TimAllen

    Dabei seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Langenfeld
    Danke, dass hört sich ja schon einmal ganz gut an.
    Dann lassen wir das Teil erstmal drin und ergänzen nur den Holzofen im Wohnzimmer, zumal er gemäß Rechnung vom Vorgänger so vor einem Jahr eine komplett neue Schaltungselektronik für 1.000 € bekommen hat.
    Mit dem Auseinandersetzen ist das so eine Sache. Ist nicht so mein Fachbereich.
    Gibt es aus deiner Sicht ein Bauteil, was man besonders beobachten/warten sollte? Hast du vielleicht sogar eine Wartungsanleitung vorliegen oder wo bekommt man soetwas? Ich kann nur mit der Betriebsanleitung dienen, die gibt es im Netz.
    Ein Freund von mir ist GWI, aber das Gerät kennt er jetzt nicht besonders genau aus der Praxis, da es selten ist. Ich könnte ihn dann mal bitten etwas genauer hinzuschauen.
    Grüße
    Tim
     
  7. #6 Achim Kaiser, 23. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Regelung neu ist ... die Pumpen mit der PWM Drehzahlsteuerung neigen hin und wieder zum abnippeln.
    Die ersten Generationen der Pumpen waren nicht unbedingt eine echte Glanzleistung was die Haltbarkeit anging.
    Ansonsten ist der Kessel ziemlich anspruchslos. Alle paar Jahre brauchts ne Zünd- und Überwachungselektrode.

    Wenn man dem Kessel gutes tun will, dann sollte man auf ne gut funktionierende Druckhaltung achten.
    Wenn möglich Wasser nur aufbereitet nachfüllen, da alles über den Plattenwärmetauscher geht.
    Der dankt es wenn er nicht zu viel kalkhaltige Brühe abkriegt .....

    Der Kesselkörper selbst ist ne Behälter in Behälter Konstruktion aus Edelstahl.
    Die erste Generation hatte noch ein Problem dass ne Schweissnaht im oberen Bereich unglücklich angeordnet war und zum reissen neigte, da hoch belastet.
    Wurde damals schnell geändert nachdem einige Kessel verreckten .... seitdem ist in dem Bereich Ruhe.
    Die Grundkonstruktion ist m.E. mindestens für 30 Jahre *gut*.

    Leider ging der Behälterlieferant irgendwann über die Wupper, so dass es in dem Bereich Ersatzteile nicht mehr greifbar sind ....

    Der Microblasenabscheider im Kessel neigt manchmal zum sabbern und ist dooferweise nicht auswechselbar verbastelt .... da kann das *richten* zur Spielerei ausarten ...

    Es gibt noch ne 67-Seitige Wartungs-, Montage- und Bedienungsanleitung für den Kessel ....
    Irgendwas für die Fernbedienung ....
    Erweiterungssatz des Mischer .... müsste ich mal suchen gehen.

    Der Kessel kann / konnte recht einfach mit ner Solaranlage nur zur WW-Bereitung und oder Heizungsunterstützung erweitert werden ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. TimAllen

    TimAllen

    Dabei seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Langenfeld
    Achim
    Danke für die Tipps
    Solltest du etwas finden, melde dich einfach auf folgender Email, da ich das Forum nicht immer einsehe: segelfreund@gmx-topmail.de
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. TimAllen

    TimAllen

    Dabei seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Langenfeld
    Ergänzung
    Die Wartungsanleitung habe ich im Netz gefunden.
     
  11. #9 Achim Kaiser, 23. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na dann biste ja versorgt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Heizung aus 1996 ersetzen/ergänzen Vorschläge?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. man duomat ersetzen

Die Seite wird geladen...

Heizung aus 1996 ersetzen/ergänzen Vorschläge? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  5. Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung

    Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung: Hallo Liebe Leute, dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Sascha, bin 35 Jahre jung, und...