Heizung des KFW 55 Haus nur über Lüftung ist Standard????

Diskutiere Heizung des KFW 55 Haus nur über Lüftung ist Standard???? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich war gerade bei meinem Planer für Heizung, Lüftung und Wasser für mein KFW 55 Haus. Der hat mir erzählt, dass eigentlich alle KFW...

  1. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    ich war gerade bei meinem Planer für Heizung, Lüftung und Wasser für mein KFW 55 Haus.

    Der hat mir erzählt, dass eigentlich alle KFW 55 Häuser nur über die Lüftung beheizt werden. :yikes

    Das irritiert mich doch etwas, weil ich bisher immer nur gelesen habe, dass man bei KFW 55 am Besten eine Fußbodenheizung nimmt und erst beim Passivhaus über die Lüftung heizt.

    Im Prinzip hätte ich auch nichts gegen eine Lüftungsheizung, aber ich möchte es doch gerne in den verschiedenen Räumen unterschiedlich warm haben (von 18 Grad im Elternschlafzimmer bis 24 Grad im Badezimmer. Aber das geht doch nicht, wenn die Luft zentral für alle Räume aufgewärmt wird?

    Viele Grüße

    Johannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zuviel Zeit, 15. Juni 2009
    Zuviel Zeit

    Zuviel Zeit

    Dabei seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Elmshorn
    Selbst im Passivhaus hat man mit den Lüftungsheizungen regelmäßig das Problem das nur mit erheblichem Einsatz der elektrischen Zuheizer die Raumtemperaturen erreicht werden.
    Mit den dementsprechenden horrenden Heizkosten.

    Für ein Effizienzhaus 55 ist das eine reine Stromdirektheizung.

    Da die einzelnen Räume über die zentrale Zuluft nur eine Grundtemperierung erfahren und erst durch Nachheizelemente direkt die Zuluft einzelner Räume auf das erforderliche Niveau erhitzt wird, kann man die von dir geforderten Temperaturen mit einer Lüftungsheizung schon erreichen.

    Das Problem wird nur sein dass man es kaum bezahlen kann.

    Aber du kannst dir ja mal vom Planer die Verbrauchswerte vorrechnen lassen...auf das Ergebnis wäre ich gespannt.

    Gruß
     
  4. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    so wie ich den Planer verstanden habe will er das Heizen selbst über die Wärmepumpe durch führen.

    Also über einen Wärmetauscher die Luft zentral erhitzen und dann ohne Nachregister in die Räume leiten.

    Ist das realistisch?

    Er setzt das ganze als den KFW 55 Standard an, und es wäre absolut unüblich, im KFW 55 Haus mit Fußbodenheizung zu arbeiten....
     
  5. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Das mit den unterschiedlichen Temperaturen bei KWL wurde hier schon mehrfach behandelt. Einfach mal suchen und lesen.
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 15. Juni 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hallo Baukran ...

    ... ehe Du diesen aufstellen lässt, solltest Du Dir erstmal einen anderen Haustechnikplaner suchen :konfusius .
     
  7. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    Hat jemand einen guten Suchbegriff für mich?
     
  8. #7 KlausDieter, 15. Juni 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    :D .. war auch mein erster Gedanke.
     
  9. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ne, es schadet aber nichts bei Deinem Planer, daß Du Dir genügend Zeit nimmst und viele threads querzulesen, um zu verstehen, daß dieser anscheinend nichts versteht

    Ein PH ist normalerweise auf den Punkt optimiert, so daß Luftheizung überhaupt möglich ist. Reserven hat man wenig, da ab ca. 55° C Luftverschwelung eintritt. Ein KFW55 (EneV 2007) Haus hat über den groben Daumen gepeilt eine 2-3 mal so große Heizlast. Wie so soll das im Winter funktionieren?
    Es gibt genug Leidensgeschichten von zB "X Liter Fertighaus" mit Luftheizung, wo die Leute frieren oder sich dumm und dämlich mit Elektrozuheizern zahlen.
    Übrigens eine WP bei 55° ist der COP auch nicht mehr so berauschend.
    Willst Du ein Haus mit tollen Buzzwörtern oder ein funktionierendes?

    Gruß
    Frank Martin - Bauherr von KFW-55 Haus mit WP&FBH
     
  10. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Ich möchte natürlich ein funktionierendes...

    Aber wenn sowohl der Planer als auch der Architekt mit dem Kopf schütteln wenn man das Wort Fußbodenheizung in den Kopf nimmt,...

    Aber ich werde standhaft bleiben ;)
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Unbedingt!
     
  12. #11 gunther1948, 16. Juni 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    baukran das mit dem heizungsplaner glaubt dir weder meine oma noch ich.
    du hast da wieder irgend etwas aufgeschnappt/gelesen/gehört aber nix verstanden und stellst das mal so bruchstückhaft ins forum, die jungs werdens schon richten.
    mir ist bis jetzt nur ein bauherr mit ähnlichen hirngespinnsten untergekommen und der hat heute eine pelletsheizung mit fbz und ca. 2,0-2,5 tonnen jahresverbrauch und ist zufrieden und glücklich und hat warm auch mit unterschiedlichen einzelraumtemperaturen.

    gruss aus de pfalz
     
  13. #12 rainerS.punkt, 16. Juni 2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    "absolut unüblich" hat der gesagt? Ich glaube, du bist da mit deinem fachlichen Wissen deutlich weiter als er. ;)


    Viel Erfolg beim Projekt!
    Rainer
    (Gas, KWL & Solar mit FBH)
     
  14. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Da würde ich bei der Auftragsvergabe sowohl beim Architekt als auch beim Planer mit dem Kopf schütteln.:mauer
     
  15. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    gegen die Unterstellung möchte ich mich entschieden wehren.

    Für mich war - nachdem ich nächtelang durch das Internet gelesen habe - schon vor dem ersten Besuch beim Architekten klar, dass zum KFW 55 Haus eine Fußbodenheizung gehört und habe beim ersten Gespräch gegenüber dem Architekten auch den Wunsch nach selbiger geäußert.

    1 Monat später fand dann ein Gespräch mit dem Wasser-, Heizungs- und Lüftungsplaner statt. Der hat bei meinem Wunsch nach einer Fußbodenheizung verständnislos mit dem Kopf geschüttelt. Die brauchte man gar nicht weil die Heizung über die Lüftungsanlage so super wäre. Wir haben dann eine halbe Stund über meine Bedenken (Verschwelung, Luftwechselraten, größere Rohr- und Lüftungsdurchmesser, hohe Heiztemperatur im Wärmetauscher, unterschiedliche Temperaturen in unterschiedlichen Räumen) diskutiert, aber mir wurde immer wieder gesagt, dass meine Bedenken unberechtigt seien.

    Nun teilte mir mein Architekt noch mit, dass sich der Planer extra noch einmal kundig gemacht hätte und dass sie aber zu keinem anderen Ergebnis gekommen seien als dass die Heizung über die Lüftungsanlage ideal und die Fußbodenheizung unnötig und zu teuer sei.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist vorsichtig ausgedrückt, Unsinn im Quadrat.

    Aber ohne Zahlen kann man dazu nicht viel sagen. Lass Dir von den Jungs die Heizlastermittlung nach EN12831 geben, und zwar mit Werten gerechnet, die DEINEN Ansprüchen genügen (Bsp.: Raum-/Wunschtemperatur). Dann die Planung wie das mit der Lüftungsanlage funktionieren soll.

    Ach ja, und daß eine FBH "teuer" ist.......ist auch ein Märchen. Dieses Märchen hält sich aber hartnäckig. Fast so wie das Märchen mit den dicken Beinen bei FBH.

    Gruß
    Ralf
     
  17. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    nicht zu vergessen der erhöhte Staubanfall bei FBH... wird immer wieder gern genommen. :bounce:
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vielleicht ist die Hütte eben an anderer Stelle überteuert und das soll mit dem "Einsparen" einer richtigen Heizung ausgeglichen werden...?
    Anders kann ich mir solch ein Verhalten kaum erklären.

    Im Übrigen gilt immer noch: Wer zahlt, schafft, an.
    Sage denen also deutlich, daß Du es so und nicht anders möchtest!
    Wenn Du nicht eh besser rechtzeitig noch die Pferde wechselst...
     
  19. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Servus Baukran,

    ist der Architekt ein Mitarbeiter einer "Fertighausfirma"?

    Ich kenne mitlerweile 2 Bauherren, die sich aktuell ein Fertighaus mit Luftheizung bauen lassen! Von einigen Firmen wird dies oft schon angeboten und verkauft - den Erfolg kann ich aber nicht beurteilen. (Ich bin schon mal gespannt, ob / wie zufrieden die beiden Familien sein werden)

    Man müsste auch die Rahmenbdingungen (Größe des EFH's, geographische Lage, Anzahl der Bewohner etc. etc. etc.) kennen - ansonsten ist sowies keine verlässliche Info m.E. möglich.

    STANDARD ist die Luftheizung bei einem KFW55-Haus aber keinesfalls! Ich warne auch immer davor, von dem aktuellen Zustand des Hauses auf die nächsten 30 Jahre zu schliessen. Wenn evtl. die Fenster etwas undicht werden, sich die Anzahl der Personen im EFH ändert oder ein Verkauf anstehen sollte etc. etc. -> dann kannst' evtl. ein markantes Problem mit der Luftheizung haben!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, in einem Fertighaus mit wenig Heizlast, kann man mit zwei kleinen Split-L-L-Wp die Bude immer kostengünstig warm bekommen. Es kommt eben darauf an, welche Ansprüche man an eine Heizung/Lüftung stellt.

    Gruß

    Bruno
     
  22. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo, das Objekt ist ein individuell vom Architekten geplanter Poroton T8 49 cm Massivbau, Maße des Hauses 14 x 14 Meter, 2 Vollgeschosse + ausgebautes Dach. 3 Wohneinheiten = Je Etage + DG eine Wohneinheit. Keller mit Versorgungsraum für Heizung, Lüftung.
     
Thema:

Heizung des KFW 55 Haus nur über Lüftung ist Standard????

Die Seite wird geladen...

Heizung des KFW 55 Haus nur über Lüftung ist Standard???? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen

    KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen: Ich habe ein paar Fragen zur KfW-Förderung beim Einzelmaßnamen im Bestand (430). (1) Ich möchte zunächst von Heizkörpern auf Flächenheizung...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...