Heizungs- und Wasserrohre im Keller isolieren

Diskutiere Heizungs- und Wasserrohre im Keller isolieren im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir haben ca. 65 laufende Meter Kupferrohr für Heizung und Warmwasser welche durch den Keller führen. Diese möchte ich gerne...

  1. AndreasF

    AndreasF

    Dabei seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafiker
    Ort:
    Winnenden
    Hallo zusammen,

    wir haben ca. 65 laufende Meter Kupferrohr für Heizung und Warmwasser welche durch den Keller führen. Diese möchte ich gerne isoliert haben. Die einzelnen Rohre (jeweils 28 mm Durchmesser) haben aber leider einen relativ geringen Abstand zueinander. Nach Energieeinsparverodnung (EnEV 2009) müsste ich ja bei solchen Durchmessern eine Mindestdämmschichtdicke von 30 mm einhalten, wenn ich richtig informiert bin. Realisierbar wäre bei uns nur ca. 20 mm Dämmschichtdicke aufgrund der geringen Rohr-Abstände. Bringt das dann trotzdem was oder kann ich mir das sparen? Wir haben eine FBH im Haus, also relativ geringe Vorlauftemperaturen. Die Warmwasserzirkulation ist wohl das Wärmste.

    Ich überlege ob Katschugisolierung reichen würde, da wir realtiv viele Winkel haben und man wohl bei Kautschukisolierung keine Radien schneiden muss, da es gut biegbar ist.

    Für eure Hilfe besten Dank im Voraus.

    Andi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Mindestdämmschichtdicke bezieht sich auf eine bestimmte WLG des Dämmmaterials. Man kann durch besseres Material auch die Schichtdicke reduzieren.

    Wenn nur 20mm möglich sind, dann ist das einfach so. Besser 20mm als gar keine Millimeter.

    auf keinen Fall. Wie sich die 20mm gegenüber 30mm bemerkbar machen muss/kann man rechnen.
     
  4. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Erste Frage: EFH oder MFH?
    zweite Frage: Keller in der beheitzten Gerbäudehülle oder nicht?

    Egal, wie die beiden Antworten oben aussehen: Die Zirkulation sollte in jedem Fall gedämmt werden. Aber nicht mit dem Kautschuk-Kram. Nimm steife 30er Dämmung und schneide die längs an, damit sie nebeneinanderpasst und schneide die Gehrungen.
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Bei zu geringen Verlegeabständen der Leitungen untereinander kann man auch die Einzelrohre mit der max. möglichen Dämmstoffstärke umhüllen und dann das gesamte Paket mit Alukaschierten Matten und Bindedraht, oder bei erforderlicher höherer Ansichtsgüte zusätzlich mit PVC-Folie umhüllen.
     
  6. AndreasF

    AndreasF

    Dabei seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafiker
    Ort:
    Winnenden
    Hallo und vielen Dank für die Antworten.

    Ich denke dann versuche ich mich mal an Taipans Lösungsvorschlag. Das ist dann wohl das bestmögliche was geht.
    Es ist ein Einfamilienhaus. Wie ist die Frage "Keller in der beheizten Gebäudehülle" zu verstehen?
    Jetzt noch eine Frage. Ich habe gelesen, das man die Rohre vorher abkühlen lassen sollte... stimmt das?

    Vielen Dank.
    Andi
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Kommt auf deine Vorlauftemperatur an ... be imehr als 50°C würde ich die entsprechenden Kreise abdrehen ... ist halt unangenehm und macht rote Pfoten ...


    Ist dein Keller nicht beheitzt --> Dämmung vorgeschrieben
    Ist dein Keller beheizt ---> Dämmung nicht vorgeschrieben
    (Wenn auch manchmal trotzdem sinnvoll)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. AndreasF

    AndreasF

    Dabei seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafiker
    Ort:
    Winnenden
    Der Vorlauf für die FBH hat 30-40° im Moment. Brauchwasser ist bei ca. 55°.
    Der Keller ist nicht beheizt. Naja, im Moment ja schon, da noch die Rohrisolierung fehlt *lach.

    Vielen Dank bis hierher.
    Andi
     
  10. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Die in der EnEV vorgegebenen Mindestdämmschichichtdicken beziehen sich auf eine WLZ von 0,035 W/(mK). Vor Ort sucht man sich den passenden Dämmstoff aus, um die Vorgaben erfüllen zu können. Kleinere WLZ bedeutet geringere Dämmschichtdicke.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
Thema:

Heizungs- und Wasserrohre im Keller isolieren

Die Seite wird geladen...

Heizungs- und Wasserrohre im Keller isolieren - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...