Heizungsnischen dämmen???

Diskutiere Heizungsnischen dämmen??? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich renoviere gerade mein in 1970 gebautes Massivhaus. Neue Fenster sind bestellt und die Rollokästen werden gleich mit isoliert. In dem...

  1. HSauer

    HSauer

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemadministrator
    Ort:
    Frankb
    Hallo,
    ich renoviere gerade mein in 1970 gebautes Massivhaus. Neue Fenster sind bestellt und die Rollokästen werden gleich mit isoliert.
    In dem Haus sind durchgängig die in 1970-üblichen Rippenheizkörper verbaut. Sie sind in einer ca. 20cm tiefen Nische unter den Fenstern verbaut.

    Nun zu meinen Fragen:
    Macht es Sinn die Heizkörper durch neue, schmale zu ersetzen und die Nische zu dämmen?
    Wenn ja was nehme ich da am besten? Holzbalkenlattung mit Styropor aufgefüttert evlt.?

    Danke für Eure Antworten.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Heizkörpernischen zu dämmen ist schon sinnvoll, zumal wenn keinerlei Fassadendämmung vorhanden ist.

    Aber bei der Auswahl des Heizkörpers nicht nur nach der Größe schauen, sondern auch die Heizleistung berücksichtigen. Da kann es schon sein, daß der neue Heizkörper nicht so schmal wird wie ursprünglich angedacht.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Gast943916, 23. Juli 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    sogenannte Verbundplatten, d.h. Gipskartonplatte mit Rückseitig aufgeklebtem Styropor oder Mineralwolle, gibt es in versch. Stärken und weren mit Ansetzgips an die Aussenwand geklebt
     
  5. #4 Isolierglas, 23. Juli 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Waren das nicht die mit "Schimmelgarantie"???
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schimmel sollte wohl weniger ein Problem sein. Man muß aber darauf achten, daß man den "schweren" Heizkörper noch richtig befestigen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  7. 70869

    70869

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informationselektoniker
    Ort:
    Bremen
    Um es dauerhaft und wirksam zu dämmen würde ich die Heizungsrohre verlängern lassen und die Niesche mit Ytong zumauern - so hab ich das gemacht.
    Nun steht der Heizkörper zwar im Raum und nicht mehr in der Niesche aber der Verlustwert ist geringer.

    M.f.G. Daniel
     
  8. HSauer

    HSauer

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemadministrator
    Ort:
    Frankb
    Danke für die Tipps
     
  9. AlexXx

    AlexXx

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gladenbach
    Hi,

    ich möchte bei uns auch die Heizungsnischen zumauern.
    Die Nischen sind 15-20cm tief.
    Habe 11,5er Ytong Steine geholt, und das soll dann mit der Wand bündig werden, also habe ich dann hinten den Steinen manchmal mehr, mal weniger Luft.
    Halten die Steine die Heizkörper?
    Und sollte ich lieber hinter den Ytong Steinen noch dämmen?

    MfG
     
  10. #9 Thomas Traut, 6. Dezember 2009
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Da darf keine Luftschicht bleiben, weil sich sonst an dieser Stelle Kondensat bilden könnte. Also einfach den Spalt beim Aufmauern voll Mörtel werfen. Die Steine halten bei ordentlicher Aufmauerung die Heizkörper.
     
  11. AlexXx

    AlexXx

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gladenbach
    Ja, aber wenn da ein ca. 5cm Spalt bleibt bräuchte ich alleine dafür vieeel Mörtel. Sollte ich da lieber Dämmwolle hinmachen?
     
  12. #11 ReihenhausMax, 7. Dezember 2009
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Statt der Ytong Steine ggf. Multiporplatten? Ähnliches Zeugs, nur mehr
    Luft drin und kann Feuchtigkeit aufnehmen/abgeben und sollte vom pH
    Wert her auch Schimmel unterdrücken.
     
  13. AlexXx

    AlexXx

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gladenbach
    Habe jetzt schon 4 Paletten y-Tong Steine gekauft.
    Also was sollte cih dann in den Spalt machen?
     
  14. AlexXx

    AlexXx

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gladenbach
    Sollte man da Dämmwolle oder sowas nehmen?
     
  15. mike30

    mike30

    Dabei seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Ort:
    Monheim am Rhein
    Hallo, da ich vor einem ähnlichem Problem stehe würde mich sehr interessieren, wie ein solcher Luftspalt zwischen dem Ytong und dem bestehendem Mauerwerk am sinnvollsten geschlossen werden kann ?

    Danke. Gruß, Mike
     
  16. Altbau1966

    Altbau1966

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionsleiter
    Ort:
    Rosengarten
    Wir haben die Nischen zunächst von altem Putz befreit.Zuerst Ytong dann 4cm Wediplatte - halt das was die Nische hergab.Alles kraftschlüssig an die Wand + Maueranker.
    Die Wedi mit Fliesenkleber auch vollflächig + Dübel auf die
    Beste Grüße
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Altbau1966

    Altbau1966

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionsleiter
    Ort:
    Rosengarten
    Ytong Steine.Plastikunterlegscheiben haben einen guten Dienst getan.Habe ich von Kabelfixierungsnägeln für Schlitze entwendet.
    Wir haben teilw. recht große schwere Heizkörper angebracht.Hält Bombe!
    Grundieren nicht vergessen!
    Beste Grüße
     
  19. Blumenschein

    Blumenschein

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Münster
    Hallo,

    meines Erachtens hängt die Sanierungswahl von dem vorgefundenem Bestand ab. Sollte die bestehende Heizungsnische eine Bitumenbahn auf der kalten Seite haben, wäre ein einfaches zumauern nachteilig.

    Bitte auch folgenden Link beachten

    Gruß
    --
    Blumenschein
     
Thema: Heizungsnischen dämmen???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizungsnischen dämmen

    ,
  2. heizungsnieschen dämmung

    ,
  3. heizungsnische zumauern luftschicht

    ,
  4. Heizungsnischen
Die Seite wird geladen...

Heizungsnischen dämmen??? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...