Heizungsverrohrungssystem und Brennwertkessel

Diskutiere Heizungsverrohrungssystem und Brennwertkessel im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Bauexperten, ich will in meinem Haus (EFH) eine neue Heizungs anlage installieren lassen und hab nun verschiedene Angebote für eine...

  1. Hensel

    Hensel

    Dabei seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Bauexperten,

    ich will in meinem Haus (EFH) eine neue Heizungs anlage installieren lassen und hab nun verschiedene Angebote für eine Komplettlösung vorliegen. Um die richtige Auswahl zu treffen benötige ich jedoch einige Informationen als Entscheidungshilfe.

    Von den drei Anbietern arbeitet jeder mit einem anderen Verrohrungssystem für den Heizkreis, der günstigste will Verbundrohr einsetzten uns sagt es genügt den Anforderungen, die beiden teuersten arbeiten mit Stahl- bzw. Kupferleitungen beide verpresst und sagen dies hätte eine länere Standzeit als Verbundrohr, da dieses durch die ständige Wärmebelastung vorzeitig altere. Soweit nachvollziehbar, ist dem so? Ich finde Stahlleitung interessant, da es ja in den alten Anlagen auch Jahrzehnte funktioniert hat und mechanisch stabiler ist als Verbundrohr. Aber was ist mit den Pressfittings, sind die Gummidichtungen kritisch? Welche Rohrsystem hat klare Vorteile für den Heizkreis?

    Als Beheizung sind verschieden Systeme angeboten worden. Einerseits eine Brennwertterme mit integriertem Schichtenspeicher 50l für WW andererseits eine Brennwertterme mit separatem WW- Speicher 120l. Nun bin ich am Überlegen, ob ich gleich einen Schichtenspeicher einbauen lasse, um später Solarkollektoren nachrüsten zu können. Was haltet ihr von den WW- Aufbereitungsvarianten. Würdet ihr auch vorrüsten für Solarkollektoren, oder ist das überbewertet? Die Anlage soll ein EFH mit ca. 150qm Wohnfläche beheizen und für einen Vierpersonenhaushalt Warmwasser liefern.

    Viele Grüße Hensel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Alle 3 Systeme können funktionieren, gibt es ja nicht erst seit heute.

    d.h. es gibt keine klaren Vor- oder Nachteile.

    Ich bin ein Fan von CU bei größeren Durchmessern und Verbundrohr bei den für ein EFH typischen Durchmessern.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Achim Kaiser, 19. Oktober 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Was willste mit 50 l Speicher und Solar ?

    Welche Geräteleistungen wurden denn angeboten ?

    Zu den Rohrleitungswerkstoffen hab ich schon mal ne Grobübersicht geschrieben für den Sanitärbereich.
    Gilt für den Heizungsbereich was die Preisegmente angeht in ähnlichem Umfang.

    Jeder Werkstoff hat Vor- als auch Nachteile.
    Bewertung im Einzelfall ist von den vorhandenen Gegebenheiten abhängig.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. Hensel

    Hensel

    Dabei seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Berlin
    ...hab leider den Beitrag nicht gefunden. Könnten Sie mir den Thread nennen?
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Heizungsverrohrungssystem und Brennwertkessel

Die Seite wird geladen...

Heizungsverrohrungssystem und Brennwertkessel - Ähnliche Themen

  1. wieviel KW sollte der Brennwertkessel haben und was sollte die Kosten?

    wieviel KW sollte der Brennwertkessel haben und was sollte die Kosten?: Hallo, wir haben einige Kostenvoranschläge eingeholt, bezüglich einer neuen Heizung. Sprich Brennwertkessel, 200L Warmwassertank,...
  2. max. Volumenstrom (berechnen) Fußbodenheizung - mit bzw ohne hydr. Weiche?

    max. Volumenstrom (berechnen) Fußbodenheizung - mit bzw ohne hydr. Weiche?: Hallo zusammen, Die Frage vorweg: wie berechnet man die (korrekte) max. Umlaufwassermengen in meiner Fußbodenheizung? ich habe heute gefühlt den...
  3. brennwertkessel intergas problem mit zuendung

    brennwertkessel intergas problem mit zuendung: Hallo, Unser Monteur verzweifelt und wir auch. Der Kessel zuendet nicht mehr und obwohl schon alles was auszutauschen geht (zuender, trafo,...
  4. der Brennwertkessel benötigt einen Abwasseranschluss an...

    der Brennwertkessel benötigt einen Abwasseranschluss an...: Guten Abend. Der Brennwertkessel hat einen Abwasseranschluss (ca. 10 Mm) an das Rohr (100 Mm) für Toilettenabwasser Ist das Zulässig oder...
  5. Gas-Brennwertkessel Probleme Hupton

    Gas-Brennwertkessel Probleme Hupton: Sehr geehrte Damen und Herren. Wir sind in unserem Einfamilienhaus (Baujahr 2006) mit einem wandhängenden Gas-Brennwertkessel der Intergas...