Heizwerttherme Bosch Junkers ZR18-3, Redundanz oder Alternative

Diskutiere Heizwerttherme Bosch Junkers ZR18-3, Redundanz oder Alternative im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Du hast niemals eine Heizlast von 9KW und eine überdimensionierte Wärmepumpe ist das schlimmste, was Du machen kannst, Die 9kW Luft Wasser...

  1. log111

    log111

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Thüringen
    Die 9kW Luft Wasser Wärmepumpe wurde mir als bivalentes Modell (also keine Hybridlösung) von 2 Fachfirmen empfohlen.
    Die nehmen die 20000kWh Gas als Grundlage und schauen sich die HK sowie das Haus an. Oder meinst du 9kW wäre zu überdimensioniert?

    Das würde mich auch mal brennend interessieren wie du auf 60T€ kommst. Wir haben ein Angebot bivalente 9kW Monoblockvariante von Bosch Junkers mit 200L Brauchwasserspreicher, Installation, Abnahme und Service durch Bosch für 28T€.
    Ab Mitte August erhöht sich die Förderung bei Austausch Gasanlage älter als 20ahre von 35% auf 40%. Heißt, die WP kostet uns in Summe ca 18T€.

    Interessant, davon habe ich noch nicht gehört. Was ist das genau?
    Um so besser. Ich bin von ganz schlechten COP 2 ausgegangen, um mal darzustellen, dass selbst dann die WP offensichtlich weniger laufende Kosten produziert als die Gasheizung.
     
  2. #22 simon84, 29.07.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.906
    Zustimmungen:
    4.720
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie Fußbodenheizung, nur an der Wand
    Gibt mehrere Systeme, Google mal
     
  3. #23 Deliverer, 30.07.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    39
    Geht übrigens auch wunderbar an Decken und Dachschrägen. Und nein - nur Warme Luft steigt auf. Die Wärmestrahlung von Flächenheizungen kann auch wunderbar nach unten strahlen. ;-)
     
    simon84 gefällt das.
  4. #24 Fabian Weber, 30.07.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.622
    Zustimmungen:
    4.262
    Du hast eingangs geschrieben, dass in den 20.000kWh auch Warmwasser enthalten ist.

    Dann können Deine Heizungsbauer das ja nicht einfach als Heizlast umrechnen.

    Außerdem läuft Deine alte Therme mit vielleicht 80% Wirkungsgrad.

    Lass Dir mal die Heizlast richtig berechnen. Einige Wärmepumpenhersteller empfehlen zusätzlich noch die Wärmepumpe auf maximal 80% der Heizlast auszulegen.

    Ich wette Du kommst monovalent mit einer WP um die 6KW hin.

    Für die 10 saukalten Tage alle 10Jahre hat die WP dann noch den Heizstab an Bord.
     
    simon84 gefällt das.
  5. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    1.173
    Wie rechnet man denn die Heizlast anhand des Verbrauchs? Man hat doch keine gleichbleibenden Temperaturen übers Jahr. Ist das wirklich so einfach?
     
  6. #26 Fabian Weber, 31.07.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.622
    Zustimmungen:
    4.262
    @SvenvH google mal Schweizer Formel...
     
    SvenvH gefällt das.
  7. #27 simon84, 02.08.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.906
    Zustimmungen:
    4.720
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei der Gasheizung geht das auch mit Blatt Papier und Stift. Jeden Tag, oder jede Woche den Stand vom Gaszähler aufschreiben.
    Bei Ölheizung gibts für ca. 100 EUR diese Zähler, die einen täglichen Wert des Tankstands mitteilen.
     
  8. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    1.173
    So hab ich das gemacht. Mit einer alten Therme ist das aber nicht so einfach daraus die Heizlast zu ermitteln, weil die in der Regel überdimensioniert sind und dadurch sehr häufig takten.
     
  9. #29 simon84, 02.08.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.906
    Zustimmungen:
    4.720
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja dann so nen Wärme Mengen Zähler installieren, der für dich ein bisschen rechnet… aber eigentlich ist ja der Bedarf interessanter als der Verbrauch
     
  10. #30 log111, 04.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2022
    log111

    log111

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Thüringen
    Ich habe jetzt über heizreport.de mal unsere Heizlast für das Gebäude berechnen lassen.
    Den Keller habe ich weggelassen und bin von 19Grad im Flur, 20Grad WZ und 22 Grad Bäder ausgegangen.
    Demnach kommt man auf 8,1kW bei einem Nutzungsgrad von 0.88 und einer durchschnittlichen Heizlast von 68W/m².
    Ob man dem so trauen kann, weiß ich nicht. Aber es ist ein erster Anhaltspunkt.


    PS: Das ganze nochmal mit Keller durchrechnen lassen. Kellertemperatur auf 16Grad vorgegeben.
    Ebenfalls Heizlast von 8,1kW aber der Durchschnitt verändert sich auf 52W/m².
     
  11. #31 Fabian Weber, 04.08.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.622
    Zustimmungen:
    4.262
    Klingt doch plausibel. In Wahrheit wird die Heizlast viel geringer sein, weil bei der Berechnung nach DIN extrem viele Sicherheiten reingerechnet werden und externe Wärmegewinne wie z.B. die tief reinscheinende Sonne im Winter oder die Abwärme aller technischen Geräte nicht berücksichtigt werden.

    Daher wie ich schon geschrieben habe eine 6kW Wärmepumpe und gut ist.
     
  12. gt1976

    gt1976

    Dabei seit:
    12.10.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Thüringen
    @Fabian Weber , es werden aber verschiedene Faktoren nicht berücksichtigt. Zum Beispiel haben wir innenliegende Rollladenkästen im Erdgeschoss. Das sind insgesamt 5 Fenster, die das betrifft. Ob diese gedämmt sind, weiß ich nicht. Die Verluste darüber können angeblich ganz erheblich sein, was der Heizlastrechner aber nicht berücksichtigen kann.
    Meine Bedenken sind, dass bei -5Grad und kälter die Bude einfach nicht mehr warm wird bzw. der Heizstab permanent arbeitet. Das wird dann vom Stromverbrauch richtig ordentlich und entsprechend teuer. Das sind so meine Überlegungen.
     
  13. #33 Deliverer, 05.08.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    39
    Die sichere Variante ist da immer, es von einem Ingenieursbüro (nicht Energieberater!) durchrechnen zu lassen. Das kostet nicht viel und ist zusätzlich gefördert.
     
  14. gt1976

    gt1976

    Dabei seit:
    12.10.2014
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Thüringen
    Das stimmt. Wie nennen sich diese Ingenieurbüros, die so etwas anbieten? Würde dafür auch Geld zahlen, wenn es denn mehr Sicherheit im Vorfeld bietet.
     
  15. #35 Fabian Weber, 05.08.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.622
    Zustimmungen:
    4.262
    Das teste das mal im nächsten Winter. In Deine Rolladenkästen kannst Du ja gleich anschauen...
     
  16. #36 Deliverer, 05.08.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    39
    Ich weiß nicht, wie das hier mit Links und Werbung läuft, daher: Gib mal auf Ecosia die Begriffe Ingenieurbüro und Heizlast ein und ignoriere dann die Anzeigen.
     
    gt1976 gefällt das.
  17. log111

    log111

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Thüringen
    Ich war vorhin auf unserem örtlichen Bauamt und habe mich nach den Vorschriften bzgl. Aufstellung der Außeneinheit einer Luft Wasser Wärmepumpe erkundigt.
    Es gibt keine Mindestabstandsflächen zur Grundstücksgrenze, die einzuhalten sind.
    Mind. 5m Abstand zu geschützten Bereichen (Wohngebäude der Nachbarn) sind einzuhalten.

    Das wäre beides gegeben. Dann hat mir der Bearbeiter angeboten, mir noch ein paar Hinweise per Mail im Nachgang zuzusenden. Diese habe ich erhalten und bzgl. Lärmschutz ist folgendes formuiert:

    die Immissionsrichtwerte an der nächstgelegenen Wohnbebauung dürfen nicht überschritten werden:
    am Tag: 49 dB(A)* (06:00 Uhr - 22:00 Uhr)
    in der Nacht: 34 dB(A)* (22:00 Uhr - 06:00 Uhr).


    * Zur Gewährleistung der Betreiberpflichten wurden die Immissionsrichtwerte aus der TA Lärm vom 26. August 1998 (GMBl S. 503), zuletzt geändert durch die Verwaltungsvorschrift vom 01.06.2017 (BAnz AT 08.06.2017 B5), Punkt 6.1 e) für allgemeine Wohngebiete (WA) um 6 dB(A) reduziert, um auch den Nachbarn die Möglichkeit des Aufstellens einer Luft/Wasser-Wärmepumpe zu eröffnen und so die zulässigen Werte von tags 55 dB(A) und nachts 40 dB(A) insgesamt einhalten zu können.

    Die vom Installateur vorgeschlagene Bosch Junkers Comress 7001i ist mit 47dB im Datenblatt angegeben.
    Das ist vermutlich der Schallpegel direkt am Gerät?

    Wisst ihr, wie stark der Schallpegel pro Meter in etwa weniger wird? Dann kann ich einschätzen, was beim Nachbarn noch ankommen würde.
    Danke Euch.
     
Thema:

Heizwerttherme Bosch Junkers ZR18-3, Redundanz oder Alternative

Die Seite wird geladen...

Heizwerttherme Bosch Junkers ZR18-3, Redundanz oder Alternative - Ähnliche Themen

  1. Heizungskosten für Heizwerttherme Bosch Junkers ZR18/3 kalkulieren

    Heizungskosten für Heizwerttherme Bosch Junkers ZR18/3 kalkulieren: Hallo, durch eine Erbauseinandersetzung stand nun längere Zeit unser Familien - EFH leer. Die laufenden Kosten hatte ich erst einmal...
  2. Wechsel der Heizwerttherme / Brennwerttherme nicht möglich

    Wechsel der Heizwerttherme / Brennwerttherme nicht möglich: Ich habe eine ETW erworben, in der eine alte Therme verbaut ist Junkers Mini 11 AE 21 Bj 1991 11,5 kW Aktuell läuft sie noch und wurde...
  3. brennwerttherme / heizwerttherme

    brennwerttherme / heizwerttherme: hallo, ich wohne in einer 165qm berliner altbau-miet-wohnung, nicht saniert. wir haben beim einzug für viel geld eine hydrotherm-kombi 21kw...
  4. Heizwerttherme oder Brennwerttherme?????

    Heizwerttherme oder Brennwerttherme?????: Moin Moin zusammen! Ich wohne in einem KLEINEN freistehenden Bungalow mit ca.40 qm Wohnfläche und habe einen Bombastischen Gasverbrauch von...
  5. Abgasführung Heizwerttherme

    Abgasführung Heizwerttherme: Hallo, ich möchte in meinem Keller eine Heizwerttherme intallieren. Jedoch weiss ich nicht wie ich die Abgase abführen soll. Die Therme wird...