Herdkabelverlängerung

Diskutiere Herdkabelverlängerung im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; In einer Küche soll der Herd ca. 6m von der ursprünglichen Herdanschlußdose angeschlossen werden. Ist es technisch i.O. ein 5-adriges 6m langes...

  1. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    In einer Küche soll der Herd ca. 6m von der ursprünglichen Herdanschlußdose angeschlossen werden.

    Ist es technisch i.O. ein 5-adriges 6m langes Litzen Herdanschluß Kabel unter den SChränken im Sockel der Küche zu verlegen, oder muß ein Installations Kabel 5x2,5mm ab der alten Dose angeklemmt werden und fest in der Mauer verlegt werden?

    Leider ist es nicht möglich ohne die Klemmstelle auszukommen.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hallo gnu,

    das ist i.d.R. möglich, solange dadurch nicht die höchstzulässige Gesamtleitungslänge überschritten wird. Normalerweise geht das problemlos.

    Die flexible Leitung (z.B. mittlere Kunststoffschlauchleitung) gibt es als Meterware. Bei Drehstromanschluß ist vorzugsweise 5x2,5mm² zu verwenden, auch wenn die ankommende Leitung nur 5x1,5mm² haben sollte.
    Es muß korrekt konfektioniert, also zwingend Aderendhülsen verwendet und der Schutzleiter BEIDSEITIG länger gelassen werden.

    Nach Fertigstellung des Anschlusses ist AM HERD meßtechnisch die Wirksamkeit der Schutzmaßnahme gegen das Bestehenbleiben gefährlich hoher Berührungsspannungen nachzuweisen!


    Gruß,
    Julius
     
  4. #3 Herr Nilsson, 2. März 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Wie misst der Fachmann sowas denn........????..........hab das bei mir auch einfach verlängert (mit Endhülsen), aber die Wirksamkeit habe ich nicht überprüft. Der Herd funktioniert halt und gewischt bekomme ich da auch keinen.
     
  5. #4 Gast943916, 2. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    haste deine Frau schon mal gefragt....:mega_lol:
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW

    Konnte er nicht. Hat er schon seit Tagen nicht mehr gesehen, und in die Küche schaut "Mann" nicht.:D

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Herr Nilsson, 2. März 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Nee, die steht seitdem ganz still in der Ecke und rührt sich nicht mehr (aber riecht ein wenig verkokelt, muss ich mir Gedanken machen?)! Gibt seitdem nur noch Pizza vom Bringdienst:bounce:! Kennt ihr das Lied "Ich bin Klempner von Beruf" von Reinhard Mey????? .......mit einem Kunstgriff meisterlicher Hand, hab ich jede Explosionsgefahr gebannt.................
     
  8. efgemm

    efgemm

    Dabei seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GWI
    Ort:
    Duisburg
    Wohl dem der auch Klempner gelernt hat.:think
     
  9. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Danke für die Antwort Julius - dann kann ich das ja flexibel ausführen;)
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mit einem speziellen Schutzmaßnahmenprüfgerät
    Kostet leider vierstellig, geht dafür ganz fix. Allerdings hat es keine gut/schlecht-Anzeige, also müssen die ermittelten Werte (z.B. Schleifenwiderstand, Auslösezeit eines FI-Schutzschalters etc.) vom Fachmann korrekt interpretiert werden.

    Leider unterlassen das manchmal auch Fachleute. Ist aber generell vorgeschrieben. Und das aus gutem Grund!

    Das sagt noch gar nichts aus. Denn im Moment wird der Herd ja fehlerfrei sein.
    Interessant wird es erst dann, wenn ein Fehler auftritt (z.B. ein Heizelement/eine Herdplatte bekommt durch Alterung einen Isolationsfehler/Körperschluß).
    Es muß eben sichergestellt sein, daß dann die Schutzmaßnahme greift und das Bestehenbleiben einer gefährlich hohen Berührungsspannung verhindert. Beim Herd (Gerät der Schutzklasse I) passiert das üblicherweise durch automatische Abschaltung, z.B. mittels eines FI-Schutzschalters ("RCD").
     
  11. #10 Herr Nilsson, 3. März 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Naja, aber was kann man denn da falsch machen? Habe ein 5m Herdkabel zum austauschen gekauft (war alles dran/Endhülsen), und das nur ausgetauscht. Also beim anklemmen, was könnte denn da schief gehen?
     
  12. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Hm und warum ist bei einem Herd dann eigentlich der RCD nicht vorgeschrieben? (die Herde mit einegebauter Steckdose sind wohl schon alle am Schrottplatz)
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das kann man so pauschal nicht sagen.

    In TT-Systemen wird fast immer ein FI für schon zur Einhaltung der Abschaltbedingungen benötigt. Dort ist er also sowieso für ALLE Stromkreise nötig, incl. der festangeschlossenen wie Herd.

    In TN-Systemen kann man oft auch ohne FI die Abschaltbedingungen einhalten.
    Allerdings ist der Personen- und vor alllem auch der Brandschutz dann WESENTLICH SCHLECHTER als mit FI. Ist halt der Sicherheitsstandard der 1950er Jahre...

    Die generelle FI-Pflicht für alle Stromkreise mit Steckdosen hat vor allem den Hintergrund, daß fest angeschlossene Geräte viel weniger zu Fehlern neigen und auch im Betrieb nur sehr selten vom Bediener umfaßt werden. Auch fällt die Fehlerquelle der beweglichen Leitung samt Steckverbindungen weitgehend weg.

    Richtig ist:
    Wenn heutzutage jemand einen Herd mit eingebauter Steckdose an eine Herdanschlußdose anschließt, deren Zuleitung noch nicht durch einen 30mA-FI geschützt ist, muß dieser nachgerüstet werden!
    Entweder in der Unterverteilung oder im Raum, direkt vor dem Herd.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nicht nur kann man beim Anklemmen Fehler machen (z.B. indem man verbotenerweise die Aderzuordnung nach Farbe vornimmt, statt sich durch Messung von der tatsächlichen Belegung zu überzeugen).

    Vor allem geht es um das Erkennen von Fehlern, die VOR der neu angeschlossenen Leitung sitzen!

    Also z.B. eine Adervertauschung (PE/N oder gar Schlimmeres), eine Aderunterbrechung (z.B. Schutzleiter einer Stegleitung unbemerkt durch Dübelloch unterbrochen) oder schlicht einen aufgrund von Alterung nicht mehr funktionstüchtigen FI-Schutzschalter. Vielleicht hat die Schutzmaßnahme auch noch nie richtig funktionieren können, weil z.B. die Leitung zu lang ist oder zu geringen Querschnitt hat.


    Merke:
    Wer als Letzter an einer elektrischen Anlage gearbeitet hat, trägt die volle Verantwortung nicht nur für Fehler, die er selbst dabei macht, sondern auch für alle schon vorhandenen, die er bei fachgerechtem Arbeiten (und dazu gehört eben auch relativ umfangreiches Prüfen und Messen) hätte erkennen können und müssen.


    Dementsprechende (Straf-)Urteile ergehen immer wieder.
     
  15. #14 Herr Nilsson, 4. März 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    ....äh, kennt einer einen Elektriker aus Köln, der ne Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen...............ihr wisst schon:Roll?????
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ne Tasse Kuchen ist nie verkehrt. Leider etwas weit weg...
    Ansonsten gerne. Hätte auch Kompensationsarbeiten im Haus zu tun (freigelegter Stuck in einem WoZi muß geflickt werden)!

    Gibts bei Euch keinen gewerkeübergreifenden Handwerkerstammtisch mehr?
    Oder dieses universelle Tauschmittel? Wie hieß es noch gleich??? Ich glaube, "Geld"...
     
  18. #16 Herr Nilsson, 4. März 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Das Studenten (ok, seit letzter Woche fertig:biggthumpup:), die auch noch ein Kind haben, Geld besitzen, halte ich für ein Gerücht!
    Einen Handwerkerstammtisch hatte ich noch nie. Bin früher mit meinen Arbeitskollegen wohl 1x im Monat einen heben gegangen.............aber das einzige was die können ist Sicherungen mit Alu-Folie zu überbrücken bis es qualmt:mega_lol:!
     
Thema: Herdkabelverlängerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. starkstromkabel verlängern

    ,
  2. 6m verlängerung für Ofen

    ,
  3. herd kabel verlängern

    ,
  4. herd verlängerung,
  5. Starkstromkabel Herd verlängern,
  6. herdanschlusskabel verlängern