Heute: Killed-at-Work-Day

Diskutiere Heute: Killed-at-Work-Day im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Am 23. Januar 2009 ruft MANNdat erstmals den sogenannten "Killed-at-Work-Day" aus, um die Öffentlichkeit auf einen fast unbekannten Tatbestand...

  1. #1 Handwerkerle31, 23. Januar 2009
    Handwerkerle31

    Handwerkerle31

    Dabei seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Köln
    Am 23. Januar 2009 ruft MANNdat erstmals den sogenannten "Killed-at-Work-Day" aus, um die Öffentlichkeit auf einen fast unbekannten Tatbestand aufmerksam zu machen: Laut einer Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung entfielen im Zeitraum zwischen 1991 und 2007 stolze 93,8 Prozent aller tödlichen Arbeitsunfälle auf Männer.
    Zur Erklärung, warum die Wahl auf dieses Datum fiel: Der 23. Januar ist der Tag, ab dem – statistisch gesehen – der Frauenanteil der Arbeitsunfälle mit Todesfolge erreicht wird. Für den Rest des Jahres müssten sich alle Männer frei nehmen, um rechnerisch einmal den Frauen das gleiche Gefährdungspotenzial zu überlassen.

    Pressemitteilung Manndat

    Direkt zu Manndat
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Kann man mal sehen, wie ungeschickt Männer sind!
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    bei euch vielleicht ( schelm, wer blödes denkt ) :biggthumpup:

    tötliche Arbeitsunfälle ist halt Männersache !


    Peeder
     
  5. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    tja da sieht man wieder mal was man mit Statistik so alles anstellen kann.
    Sähe vielleicht anders aus Wenn Hausfrau ein Beruf wäre und Haushaltsunfälle als Arbeitsunfälle gelten würden.

    Dann natürlich noch die Risikoverteilung. Gerade im Baubereich wo sich ein hohes Gefahrenpotential befindet und Wo sich leider noch viel zu viele tödliche AU ereignen sind die Frauen kaum vertreten.
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ein Grund, als Mann keine Hausarbeit zu verrichten :biggthumpup:

    Peeder

    scheiss Einstellung, gelle
     
  7. #6 schwarzmeier, 24. Januar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Wer diese Arbeit kennt:) und sich nicht drückt , der ist verrückt
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    So, eines meiner "Steckenpferde"

    Die Statistik (ungeprüft) Arbeitsunfälle 2005/2006:

    598 / 642 ...............ach, das ist also die "gigantische" Summe als Relevanz für diesen Thread??? :mega_lol ...Zahlen aus 2. Link, der 1. giebt deutlich weniger an, tja, da fragt man sich nach "Wichtung"...Statistiken sind meist nicht transparent.

    Quelle: http://www.baua.de/nn_11644/de/Info...unfaelle/pdf/Toedliche-Arbeitsunfaelle-06.pdf

    sowie nach Brange getrennt:http://www.hvbg.de/d/pages/statist/unfall/au/tod.html

    auch beachtenswert, leicht andere Zahlen der DGU: http://www.dguv.de/inhalt/zahlen/au_wu/au_toedlich/index.jsp

    und zur kompletten Verwirrung, hier aber schön nach w/m aufgedröselt, aber wieder mit anderen Zahlen, weil plötzlich andere Brangen aufgeführt werden:

    http://www.arbeitsschutz.nrw.de/nocms/daten/net/net-toedl_unfaelle/2006/tunf_d_06.htm (Bezugsraum Deutschland, nicht nur NRW)..wo sich allerdings zwingend die Frage aufdrängt, ob Jagdunfälle in der eingebrachten Summe zwingend Berufsunfälle sind, oder ob sich dieses Beispiel als "Vermischung" privat zu beruflich werten lässt?

    Oder lässt sich daraus schliessen, das eben nicht die Baubrange an erster Stelle rangiert, sondern die Landwirtschaft?..und da stellt sich weiterhin die Frage der Wichtung, wie viele Arbeiter giebts im Bau? (ca. 720.000 2007) und in der Landwirtschaft?
    (schwierig zu rechnen..ca 580.000 2007, umgerechnet auf Vollbeschäftigte aus 1,3 Millonen Gesamtbeschäftigten (überwiegend Teilzeit/ Saisonarbeiter))

    So, und wie oben schon angesprochen:

    Tödliche Haushaltsunfälle:

    Als Beispiel 2005: 6697!!!!!! aufgedröselt nach m/w: 2884/3813 !!!!!!!!!

    kein Wunder, das hier w überwiegt!

    Quelle:http://www.das-sichere-haus.de/download/pdf/stat_05_hu_8305.pdf

    besonders bemerkenswert, aber nicht verwunderlich, aufgeteilt nach Art und Alter:

    Quelle:http://www.das-sichere-haus.de/download/pdf/stat_05_tu_bl.pdf

    Mein pers. Fazit, wenn man aufmerksam querliest:

    Ab 65 gehöhrt Mann/Frau aufs Sofa!! und nicht zum Leuchtmittelwechsel mit Rollator auf den Küchentisch. Alle anderen Zahlen sind von der Wichtung her vernachlässigbar, selbst die seit Jahren rückläufigen tödlichen Verkehrsunfälle, und hier sind auch die Wegeunfälle von/zur Arbeit enthalten: 4994 einschliesslich!! Farradfahrer, Fussgänger etc.

    Quelle zur Differenzierung:http://www.destatis.de/jetspeed/por...oeteteFahrzeugart,templateId=renderPrint.psml


    So, und wer sich bis zum letzten Link durchgeschlagen hat bemerkt, Statistik und Quellen sind das, was der Autor draus machen will. Eine eindeutige Aussage ist selten zu treffen, geschweige denn zu ergründen.

    Das angebliche Churchill-Zitat:
    „Ich glaube nur der Statistik,
    die ich selbst gefälscht habe...“
     
  10. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Dank an Aldente.

    1. Frauen erleiden weniger tödliche Arbeitsunfälle als Männer
    2. Frauen erleiden mehr tödliche Unfälle im Haushalt

    Wäre es da nicht sinnvoll die Rollen zu tauschen?
    Vielleicht lebenn wir Männer dann auch mal so lange Wie die Frauen
     
Thema:

Heute: Killed-at-Work-Day

Die Seite wird geladen...

Heute: Killed-at-Work-Day - Ähnliche Themen

  1. Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :)

    Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :): Hallo, an den beiden Bildern sieht man wie unser Grundstück aussieht, wenn es richtig stark regnet. Erde wurde ganz am Anfang abgetragen und wir...
  2. Heute in der Post gefunden

    Heute in der Post gefunden: Ich lasse das jetzt einfach mal unkommentiert.:boxing "Nur 12 Minuten Stromverbrauch pro Heizstunde" "Verbraucht wenig Energie bei voller...
  3. Anruf heute 18.50 Uhr

    Anruf heute 18.50 Uhr: "Guten Abend, Sie wurden mir von unserem gemeinsamen Freund, dem Architekten X empfohlen. Ich rufe an, weil ich für mein am Wochenende...