Hilfe bei Bodenplatte erbeten...

Diskutiere Hilfe bei Bodenplatte erbeten... im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, Mein Name ist Jörg, ich komme aus Thüringen und habe mich hier angemeldet weil ich einige Fragen zum Bau einer Garage habe. Das...

  1. #1 JBachmann, 18.09.2016
    JBachmann

    JBachmann

    Dabei seit:
    18.09.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    Mein Name ist Jörg, ich komme aus Thüringen und habe mich hier angemeldet weil ich einige Fragen zum Bau einer Garage habe.
    Das Internet habe ich schon durchforstet, mit wenig Erfolg. Gibt einfach zu viele unterschiedliche Meinungen.

    Eigentlich war es geplant, nach dem Abriss der alten Garage und des Carport die neue grössere Garage von einer Firma bauen zu lassen.
    Davon bin ich aber schnell abgekommen, da ich mir nicht das Fell über die Ohren ziehen lassen muß.
    Also baue ich nun selbst, habe ich bisher dann immer so gehandhabt.
    Da ich aber nicht vom Fach komme und ich auch sonst nicht unbedingt jemanden zu speziellen Baufragen löchern kann, nun der Weg hierher.

    Zunächst soll eine Bodenplatte / Fundamentplatte ohne Streifenfundamente erstellt werden, auf die dann die eigentliche Garage aus Ytong Steinen gemauert werden kann.
    Dazu nun meine Fragen:

    Wie tief muß das Erdreich ausgeschachtet werden?
    Wie stark muß die Frostschutzschicht unter der Bodenplatte sein?
    Wie dick muß die eigentliche Bodenplatte sein?
    Welche Bewehrung und wieviel muß davon verbaut werden?

    Sicherlich habe ich auch einige Vorstellungen wie ich bauen würde. Bin mir aber unsicher, ob es reicht. Soll ja auch halten, bzw. einem gewissen Standard entsprechen.
    Als Frostschutzschicht würde ich 30cm verdichtetes Material aus einem Steinbruch im Harz einplanen.
    Darauf dann eine Baufolie als Feuchtigkeitssperre.
    10cm dicke Pflastersteine als Abstandhalter für die erste Lage Baustahlmatten.
    Danach nochmal 10cm Abstand zur nächsten Lage Baustahlmatten.
    Die Bodenplatte würde ich dann 25cm dick machen.

    Gruß Jörg
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    198
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Jörg, wie Sie das so schreiben kann man meinen Sie bauen irgendwo in Afrika!
    Sie brauchen in Deutschland eine Baugenehmigung für eine Garage wo auch ein Statik gerechnet werden muss. Der statiker schreibt dann vor wie die Bauteile sein müssen.
    Mfg.
     
  3. #3 Tiefbaufotograf, 18.09.2016
    Tiefbaufotograf

    Tiefbaufotograf

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Es gibt so schöne Fertiggaragen.
     
  4. #4 JBachmann, 18.09.2016
    JBachmann

    JBachmann

    Dabei seit:
    18.09.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Thüringen
    @ Yilmaz,
    In Thüringen darf man Garagen bis zu einer Größe von 40m² und 3m Höhe ohne Baugenehmigung bauen.

    @ Tiefbaufotograf,
    Das mag sein, jedoch der Aufwand diese dort hinzubekommen wo sie hin soll, ist so heftig, das man davon drei mauern könnte.
    Und das Fahrzeug das dort rein soll, passt auch nicht in eine Fertiggarage.
     
  5. #5 jodler2014, 18.09.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    40m².. sind dann 4 m breit und 10 m lang ...und reichen denn die 3m Höhe denn überhaupt aus ?

    Oder möchtest Du die Garage auf einem Flugzeugträger-Kampfschiff bauen ?

    Oder in unwegsamen Gelände ?

    Bevor wir uns über die Außenmaße der Garage unterhalten : Fahrzeug ?
     
  6. #6 Tiefbaufotograf, 19.09.2016
    Tiefbaufotograf

    Tiefbaufotograf

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    120cbm umbauter Raum, ohne Genehigung? Das ist cool.

    Zum Unterbau: Man kann mit Schotter, möglichst Material ohne Nullanteile, in einer Tiefe von 80cm unter späterem Gelände gründen. Dér Schotter sollte 60cm über die Außenkanten hinaus geführt werden und braucht nur unter den Außenwänden so tief zu sein. Unter der Sohle genügt eine Packlage von 15-20cm, wenn der Boden tragfähig ist.

    Die Bodenplatte würde ich zur Sicherheit 25cm stark machen, allerdings weiß ich ja nicht, welche Lasen dort ankommen. Was soll da denn rein? Ein Boot? Ein Hummer?

    Zur Bewehrung sag ich nix, da hab ich zu wenig Ahnung.
     
  7. #7 JBachmann, 19.09.2016
    JBachmann

    JBachmann

    Dabei seit:
    18.09.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Thüringen
    Danke Tiefbaufotograf, damit kann ich schon was anfangen.
    In die Garage kommt ein Dodge RAM 1500 mit einem Gewicht von gut 2,5t. Weiterhin 2 Motorräder und meine Werkstatt.
     
  8. #8 jodler2014, 19.09.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Zusammenfassung :

    Einfach so drauf los bauen ..hier mal 25 cm stark und da 80 cm tief oder 60 cm breit... und von Statik keinen Plan..

    Super Antwort !

    Natürlich kann man das so machen ..aber es muß auch Hand und Fuß haben....
     
  9. #9 asapxxx, 20.09.2016
    asapxxx

    asapxxx

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Deutschland
    Nur Mal so als Gedankenanstoß: es gibt Baufirmen - ehr Einmannbetriebe - die das Fachwissen und die Werkzeuge und die eigene Manneskraft stellen. Man selbst hilft dann mit Kumpels mit. So haben wir Kanal und Bodenplatte unseres Fertighauses errichtet und wir waren super zufrieden.
    Statik usw. sind schon Vorteilhaft, aber unsere Garage werden wir auch ohne bauen. Wir haben einen Architekten in der Familie, der schon viele größere öffentliche Gebäude geplant hat und wirklich was auf dem Kasten hat: er hatte eine Ähnliche Meinung wie unsere Baufirma: in DE wird immer mit 300% Sicherheit gebaut! Wenn du jemanden mit genügend Fachwissen zur Hand hast und die Grundkenntnisse der Physik verstehst, sollte die Garage kein Problem sein! Ohne einen Profi an der Hand wirst du wahrscheinlich einerseits mit 600% Sicherheit bauen, was dann unnötig Kosten verursacht, an anderen Stellen aber unter 100%, was dir dann Bauschäden verursachen kann! Deshalb: ein Profi muss her! Das Forum wird dir zwar ein paar Hilfen geben können, aber die komplette Garage wird so vermutlich nichts werden.

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  10. #10 Tiefbaufotograf, 20.09.2016
    Tiefbaufotograf

    Tiefbaufotograf

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Zur Verfeinerung machst Du jetzt die Stahllisten und Bewehrungspläne fertig, dann kann er doch anfangen.
     
  11. #11 JBachmann, 20.09.2016
    JBachmann

    JBachmann

    Dabei seit:
    18.09.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Thüringen
    Nun kriegt euch nicht in die Haare!
    Und genau die Fachleute sind das Problem. Ich habe mit einigen gesprochen und jeder würde es auf seine Weise machen wollen.
    Bei denen schwankt die Bodenplatte zwischen 15 und 25cm. Beim Unterbau meint einer 30cm, der nächste 40cm. Bei der Bewehrung das gleiche Spiel. Eine Matte bei einem, der andere will die Platte dünner machen, dafür aber 2 Matten.
    Ich tendiere dann doch zu den 300% Sicherheit und mache es selbst.
     
  12. #12 Onkel Dagobert, 21.09.2016
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Wie wäre es denn mal mit der "normalen" Variante:

    Statiker beauftragen der Dir die Garage rechnet, und dann meinetwegen selber machen, wenn Du Dir das zutraust.
    Dann bist Du was die Sicherheit betrifft nicht irgendwo zwischen 50% und 300% sondern bei 100% bzwl. je nach Statiker auch leicht darüber.
    DAS ist meiner Ansicht das einzig richtige anstatt hier irgendein Halbwissen + irgendein Halbwissen zusammenzubasteln
     
  13. #13 jodler2014, 21.09.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und wie man da auf 300 % Sicherheit kommt ..

    Logisch : 4 x Halbwissen plus 100 % Fachwissen ...

    BTW : Die Produktplatzierung ( wenn man das so nennen darf ) stört mich nicht ...:bef1005
     
  14. #14 jodler2014, 21.09.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    OT:

    Vielleicht sollte man von den Usern des BEF einen monatlichen Nutzungsbeitrag einholen!

    Inaktive ( Mitleser, etc. ) zahlen dann nur 2/3 des fälligen Beitrag und die Aktiven bezahlen den vollen Monatsbeitrag .

    ich könnte mir auch ein Prepaid -Modell vorstellen..

    Schönes WE :shades
     
  15. #15 Corinna72, 22.09.2016
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Was ist das denn für ein Durcheinander Gerede?
    Mit Staitker baust Du 150% ig, denn bei statischer Berechnung kommt immer ein 50% Sicherheitszuschlag drauf. (den manche Bauunternehmer bei der Ausführung einfach weglassen, nach dem Motto: geht ja auch ohne...)
     
  16. #16 Onkel Dagobert, 22.09.2016
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Zugegeben bauen wir hier in D sehr sicher, aber die Sicherheitszuschläge haben auch durchaus ihre Berechtigung. Wenn genau auf 100% gerechnet würde dann könnte jeder noch so kleine Ausführungs- oder Materialfehler zum Versagen der Konstruktion führen.
    Ich kann wie schon gesagt nur empfehlen: Statiker beauftragen und nach Statik bauen.
     
  17. #17 jodler2014, 22.09.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dann müssen aber vom Dodge-Ram Fahrer 2 Statis nachrechnen ,weil 300 % erreicht werden müssen ..:think

    BTW oder OT ?! :
    Ein Pick-Up gehört an die frische Luft.. mit Alarmanlage und Standheizung

    Oder hat das Fahrzeug ein H-Kennzeichen ?
     
  18. #18 JBachmann, 01.10.2016
    JBachmann

    JBachmann

    Dabei seit:
    18.09.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Thüringen
    Wo hast du denn gehört, das ein PU an die Luft gehört. Das ist mein Hobbyfahrzeug, wird selten gefahren und an dem muß auch einiges gearbeitet werden. Ist immerhin schon 16 Jahre alt, dafür aber noch ganz gut zusammen. Der hat den Bagger vom Verleih geholt und nicht mal gemerkt das da überhaupt was dranhängt. Er hat sich nur mit Sprit belohnt. Aber wer anständig arbeitet, darf auch anständig saufen!!!

    Jetzt war ein Fachmann bei mir!
    Ringsherum wurde 80cm tief und 40cm breit ausgeschachtet für die Frostschürze. Die gesamte Fläche wurde 50cm tief ausgebaggert. Für die Frostschürze und den Unterbau der Bodenplatte wird Mineralgemisch 0/32 eingebracht und verdichtet. Die eigentliche Bodenplatte wird 20cm dick aus B 25/30 Stahlfaserbeton ohne weitere Bewehrung.

    Reicht zum Verdichten ein Stampfer oder muß doch ein große Rüttelplatte ran???
     
  19. #19 Tiefbaufotograf, 01.10.2016
    Tiefbaufotograf

    Tiefbaufotograf

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tiefbauunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Mit dem Stampfer muss man umgehen können, sonst wird die Fläche krumm und buckelig und es dauert, wegen der kleinen Auflagefläche. Besorg Dir eine Rüttelplatte.
    Eine 80kg Platte schafft so 10-15cm, eine 200kg-Platte 20-25cm Schotterstärke in einer Lage.

    Faserbeton finde ich cool, kenne mich damit aber nicht aus. Ich frage mich immer, ob der nicht zu rosten anfängt ;)
     
  20. #20 JBachmann, 01.10.2016
    JBachmann

    JBachmann

    Dabei seit:
    18.09.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Thüringen
    Wikipedia und andere Quellen sagen die Korrosion der Fasern sei zu vernachlässigen, da nur an der Oberfläche.
     
Thema: Hilfe bei Bodenplatte erbeten...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. frostschutzschicht unter bodenplatte

    ,
  2. frostschutzschicht bodenplatte

    ,
  3. bodenplatte frostschutzschicht

    ,
  4. frostschutz unter betonplatte,
  5. muss frostschutz unter beton,
  6. 20 cm Frostschutz unter bodenplatte,
  7. frostschutz unter bodenplatte,
  8. wie dick vlies unter bodenplatte,
  9. frostschutzschicht baugenehmigung,
  10. packlage bodenplatte,
  11. fundament garage dicke,
  12. bodenplatte garage dicke,
  13. wie dick muss bodenplatte fü garage sein,
  14. schotterstärke bldenplatte,
  15. garage bodenplatte dicke,
  16. dicke frostschutzschicht unter bodenplatte
Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Bodenplatte erbeten... - Ähnliche Themen

  1. Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen

    Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen: Guten Abend liebes Forum. Seit einigen Jahren bin ich stiller Mitleser, habe mich jetzt jedoch angemeldet, da ich Hilfe benötige. kurze...
  2. Hilfe: Wärmepumpe mit Solekollektor in der Bodenplatte

    Hilfe: Wärmepumpe mit Solekollektor in der Bodenplatte: Hallo, Wir haben ein Haus gekauft, mit einer Immosolar Wärmepumpe und 3 Soleleitungen: eine im Garten (der größere), eine in und eine unter der...
  3. Baumängel Tiefgarage??? Dringend Hilfe gesucht.

    Baumängel Tiefgarage??? Dringend Hilfe gesucht.: Hallo liebe Forengemeinde, wir haben in unserer WEG ein Problem, bei dem wir einen größeren Mangel in der Ausführung der Bodenplatte/Tiefgarage...
  4. Bodenplattte mit Mängeln - Hilfe

    Bodenplattte mit Mängeln - Hilfe: Wir wären sehr froh um Feedbacks und Ratschläge wie wir uns verhalten sollen. Was ist passiert? Wir haben eine Premium-Bodenplatte gekauft....
  5. Hilfe erbeten: Fäkaliengrube unter Bodenplatte - wie Dämmen? (Wärmebrücke)

    Hilfe erbeten: Fäkaliengrube unter Bodenplatte - wie Dämmen? (Wärmebrücke): Guten Tag zusammen. Da ich neu hier bin zunächst ein nettes "Hallo" von mir. Ich hoffe auf einige Tipps von Euch zu folgender...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden