Hilfe! Bin verwirrt! Thema: Zwischensparrendämmung und Dampfbremse

Diskutiere Hilfe! Bin verwirrt! Thema: Zwischensparrendämmung und Dampfbremse im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Sorry, ich möchte wirklich nicht nerven, aber nachdem ich verschiedene Meinungen gehört, und Beiträge gelesen habe, bin ich total unsicher und...

  1. #1 Schorschy 1968, 21. Februar 2008
    Schorschy 1968

    Schorschy 1968

    Dabei seit:
    19. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagoge
    Ort:
    Morsbach
    Sorry, ich möchte wirklich nicht nerven, aber nachdem ich verschiedene Meinungen gehört, und Beiträge gelesen habe, bin ich total unsicher und verwirrter denn je.

    Ich möchte meinen Sitzboden dämmen, um Heizkosten zu sparen.
    Der Spitzboden ist nicht begehbar und wird auch niemals ausgebaut.
    Nun wollte ich eine Zwischensparrendämmung anbringen. Jetzt die entscheidene Frage:
    Muss ich auch eine Dampfsperre o.ä. anbringen?

    Zum Aufbau des Daches:
    Frankfurter Dachpfannen, USB, Holzsparren, dann Spitzboden,

    Zimmerdecke (bewohnter Raum) von unten betrachtet:
    Styroporplatten, Rigips, ENDE

    Spitzbodenboden vom Spitzboden aus betrachtet:
    Stellenweise Holzbretter, ca. 5 cm Glaswolle, darunter der Rigips, ENDE

    Der Spitzboden ist trocken, aber im Winter eiskalt, im Sommer heiß!
    Dachte mir, einfach Klemmfilz als Zwischensparrendämmung anzubringen.
    Mehr hatte ich nicht vor (evtl. das Mauerwerk an den Giebeln mit Styropor verkleiden.
    Eine Dampfsperre kann ich gar nicht anbringen, da es von Dachlatten im Spitzboden nur so wimmelt. Ein Spiesrutenlauf, um alle Stellen zu erreichen.
    Eher ein Kriechen, da nur sehr niedrig. Neigung des Daches 22°.
    Eine Dämmung vom Boden ist m.E. unmöglich, da der Rigips das Gewicht vermutlich nicht tragen wird. Er ist nur von unten genagelt.

    Bringt mein Vorhaben überhaupt etwas, oder kann ich das Geld direkt aus dem Fenster werfen?
    Da meine Sparren nur 10cm dick sind, würde auch die Dämmung nur so dürftig ausfallen.

    Nochmals meine Versicherung, dass ich nicht nerven oder dumme Fragen stellen will, aber ich bin total verunsichert und würde mich über Hilfe sehr freuen.
    MfG
    Schorsch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Paul Panzer, 24. Februar 2008
    Paul Panzer

    Paul Panzer

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    geschäftsmann
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Schorschy,

    ich bin kein Fachmann.

    Zwischen dem Wohnbereich(beheizt) und dem Spitzboden (unbeheizt) muss auf jeden Fall eine Dampfsperre eingebaut werden (gut verkleben!).

    Wenn Du den Sparrenzwischenraum dämmst, kommt es doch auch zu Temperaturdifferenzen, da kann sicherlich auch Kondenzwasser entstehen.
    Ansonsten kannst Du dir die Dämmung sparen (Kaltdach).

    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
    Vielleicht Äußert sich noch ein Fachmann.

    Gruß

    Paul
     
  4. ozonhole

    ozonhole

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    keinen
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Wenn der Boden icht benutzt wird, reicht eine Deckenisolierung vom Dachboden her. Das reicht! 5 cm sind wohl was wenig. Infos hierzu gibt es in jedem Baumarkt. Dieses ist auch die billigere Lösung als die Sparrendämmung, denn eine Dampfsprerre ist PFLICHT
     
  5. #4 machemeralles, 9. April 2008
    machemeralles

    machemeralles

    Dabei seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenausbau / Bodenleger
    Ort:
    Rüsselsheim
    Benutzertitelzusatz:
    Arbeite bei Kunden wie für dich selbst
    Hallo Schorschy 1968,

    ist zwischen den Ziegeln des Daches und den Dachsparren und-oder Dachlatten eine Folie gespannt oder nicht?

    Eine sogenannte Unterspannung sorgt dafür, dass hauptsächlich im Winter bei Frostlage kein Schneestaub in die Dachkonstruktion eindringen kann.:lock

    Natürlich kann ein erfahrener Dachdecker hierüber wesentlich mehr Auskunft geben. :lock

    Deshalb mal einen Fachmann aus der Dachdeckerbranche konsultieren. Die Leute kommen vorbei, sehen sich das an und geben Ihnen den entscheidenden Rat, was hier zu tun ist.:winken

    Alles andere wäre Roulettespiel auf Kosten der Wärmedämmung und Dichtheit Ihres Daches.

    Sollte ich nicht genau auf Ihre Anfrage geantwortet haben, bitte eine kurze Rückantwort in diesem Forum.

    Viele Grüsse aus Rüsselsheim, Frank Driess.
     
  6. #5 Jürgen Jung, 10. April 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    wenn ich die Beschreibung Ihres Hauses lese

    (ich meine die Bauteile der Decke, Sparrenstärke usw,), dann kommt es mir so vor, als ob sie an einem Auto, welches einen Motorschaden hat, zur Sicherheit mal neue Reifen montieren wollen

    nichts für ungut, Sie sollen sich vor Ort einen Fachmann holen, der erst einmal eine kleine Bestandsaufnahme macht und Sie dann berät, eine Ferndiagnose ist nicht möglich ohne fachlich genaue Informationen

    im Forum www.luftdicht.de gibt es auch viele grundsätzliche Informationen, in den Beiträgen hier natürlich auch

    Gruß

    ach und noch einen Rat: auf berufslose Schreiber, die Ihnen empfehlen sich einen Rat im Baumarkt zu holen, sollten Sie schon gar nicht hören
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    :mauer

    Dämmung auf die obere decke, lose verlegt, dicht gestossen.

    Eine Dampfbremsfunktion kann die GK Decke übernehmen, wenn dann die Anschlüsse dicht sind, und nicht sonstige Perforationen diese durchdringen.
    Das spricht schonmal für eine " vorhandene " Dampfbremse .

    Trotzdem würde ich den Tip von @ Jürgen beachten, und auch dessen Rat.:28:

    Peeder
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe! Bin verwirrt! Thema: Zwischensparrendämmung und Dampfbremse

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Bin verwirrt! Thema: Zwischensparrendämmung und Dampfbremse - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  3. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  4. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  5. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...