Hilfe für eine neue Heizung gesucht

Diskutiere Hilfe für eine neue Heizung gesucht im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; 'n Abend allerseits, bei meinen Eltern hat's gestern den Wärmetauscher im "Durchlauferhitzer" ihres 20 Jahre alten Vaillant Athmo-Brenners...

  1. #1 Vancouverona, 19. Februar 2006
    Vancouverona

    Vancouverona

    Dabei seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DV-Organisator
    Ort:
    Düsseldorf
    'n Abend allerseits,

    bei meinen Eltern hat's gestern den Wärmetauscher im "Durchlauferhitzer" ihres 20 Jahre alten Vaillant Athmo-Brenners zerlegt. Ersatzteil kostet laut SHK-Fachmann vor Ort ca. 800 €. Da der Brenner die Grenzwerte nur noch "mühsam" unterschreitet, ist hier ein "Neuer" angesagt.

    Das Haus ist ein Reihenendhaus, Baujahr 1969. Fenster und Türen sind von ca. 1990 (Doppelverglasung, Kunststoffrahmen (Sander)). Es wurde nur das Dach nachträglich gedämmt. Wohnfläche ist ca. 150 m², ca. 12 Flachheizkörper aus unterschiedlichen Ausbauperioden und unterschiedlicher Größe, zum Teil ohne Information über die Leistungsstärke. Der derzeitige Jahresverbrauch liegt bei knapp 3.000 m³ Erdgas, was auf eine benötigte Brennerleistung von 10 kW hindeutet.

    Eigentlich ein klassischer Kandidat für eine Thision 13 oder einen GB142-15. Leider ist der Heizkeller relativ eng (1.1 x 1.2m Grundfläche) und nur 2m hoch. Damit fällt die "Ideallösung" GB142-15 mit 135l WW-Bereiter darunter aus Platzgründen flach.

    Was wäre denn sonst so auf dem Markt verfügbar? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

    Bevor die Fragen jetzt irgendwie falsch verstanden werden: Ich möchte die Heizung nicht selbst bauen (dazu fehlt es mir an allen Ecken und Enden an Grundlagenwissen), möchte aber "meinen alten Herrn" ein wenig beraten können, damit er eben nicht bei einem 24 kW-Athmo-Brenner endet, der zufällig noch als Sondermodell bei einem seiner Heizungsbauer herumsteht. Er kennt 3 oder 4 Heizungsbauer aus seiner Umgebung, hat aber keine Ahnung, was heute im Gasbereich "aktuell" ist. Wärmepumpe und Solar ist kein Thema, Pellets scheitern am fehlenden Vorratsplatz. Am besten wieder eine Gasheizung, die auch für das warme Wasser sorgt und dazu noch 20 Jahre halten soll.

    Vielen Dank für hilfreiche Tipps,
    Jörg

    P.S. Da ich das Haus gut kenne, schätze ich, daß er mit einer modernen Heizung allein ca. 30-40% Minderverbrauch beim Gas erreichen kann (also deutlich unter 2.000 m³ Jahresverbrauch Erdgas). Die Heizung wäre damit bereits nach wenigen Jahren über den geringeren Gasverbrauch von alleine bezahlt.

    P.P.S. Der "alte Herr" ist Baujahr 1936
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Vielleicht..

    ..Viessmann Vitodens 333? http://www.viessmann.de
    Habe nichts mit Viesmann zu tun, Service bei Problemen ist sehr gut.
    Masze b/t/h ca. 60/60/140cm mit integriertem 86l Trinkwasserladespeicher. Ist eine Brennwerttherme und habe ich schon so gut ca. 10x mal einbauen lassen.
    Wegen Brennwert, Kamin überprüfen, wegen anfallendem Kondensat. Muß bei Haus BJ 69 dann eventuell neues Innenrohr im Kamin eingezogen werden.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei der Vitodens darauf achten, daß man die "Kleine" bestellt. Sonst hängt die die meiste Zeit des Jahres am unteren Anschlag der Modulation und kriegt die Wärme nicht weg.

    Zudem würde ich die Beiträge im HTD (www.haustechnikdialog.de) zur Vitodens 333 studieren.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Vancouverona, 19. Februar 2006
    Vancouverona

    Vancouverona

    Dabei seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DV-Organisator
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke für die Hilfestellung,

    sollte noch einmal jemand eine "kleine" Brennwertanlage benötgien, dann kann er sich diese unter den nachfolgenden aussuchen (die Reihenfolge ist subjektiv nach Eignung für das Gebäude und die "Zielperson"):

    Gerätename______________________________Min____Max_____WW__Speicher_Baugröße
    Brötje Ecocondens 15C____________________3,5kW__15,0kW__135l__Schicht__60x60x160
    Junkers Cerasmart Modul___________________3,0kW__16,0kW__120l__Schicht__60x60x160
    Junkers Cerasmart Modul___________________3,0kW__16,0kW___83l__Schicht__60x60x140
    Weishaupt ThermoCondensKompakt WTC15A__4,3kW__14,7kW__115l__Schicht__60x60x170
    Viessmann Vitodens 333___________________4,2kW__13,0kW___86l__Schicht__60x60x140
    Vaillant ecoCOMPACT VSC 126-C 140________5,0kW__10,8kW__100l__Schicht__60x60x135
    Vaillant ecoCOMPACT VSC 196-C 150________9,7kW__21,6kW__100l__Schicht__60x60x135

    Die Reihenfolge entspricht der Reihenfolge, in der die Geräte "meiner unmaßgeblichen Meinung nach" zum Haus passen (sowohl bedarfsmäßig, wie auch gehäusegrößenmäßig), wobei es über dem Weishaupt schon ziemlich eng werden könnte (nur 30cm für das LAS mit 2 90° Knicken).

    Bei allen Geräten muß zusätzlich eine Hebeanlage für das Kondensat eingebaut werden (Das Hauptfalllrohr läuft durch den Heizungskeller, ist also kein wirkliches Problem.)

    Gruß und Dank an alle, die mit Hinweisen dienlich waren.

    Jörg
     
  6. Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Da fehlt noch einer

    Buderus GB132___________________4,4kW__11,0kW__135l____60x65x147
    Buderus GB132___________________7,6kW__19,0kW__160l____60x65x158

    Mit Regelung RC 30 ( würde dir auch entgegen kommen )
     
  7. marcusch

    marcusch

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HLS-Planer
    Ort:
    Raum Hannover
    Warum soll denn jetzt ein Brennwertkessel eingebaut werden? Brennwert macht nur Sinn, wenn die Vorlauftemperatur bzw. Rücklauftemperatur im Kondensatbereich liegen, das heißt niedrigere Temperaturen. Da die Heizkörper vermutlich auf 70/50 oder sogar 90/70°C ausgelegt sind, kann die notwendige Wärmeleistung vom Heizkörper nicht abgegeben werden.
    Es sollte überlegt werden, ob die höheren Anschaffungskosten (Brennwertkessel, Innenrohr Kamin etc.) den nur kaum genutzen Brennwert wert sind.
     
  8. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Wo er recht hat, hat er Recht..

    ..an die alten Heizkörper, wenn diese dann überhaupt noch vorhanden sind, hat der Normal-Archi ned´gedacht :D
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Wofür gibt es denn sonst Spezialisten? :D :D :D


    Gruß Holger
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Grade weil


    Dadurch das die Heizflächen mitlerweile zu Groß sind können kleinere Temperaturn in der Anlage gefahren werden, daher würde ich immer Brennwert bevorzugen.

    Auch sind die Stillstandverluste wesentlich kleiner als beim Atmo


    Der Kosteunterschied ist so gering das sich das kaum noch bemerkbar macht.
     
  12. #10 Vancouverona, 22. Februar 2006
    Vancouverona

    Vancouverona

    Dabei seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DV-Organisator
    Ort:
    Düsseldorf
    Aloha,

    bei welcher Temperatur liegt denn der Kondensatbereich?

    Danke,
    Jörg
     
Thema:

Hilfe für eine neue Heizung gesucht

Die Seite wird geladen...

Hilfe für eine neue Heizung gesucht - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  5. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...