HILFE : Hab im Keller ein Wasserproblem

Diskutiere HILFE : Hab im Keller ein Wasserproblem im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Habe letztes Jahr angefangen den Keller in meinem Haus Baujahr ca. 1900 zu renovieren. Nachdem ich alles Alte...

  1. vespino

    vespino

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Remscheid
    Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Habe letztes Jahr angefangen den Keller in meinem Haus Baujahr ca. 1900 zu renovieren. Nachdem ich alles Alte rausgeschmissen habe und den Putz bis ca. 1 m über Oberkante Fußboden entfernt hatte, weil er da feucht war, habe ich alles erstmal für einige Wochen so stehen lassen damit es trocknet.
    Der Keller steht im hinteren Teil ca. 2 m im Erdreich, vorne ist er Ebenerdig.
    Die Bodenplatte war auf ca. 2/3 gegossen, ca. 5 cm stark. Die restliche Fläche war ca. 10 cm höher. Da es ein Raum werde soll, habe ich die diese Fläche dann abgetragen um auf die gleiche Höhe zu kommen wie der Rest. An den Wänden war das Erdreich sehr weich so das ich dort etwas tiefer Ausschachten wollte um es anschließend mit Beton wieder aufzufüllen. Nach dem ersten Spatenstich staunte ich aber nicht schlecht, als da Wasser kam. Ich hab da dann etwas tiefer geschaufelt und es war ein Wasserstand ca. 10 cm unter Bodenniveau.
    Ich habe dann in der entgegengesetzten Ecke, also da wo die Betonplatte schon war ein loch gebuddelt. Nach ca. 10 cm stieß ich auf gewachsene Erde, also Steine, sehr hart. Hab dann mit einem Meißel weiter gepickt und der Wasserstand stieg auf ein Niveau auch ca. 10 cm unter der Bodenplatte. Nach reinigen der Außen- und Innenwände zeigte sich das das Fundament kein gegossenes oder gemauertes ist sondern die erste Lage Steine direkt auf diesen, ich sag es mal so; Felsen gemauert wurde. Das Wasser läuft genau zwischen dem Fels und der ersten Lage Ziegel rein. Es läuft so stark, das ein Loch mit einem Inhalt von ca. 30 Litern in ca. 4 - 5 Minuten voll ist.
    Die ersten 2 - 3 Reihen Ziegel von unten sind feucht, die Bodenplatte nur an bestimmten Punkten.
    Jetzt meine Frage : Ich will in diesem Raum hinterher eine Fußbodenheizung einbauen und die Wände entweder verputzen oder mit Fermacell - Platten verkleiden.
    Ich wollte so oder so eine Horizontalsperre in Form einer Verkieselung oder ähnlichem einbringen. Geht das bei dem Aufbau des Fundaments? die ersten zwei Reihen Ziegel werden hinterher unter dem Bodenniveau sein. Reicht es wenn ich die Löcher in denen das Wasser steht mit Kies auffülle, Baufolie drüber und ersteinmal Beton drüber mache? Ich wollte dann von Innen eine Wanne aus Schweißbahnen einbringen auf die dann der restliche Bodenaufbau mit Isolierung, Fußbodenheizung und Estrich folgen sollten.

    Für ein paar Tipps wäre ich euch sehr dankbar. Im Moment weiß ich nämlich nicht so richtig weiter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vespino

    vespino

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Remscheid
  4. #3 Gast036816, 1. März 2009
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Wasser unter der Kellersohle

    Moin Moin Vespino,

    eine Ferndiagnose ist hier schwierig und mit Sicherheit führt dies zu einem falschen Resultat.

    Ich kann hier nur empfehlen einen versierten Fachmann - Architekt mit Fachkenntnis in Gründung und Grundwasser - aufzusuchen und zu beauftragen. Das Thema ist hier zu komplex. Bitte auch bei den zuständigen Stellen den Grundwasserstand abfragen.

    Das, was hier über die Bauweise beschrieben ist, entspricht dem Stand der Technik von 1900.

    So long.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    ...nur war das so ein raum weder beheizt noch als Aufenthalts- oder auch nurhochwertziger Lagerraum vorgesehen.

    Ohne grundlegende Änderungen (mit entsprechend hohem Aufwand) dprfte das wohl nichts werden...

    Merke: Erst untersuchen, dann planen (lassen) - zuletzt ausführen!
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...und wenn ich so eine Rinne entlang der Wand sehe...weiß ich dass man (der Bauherr) zumindest zu bestimmten Zeiten mit Wasser im Keller rechnete.
    -
    Das muss wie schon geschrieben vor Ort betrachtet und geplant werden.
    -
    Ich vermute mal: Wenn du Preise hörst hast du kein Geld/keine Lust mehr für die Fussbodenheizung...
    gruss
     
  7. vespino

    vespino

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Remscheid
    ersteinmal danke für die antworten.
    die rinne entlang der wand habe ich ausgehoben.
    in dem bereich war vorher auch schon wohnraum. auf der betonplatte waren lagerhölzer mit einem holzfußboden und in dem bereich wo jetzt die erde zu sehen ist, waren ziegel drauf verlegt und darauf dann fliesen.
    vor den wänden waren vorsatzwände, die ich aber entfernt habe, weil es modrig roch und die wände ca. 30 cm hoch feucht waren.
    jetzt sind nur noch die ersten zwei ziegelreihen feucht. darüber, selbst der teil der im erdreich steht, ist es trocken.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

HILFE : Hab im Keller ein Wasserproblem

Die Seite wird geladen...

HILFE : Hab im Keller ein Wasserproblem - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  5. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...