Hilfe...Ich brauche ne Heizung!

Diskutiere Hilfe...Ich brauche ne Heizung! im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; hallo, ich habe mir ein haus gekauft! es ist bj.1958 isolierverglast und auch von außen in der vor 50 jahren üblichen art isoliert. das heißt...

  1. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    hallo,
    ich habe mir ein haus gekauft! es ist bj.1958 isolierverglast und auch von außen in der vor 50 jahren üblichen art isoliert. das heißt mit so gelben ca. 3cm dicken glasfasermatten verkleidet unter kunstoffklinker! das dach werde ich so gut es irgend möglich ist isolieren! das haus ist ca.110 qm klein und voll unterkellert! ich hoffe das reicht euch an infos.
    im moment ist dort eine nachtspeicherheizung verbaut! die kann ich nur noch entsorgen! sieht echt schon arg angeschlagen aus! einen kamin habe ich auch. der hat 3 züge .allerdings ist der kamin gekürzt. das haus hat einen neuen dachstuhl bekommen und damals hat man den kamin einfach etwas gekürzt um drüber zu decken. er endet genau unterm dach!
    Leider liegt auch kein gas im haus. jetzt habe ich hier schon ohne ende tolle tips gelesen. würde mich freuen,wenn ihr auch mir ein par tips geben könnt.
    welche heizung soll ich eurer meinung nach wählen?
    das grundstück ist übrigens 530 qm groß und liegt leicht am hang!
    :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mein Beileid - äh, Glückwunsch...

    Also:
    Wenn es mein Haus wäre, würde ich zwei Dinge tun:
    1) die Dämmung verbessern (Dach, Kellerdecke, aber auch Außenwand und ggf. Fenster)
    2) "neue" Nachtspeicheröfen einbauen (die bekommt man - wenige Jahre alt - gebraucht derzeit oft gratis gegen Abholung)
    Das wäre die allerbilligste Art, zu heizen (wenn man - was Du als selbstnutzender Eigentümer ab sofort mußt - die Vollkosten, also Betriebskosten UND Abschreibung auf die Investitionen, ansetzt).

    Alternativ könnte man überlegen, statt der Nachtspeicheröfen mehrere Split-Klimageräte zu installieren.

    Oder z.B. ein bis meherere Pellet-Einzelöfen. Das wäre auch vor Verbesserung der Dämmung vertretbar.

    Da halten sich die Investitionen jeweils in überschaubaren Grenzen. Alles andere wird wohl deutlich teurer.
    Der nachträgliche Einbau zentraler Heizsysteme ist nicht billig. Insbesondere, da man sie - wenn schon - dann vorzugsweise gleich als Fußbodenheizung ausführen sollte!

    Es hängt halt alles davon ab, wieviel Geld Du jetzt noch dafür erübrigen kannst (ggf. als Kreditaufnahme) bzw. willst.
    Ist das schon zu übersehen?
    Was ist mit anderen, ggf. anfallenden Reparaturen/Erneuerungen (Sanitär etc.)?

    Wie wird bisher das Warmwasser erwärmt?
     
  4. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    am liebsten hätte ich natürlich eine heizung wo ich nicht viel machen muß! die einzelöfen sind ganz nett...würde ich mir auch ins wohnzimmer stellen. da ist sogar ne niesche vom alten ofen..
    aber du meinst es würde sich rechnen wieder auf nachtspeicher zu gehen? muß dir jetzt dabei sagen,das ich mich nicht davor scheue ein neues system einzubauen...auch fußbodenheizung...aber geht das überhaupt?
    was ist denn ein split- klimagerät?
    gruß timm
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..naja, vielleicht nicht gerade ein Splitklimagerät, sondern ein Inventer-Gerät: eine drehzahlgesteuerte Wärmepumpe.
    Siehe unter Daikin altherma, mitsubishi zubadan, vialto
    gruss
     
  6. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    drehzahlgesteuerte wärmepumpe? :) inventer gerät? :mauer ich geb auf...kläre mich mal auf???
    gruß timm
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    worüber? ...was eine WP ist oder warum drehzahlgesteuert?...Ist wie beim Gaspedal beim Auto...wenn viel Wärme gebraucht wird läuft der Kompressor schneller ...
    gruss
     
  8. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    ach so! muß einem ja mal gesagt werden.:) was ist denn mit pelletts? wäre das nicht günstiger?:shades
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Günstiger inwiefern?

    Wenn Du die Kosten meinst:
    Das kann man nur schwer sagen.

    Denn neben den Anschaffungskosten der jeweiligen Heizanlage kommen dann ja die Betriebskosten hinzu.
    Generell ist der Zusammenhang invers - also in der Anschaffung teurere Anlagen haben üblicherweise niedrigere Betriebskosten (Brennstoff etc.) als billigere. Und dann gibt es noch unterschiedliche Energieträger...
    Wenn man nun wüßte, wie sich deren jeweilige Preise in den nächsten zwanzig Jahren entwickeln, könnte man ganz gut ausrechnen, welches die insgesamt wirtschaftlichste Anlage ist.

    Dumm wäre nur, wenn die so teuer kommt, daß Du sie dir erst gar nicht leisten kannst. Da hilft es dann auch wenig, wenn sie fast keinen Brennstoff verbraucht...

    Fazit:
    Wir landen wieder bei der Frage, wieviel Du investieren kannst oder willst!
    Locker 20.000 € oder eher nur 5.000 €?
    Vermutlich hast Du ja noch ein wenig an der Hütte abzuzahlen, oder?

    Und beantworte bitte noch die offenen Rückfragen von vorhin:
     
  10. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    guten morgen julius,
    also das wasser wird im moment überhaupt nicht erwärmt. wäre toll,wenn auch das die heizung übernimmt. es müsste dann schon etwas mit speicher sein.leider gibt es hier ja tausende berichte darüber zu lesen! :mauer aber keiner der mir sagt, " nimm dieses system " die kosten sollten so zwischen 7 bis 9000 € nicht überschreiten. ich baue alles in eigenarbeit ein. lasse dann nur noch den letzten anschluß vom heizungs team machen!
    hätte nicht gedacht,das es sooooo schwer ist die richtige heizung zu finden. natürlich soll sie auch wirtschaftlich sein!
    gruß timm
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Eine FBH dürfte unter diesen Umständen nicht in Betracht kommen.
    Und andere Zentralsysteme kann man erst vernünftig dimensionieren, wenn der Umfang der Zusatzdämmung bekannt ist. Eine Auslegung auf den momentanen Dämmstandard wäre grober Unfug, da völlig unwirtschaftlich. Teuer würden sie in jedem Fall.

    Tja, also mußt Du nun Varianten ausarbeiten (lassen) und vergleichen.
    Ich würde mit den zwei überschaubaren Versionen anfangen:
    0) Eli fragen, was Ausbau und fachgerechte Entsorgung der alten Nachtspeicher (können asbesthaltig sein - ggf. zugelassenes Fachunternehmen erforderlich!!!) kosten.
    Dieser Aufwand würde ja bei jeder Variante anfallen.
    1) Eli fragen, was der Abbau neuerer gebrauchter Nachtspeicheröfen an anderer Stelle und der Wiederaufbau bei Dir kosten würde (hierbei kannst Du viel Eigenleistung einbringen, in Form des Schleppens der Speichersteine).
    2) Kaminbauer oder Maurer fragen, was die Wiedererrichtung des Kaminkopfes einschließlich Dachdurchführung kosten würden; Schornsteinfeger fragen, ob der Stumpf des Schornsteins noch so brauchbar ist, daß er wieder in Betrieb gehen könnte; Angebot für Pelleteinzelofen einholen

    Frage:
    Bist Du denn sicher, daß die vorhandenen Nachtspeicheröfen nicht mehr funktionstüchtig sind?
    An sich sind die Dinger fast unkaputtbar! Daß sie von außen aussehen "wie Hund", muß dabei nicht viel besagen. Entscheidend sind "innere Werte" (Lüfter, Steuerung), ggf. überprüfen lassen.
    Oder hast Du die Asbestbelastung schon geklärt (Außerbetriebsetzung nur notwendig, wenn loser Asbest in Luftwegen angebracht ist)?

    Gar keine Warmwasserbereitung kann ich mir nicht vorstellen, auch nicht bei dem Baujahr!
    Gibt es vielleicht elektrische Kleinspeicher, Kochendwassergeräte oder Durchlauferhitzer?

    Kannst Du mal (grobe) Grundrißskizzen des Hauses hier hochladen?
     
  12. planfix

    planfix Gast

    Dafür gibts dann Klimakonvektoren.
    also zu einer WP muß man nicht zwingend eine FBH machen, Klimakonvektoren sind eine gute Alternative im Altbau. Ob und wie gut eine WP funzt, hängt von den Randbedingungen ab.
    1. Energiequelle
    2. Wärmebedarf
    3. Wärmeübergabe
    zu 1. lies hier
    zu 2. Lass mal ein bisschen rechnen, eine Energieberatung macht sicherlich Sinn
    zu 3. Lass Dir Deinen Umbau planen. Das Hirnschmalz was ein Bauing. oder Architekt bei der Energieberatung investiert, sollte auch entsprechend umgesetzt werden können.
     
  13. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    also die alten heizkörper sehen echt übel aus. es fehlen auch die schalter und leuchten. zumindest sieht es danach aus! das haus stand tatsächlich 12 jahre leer. ich weiß nicht ob ich die noch mal einschalten soll! hört sich schlimm an ...12 jahre leer ...ist aber nicht so wild. das haus steht zu 3/4 mit dem keller aus der erde und ist von innen trocken.
    klimakonvektoren...? was ìst das genau?
    habe eben gelesen das erdkollektor mit direkt kondensation gut sein soll! gerade für ältere häuser...oder besser für alle! ist so etwas teuer? kenn sich da jemand aus?
    gruß timm
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, ist verhältnismäßig teuer. Es gibt aber noch viel teurere Varianten (Tiefenbohrung z.B.).
    Mit Deinem Budget kann ich aber nur sagen: VERGISS Erdwärme!

    Da ist jeder Euro der Planung zum Fenster rausgeworfen.
    Dann lieber teuer heizen - das wäre billiger...

    Ne derart verlotterte elektrische Anlage sollte man tatsächlich ohne vorherige fachmännische Überprüfung keinesfalls mehr in Betrieb nehmen.
    Vermutlich ist der Isolationswiderstand auf unterirdische Werte gesunken...
    Das kann man alles wieder richten. Aber wenn Du die Arbeit bezahlen mußt, rate ich davon ab.
    Besser die örtlichen Kleinanzeigenblätter verfolgen und nen Satz gute gebrauchte Nachtspeicher abstauben!


    Vorhin vergessen, aber auch wichtig für die Entscheidung:
    Kosten für Dämmung der Außenhülle feststellen lassen. Dabei auch die Fenster prüfen (evtl. kann man Dichtungen nachrüsten, wenn sie ansonsten noch gut sind).

    Was ist mit dem Plan?
    Was ist mit Sanitär?
    Was mit Warmwasser?

    Bitte keine solche Salamitaktik.
    Wir stellen die Rückfragen schließlich nicht aus Langeweile...

    Klimatruhen sind Warmwasserheizkörper, die ähnlich aussehen wie Nachtspeicheröfen. Sie erreichen auch mit niedriger Vorlauftemperatur (was gut ist für WP, Solar etc.) ausreichende Heizleistung.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich lege noch einen drauf. VERGISS eine neue zentrale Heizung.

    Klmakonvektoren? Eine tolle Sache, aber vorher einfach mal nach den Preisen schauen.

    Hast Du bereits ein Heizungs-Team das Dir den letzten Anschluß (wie immer das auch definiert sei) macht?

    Es geht ja nicht nur darum den Wärmeerzeuger zu tauschen, sondern da kommen noch einige Arbeiten auf Dich zu. Die Erfahrung zeigt, ohne die notwendigen Fachkenntnisse und Maschinen, geht das in die Hose.
    Dann kommt das Heizungs-Team und muss für viel Geld die Fehler wieder richten....sofern überhaupt möglich.

    Also, zurück auf Los und noch einmal planen.

    Nachtspreicher (ich hasse diese Dinger) dürften wohl die geringsten Investitionskosten verursachen. Das eingesparte Geld investierst Du dann in Form von Stromkosten (Verbrauchskosten). Parallel benötigst Du für die WW Aufbereitung einen DLE oder eine ähnliche Lösung (Bsp: BW-WP).

    Was gerne unterschätzt wird, -> Materialaufwand für Änderung der Installation

    Gruß
    Ralf
     
  16. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    wer sonn alten Schuppen gekauft, oder vielleicht besser geschenkt bekommen, hat, der sollte sich zuerst einen Energieberater nehmen und dann weiter überlegen. Die Diskussion hier ist nicht zielführend :shades

    Gruß

    Bruno
     
  17. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    hallo,:)
    leider bekomme ich die pdf dateien nicht auseinander gebaut.:motz darin kann man die grundrisse aller etagen sehen. ich arbeite daran euch noch mehr infos zu geben.
    mein bruder hilft mir heut abend weiter. dann stelle ich die zeichnungen ein.
    was den heizungseinbau angeht,so kann ich euch beruhigen. ich mache das nicht zu ersten mal und habe alle erforderlichen maschinen. ein guter freund von mir leiht sie mir dafür. natürlich muß ich dafür ohne ende schlitze stämmen und rohre im ganzen haus verlegen. aber das ist wirklich das aller kleinste problem. nach vielen hin und her überlegen,komme ich immer mehr zur pellets heizung mit wärmespeicher. ich glaube das dieses system bei mir am günstigsten wäre. oder habt ihr da eine bessere idee? (es fehlen euch noch daten...ich weiß.....ich beeile mich damit)
    gruß tim
     
  18. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    hallo bruno,
    irgendwo hast du ja recht!der energieberater hat bestimmt tolle ideen! :shadesaber sag mal erhlich,wer hat es soooo dicke die umzusetzen. ? ich will doch nur nenn tip für ne gute heizung.....und vor allem bezahlbar. es gibt so unglaublich viele davon...nur welche taugt was???
    gruß timm
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schlitze stemmen für die Heizungsrohre.....darfst Du die Wände überhaupt schlitzen?

    Ich sagte doch, Fachkentnisse. Da geht´s um mehr als nur Schlitze kloppen.

    Ach ja der Wärmeerzeuger....Pellet ist sicherlich eine gute Lösung. Ob´s zu Deinem Haus passt? Da wären wir wieder bei den Fachkentnissen. Aus der Ferne schwer zu sagen, vor Ort könnte man das schon eher beurteilen.

    Ich sage nur "Stichwort "Heizlastermittlung". Oder willst Du den Pelletkessel nach der Farbe aussuchen?

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. timm65

    timm65

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkzeugmacher
    Ort:
    Haan
    hallo ralf,
    natürlich nach der farbe...:Roll....... ...nein natürlich nicht...desswegen frage ich euch doch:mauer smile
    du kannst dir sicher sein ,das ich schlitzen darf!!! ich reiße dafür ja nicht das haus ab. die müssen nur oberflächlich unsichtbar werden. also nicht durch die wand! das haus ist fest gemauert...kein fachwerk sondern beton boden ,decke und wände!
    gruß timm
     
  22. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    lass es. Das ist ein hoffnungsloser Fall. :irre

    Gruß

    Bruno
     
Thema:

Hilfe...Ich brauche ne Heizung!

Die Seite wird geladen...

Hilfe...Ich brauche ne Heizung! - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  3. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  4. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  5. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...