Hilfe! Verleimtes Bett!

Diskutiere Hilfe! Verleimtes Bett! im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, bin neu hier, aber in meiner Verzweiflung habe ich mich hier spontan angemeldet in der Hoffnung auf Hilfe! Schraube seit ungefähr zwei...

  1. Skip2006

    Skip2006

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Artzhelferin
    Ort:
    Kerpem
    Hallo, bin neu hier, aber in meiner Verzweiflung habe ich mich hier spontan angemeldet in der Hoffnung auf Hilfe! Schraube seit ungefähr zwei Stunden mein Bett auseinander (Massivholz, unglaublich schwer!). Mit mühevoller Kleinarbeit habe ich es geschafft, die unzähligen Bettlatten abzuschrauben und das schwere Monster umzudrehen. Jetzt mein Problem: mein Freund hat - wie in der Beschreibung vorgegeben - die Eckeschrauben verleimt, -nur: wie krieg ich sie jetzt wieder lose????? Wir ziehen in zwei Tagen um und der große Rahmen passt leider nicht einfach so durch meine Schlafzimmertür! Was tun? Gibt es einen Trick. die Verleimungen zu lösen? Ich hoffe, irgendjemand von Euch hatte ein ähnliches Problem und verrät mir seine Lösung. Vielen Dank für Anregungen und Tips, Skip
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist denn nur die Schraube selber "geklebt" (Schraubensicherungslack im Gewinde) oder das Holz aneinander (mit Holzleim)?
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    vergessen:

    Was für einen Antrieb ("Typ des erforderlichen Schraubendrehers") hat die Schraube?
     
  5. Skip2006

    Skip2006

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Artzhelferin
    Ort:
    Kerpem
    er hat wohl nur Holzleim benutzt und die Schraublöcher damit ausgefüllt. Leider ist er im Moment in der REHA wegen eines Bandscheibenvorfalls und ich kann ihn nicht erreichen, deswegen weis ich leider so gut wie gar nichts über seine Arbeitsweise beim Zusammenbaus!
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sitz der Schraubenkopf versenkt?
    Ist er von Leim überdeckt?

    Und bitte noch die Frage aus Beitrag Nr.3 beantworten!
     
  7. hdueb

    hdueb

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Area Sales Manager IT
    Ort:
    Brühl/Baden
    kannst du ein bild machen und hier einstellen?
     
  8. Skip2006

    Skip2006

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Artzhelferin
    Ort:
    Kerpem
    Also: ich habe mir jetzt die Beschreibung des Bettes rausgekramt und es ist doch alles anders als am Anfang beschrieben. Das Problem sind wohl nicht die Schrauben, sondern die Holzfüsse des Bettes. Es sind vier massive Holzfüsse, die in der Beschreibung mit Holzdübeln verleimt werden. Unter diesen Füssen befinden sich die jeweiligen Schrauben, die den Rahmen zusammenhalten. Also ist mein Problem nicht die Schrauben, sondern die Füsse, die ich jetzt irgendwie abkriegen muss, um den Rahmen auseinanderschrauben zu können. Danke übrigens für Eure schnellen Reaktionen!
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Falls das wirklich stimmt:

    1) den Konstrukteur kielholen :motz

    2) mir fällt nichts anderes ein, als die Füße mit mäßig roher Gewalt abzuschlagen

    Dazu Bettrahmen kopfüber auf den Boden legen (hast Du wohl inzwischen schon?), dann jeweils einen Fuß mit alten Handtüchern etc. umwickeln und mit einem ausreichend langen und starken Kantholz horizontal auf sein oberes Ende schlagen. Schlagrichtung parallel zum Rahmenteil, an dem er befestigt ist, abwechselnd auch in Gegenrichtung.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre nicht das erste Mal, daß man bei der Konstruktion vergessen hat an die Demontage zu denken.
    Wenn die Holzdübel beidseitig verleimt sind, dann hilft wirklich nur Gewalt. Hoffentlich sind die Rahmenbretter nicht auch noch voll mit Leim, denn wenn die Holzdübel mit zuviel Leim eingedrückt wurden, hängt der Rest evtl. zwischen Holzbein und Brett.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Skip2006

    Skip2006

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Artzhelferin
    Ort:
    Kerpem
    Danke!

    Das werde ich ausprobieren! Muss zwar noch ein Kantholz besorgen, aber der Tip ist wirklich gut. Ich müsste den Hersteller des Bettes wirklich einmal fragen, wer diese Art von "Fehlkonstruktion" verbochen hat, wrd ich vielleicht sogar tun. Vielen Dank,ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten!:winken
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eine Tasse Kaba trinken, Handtuch rum und mal ordentlich mit der Faust dagegen klopfen. Dann sieht man schnell ob sich der Fuß löst.

    Alternativ ein Stück Holz (Brett, Dachlatte, Kantholz oder was sonst noch zur Verfügung steht) an das Holzbein anlegen (Tuch darunter) und mit einem Hammer "vorsichtig" klopfen.

    Das klappt schon, und zur Not kann man das Bett im Kaminofen verheizen..:biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  13. Skip2006

    Skip2006

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Artzhelferin
    Ort:
    Kerpem
    :biggthumpup:
     
  14. Skip2006

    Skip2006

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Artzhelferin
    Ort:
    Kerpem
    Ich hab's geschafft!

    Habe es erst wie vorgeschlagen mit einem dicken Handtuch und einem Hammer versucht. Ging nicht. Die Dinger haben sich keinen Zentimeter bewegt. Dann habe ich ganz vorsichtig ein normales Küchenmesser an den Bereich gehalten, wo die Füsse mit dem Rahmen verleimt sind. Habe ganz vorsichtig das Messer Stück für Stück dazwischen geschlagen, zwischendurch immer wieder an den Füssen gerüttelt. Das habe ich Zentimeter für Zentimeter gemacht, bis dann irgendwann der Fuss leicht nachgibt. Einmal kurz und beherzt zugetreten- und ab waren die Dinger! Vielen Dank für Eure Tips und Eure Mühe, ich geh jetzt erst mal Kaffee trinken! :D
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, wer sagt`s denn? :D
    Nur das mit dem Küchenmesser hätte ich einer Hausfrau nicht vorzuschlagen gewagt...
    Und ob Du Stechbeitel da hast, wußte ich ja nicht.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ging aber schnell. :28:

    Die Nummer mit dem Messer hatte ich mir auch schon überlegt, aber da war meine Befürchtung, daß man schnell die Klinge abbrechen kann, und das kann in´s Auge gehen.
    Tja, und ob die Arzthelferin einen schwarzen Gürtel in Kung-Fu hat wußte ich auch nicht.
    Also blieb nur der Hammer. :D

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Hilfe! Verleimtes Bett!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. www.verleimtes bett zerlegen

    ,
  2. www.wie kriegt man geleimtes bett auseinander

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Verleimtes Bett! - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  4. Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!

    Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!: Hallo zusammen, ich war gerade in meinem Haus um zu schauen, was der Heizungsbauer alles die letzten Tage getrieben hat. Ziel war es, die...
  5. benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung

    benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung: Hallo,:winken ich hoffe dass ich hier in dieser Sparte richtig liege. Ich plane eine Terrassenüberdachung, die sich ein wenig von den gängigen...