HILFE: Welche Heizung lohnt sich? Gas oder WP

Diskutiere HILFE: Welche Heizung lohnt sich? Gas oder WP im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag, bei unserem Neubau liegt jetzt die Entscheidung zur Heizung an...! Nachdem wir jetzt unterschiedliche Aussagen gehört haben,...

  1. #1 JNSchroeder, 20. März 2011
    JNSchroeder

    JNSchroeder

    Dabei seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialversicherungsfachangestellte
    Ort:
    Tellingstedt
    Guten Tag,

    bei unserem Neubau liegt jetzt die Entscheidung zur Heizung an...!

    Nachdem wir jetzt unterschiedliche Aussagen gehört haben, wissen wir nicht mehr so recht was das richtige (günstigste) ist...vielleicht stand ja auch jemand kürzlich vor der gleichen Entscheidung!?

    Wir haben später ein KfW 70 Haus mit einer Wohnfläche von ca. 220m² und Fußbodenheizung.

    1. Gas mit Solar und Ofen mit Warmwasserbereiter zur Unterstützung

    2. Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Solar und Ofen mit Warmwasserbereiter zur Unterstützung

    Was meint ihr rechnet sich auf lange Sicht eher?

    Der eine meint, mit Gas etc. kommen wir günstiger (gerade bei den kalten und lagen Winter) und mit Unterstützung von Solar und Ofen verbrauchen wir kaum Gas...eine WP würde aber viel Strom "fressen" und der andere meint das die WP sich eher rechnet und in Verbingung mit Solar kaum Strom "frisst"!?
    :bef1013:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ReihenhausMax, 20. März 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Die Wärmepumpe arbeitet dann am besten (meiste Wärme für den gleichen
    Einsatz elektrischer Energie), wenn auch die Solarthermie am meisten bringt.

    Ansonsten muß man das einfach ordentlich rechnen, was Verbrauch (Holz mußt
    Du sicherlich auch kaufen und bringt Schornsteinfegerkosten) und Investionskosten
    (Gasanschluß und Abluftrohr nicht vergessen) angeht. Die Daten sollten bei einem
    Neubau ja vorliegen. Vielleicht ist ja auch ein Gas-BHKW interessant, da gibts ja
    inzwischen auch welche mit niedriger Leistung, die neben Wärme dann auch noch
    so etwa 20% Strom machen (aber recht neu und natürlich teuer). Wie sich Strom-
    und Gaspreise (und alle anderen Energieträger natürlich auch) in Zeiten des
    Atomausstiegs entwickeln, kann natürlich auch keiner sagen ...
    Wer als Anbieter nur mit Meinungen und "weniger fressen" argumentiert, dem
    sollte man mit Vorsicht begegnen.
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    das Thema läßt sich mit den düren Fakten auch ohne weitere Unsicherheit bzgl. den verschiedenen Energiekostenentwicklungen (nur eins ist sicher: nach oben), nicht sinnvoll beantworten.

    es gibt schon einige andere threads, in denen das prinzipielle Für und Wider intensiv diskutiert wurde. Dort findest Du u.a. auch den zentralen Punkt "Heizlast nach EN 12831". Also lies in den vorhandenen threads und Du kannst bessere Fragen stellen und bekommst damit passende Antworten ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
  5. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Vorab eine Heizlastberechnung durchführen lassen (Wurde eh schon erwähnt).
    Was sich sicher nicht rechnet ist LWP + Solar, da bei warmen Temperaturen am effektivsten arbeiten. Das Geld für die Solar würde ich wenn in die Verringerung der Heizlast stecken (Mehr Dämmung, bessere Fenster, ...), oder gleich in Richtung Photovoltaik weiter arbeiten.
     
  6. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Wie sind denn eure eigenen Vorstellungen??? Gemütlich heizen mit Ofen ist ja schön, wenn man gerne seinen Frust beim Holzhacken abarbeitet - und natürlich genügend Holz in der Nähe zu ernten ist.
    Wärmepumpen brauchen nicht nur Strom, die lärmen auch - je nachdem, welche wo eingebaut wird. Und eine Wärmepumpe wird wohl deutlich teurer, als eine Brennwerttherme. Auch wenn die Anschlusskosten für Gas mitgerechnet werden. Ob und wann sich das amortisiert, hängt von den Energiepreisen bei euch und der Differenz der Kosten ab.
    Angesichts der derzeitigen Diskussion um die AKW´s und dem damit schon wieder mal den Energieoligopolisten gelieferten Argument, die Strompreise zu erhöhen, wäre ich da vorsichtig.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Beide Konzepte sind hinsichtlich Wirtschaftlichkeit nicht gerade der Brüller. Ihr solltet erst einmal Prioritäten setzen. Wozu Solarthermie (WW oder WW+ Heizung)? Wozu ein Ofen? Warum ausgerechnet eine LWP (und nicht eine Sole-WP o.ä.)?

    Dann braucht man die Heizlast des Gebäudes nach EN12831. Weiterhin muss man die Heizlast des Aufstellraums in dem der Ofen stehen soll betrachten, und ganz "nebenbei" sollte man auch das Thema WW Erzeugung nicht völlig unter den Tisch fallen lassen (wieviele Personen, was für Zapfstellen etc.).

    Da gibt es noch viele Hausaufgaben zu erledigen, bevor man sich näher mit den Wärmeerzeugern befassen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  8. tobi2503

    tobi2503

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemeister
    Ort:
    Bahlingrn
    Hallo,
    bei mir Heizlast 9 KW.
    4 Personen
    WW+Heizung mit LWP 2 System ca. 25 TSD
    Gas+Solar mit Gasanschluss ca. 24TSD.
    Also ich kann da keinen großen Unterschied mehr erkennen und Gas wird dann genauso teurer wie Strom, das hängt nahe beisammen.
    Dann noch ne Photovoltaik Anlage und man kann sich seine Stromkosten wieder gut reinholen.
    Der Ofen ist nid schlecht, um die Spitzen zu nehmen, aber dann sollte man das Holz in der " Familie" haben.
    Kosten pro Ster über 60Euro
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Diese Option aber mit ganz ganz spitzer Feder rechnen. Nachdem die Einspeisevergütung drastisch reduziert wurde (und wird), und auch der Eigenverbrauch nicht mehr so attraktiv ist, gerade im Vergleich zu einem WP-Tarif, können sich die Anlagenkosten für eine PV nur noch schwer rechnen.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. tobi2503

    tobi2503

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemeister
    Ort:
    Bahlingrn
    das stimmt,
    aber ich seh das nicht nur finanziell, sonder auch als Zukunft für die nächste 20 Jahre..
    und ich denke, das wird sich jetzt auch noch mal drastisch ändern mit der Förderung..
    Aber die Preise sind schon verwunderlich,
    hätte ich nicht gedacht..
     
  12. #10 Deadmoon666, 28. Oktober 2011
    Deadmoon666

    Deadmoon666

    Dabei seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Unterfranken
    Sind in diesen Preisen schon die Kosten für die FBH mit eingerechnet? Wenn nicht kommt mir das ganz schön teuer vor?!

    Gruß
    Deadmoon666
     
Thema:

HILFE: Welche Heizung lohnt sich? Gas oder WP

Die Seite wird geladen...

HILFE: Welche Heizung lohnt sich? Gas oder WP - Ähnliche Themen

  1. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  2. Bitte Hilfe, bodenaufbau und Kaufberatung

    Bitte Hilfe, bodenaufbau und Kaufberatung: Hallo Leute, ich brauche dringend eure Hilfe bzw. Rat, Kaufberatung. Ich mochte meine Böden komplett neu machen in meine vor kurzem erworbenen...
  3. Hilfe Garagenbau,

    Hilfe Garagenbau,: Hi , Ich baue demnächst einen Bungalow oder besser gesagt ich lasse bauen , Danach soll irgendwann eine Garage gebaut werden in Eigenleistung ,...
  4. Heizung umstellen konkreter Fall

    Heizung umstellen konkreter Fall: Hallo, da jeder Sanierungsfall individuell ist, eröffne ich ein neues Thema, auch wenn die grundlegende Frage hier oft auftaucht. Haus,...
  5. Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Innenwandaufbaus

    Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Innenwandaufbaus: Hallo zusammen, nachdem der Erwerb einer Bestandsimmobilie leider nicht geklappt hat, planen wir gerade den Neubau eines EFH als Effizienzhaus...