Hilfe!!!

Diskutiere Hilfe!!! im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo, Der 2. Gespräch mit meinem Architekten... Er hat keine Ahnung über kfW 40, Lüftungsanlagen, Erdwärme, und Regenwassernutzung findet er,...

  1. #1 schandor, 03.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    Hallo,
    Der 2. Gespräch mit meinem Architekten...
    Er hat keine Ahnung über kfW 40, Lüftungsanlagen, Erdwärme, und Regenwassernutzung findet er, sei eine Verschwendung.

    Nach dem wir ihm einwenig über die ersten 3 Punkte erzählt haben, (wollte er noch mal alles nachlesen), wollte er uns davon überzeugen, es zu überlegen.
    Dass man heutzutage eine Lüftungsanlage braucht und dann nicht mehr das Fenster aufmachen darf!!!

    Und sogar behauptet, dass man in haus 40...
    - Brennwert-heizung und
    - Erdreichwärmetauscher und
    - Solare Warmwasserbereitung und
    - Solare Stromerzeugung und
    - Luftungsanlage mit min.80% Wärmerückgewinnung von Abluft ....das es heißt, die 80% der Abluft wieder in die Räume pustet und nur 20 % frische Luft beimischt.
    Und in einem EnEv 2002-Haus nur eine Brennwert-Heizung ausreicht!!!!!
    :yikes:yikes:D:D:confused:

    Sonst ein netter Kerl und Berufserfahrung!!!!(bestimmt über 60 Jahre alt)

    Aber ich dachte der Architekt soll mir erklähren, wie das funktioniert und wieviel kostet und vielleicht sogar ungefähr sagt wo die Leitungen für die Luftungsanlage lang laufen.:fleen:fleen
    Aber noch schlimmer finde ich, anstatt Vor- und Nachteile zu nennen und uns die Entscheidung zu überlassen, versucht er tatsächlich uns einzureden es nicht zu tun.

    Ich hoffe der nächste Gespräch, nachdem er sich informiert hat, läuft besser und leichter!!!:(
    Was meint ihr dazu....
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 03.11.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    So ganz versteht ichs noch nicht.
    Sie wollen KfW 40 mit allem Komfort und Komnach
    • Wärmepumpe
    • Lüftung samt Wärmetauscher
    • Solare Heizungsunterstützung
    Und Ihr Architekt will Ihnen das ausreden?

    Oder will er es Ihnen einreden und Sie wollen nicht??
    :confused: :confused:

    Wenn er es Ihnen ausreden will, Sie aber partout wollen, wird das höflich gesagt spannend.

    Denn wie soll das bei der Planung und der Bauleitung laufen??? Bei jedem kleinsten Problem wird es heissen - Hab ich nicht gesagt, der Krams taugt nix.
    Und eine Planung von Dingen, die man weder kennt noch wirklich planen will, kann wohl auch nicht wirklich weit reichen.

    MfG
     
  3. #3 schandor, 03.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    Hallo nochmal,
    wir möchten ein kfw40-Haus mit einer Erdwärmepumpe und Lüftungsanlage...

    Leider wußte der Architekt nichts von all den Dingen, dann haben wir ihm erklärt, so wie wir es konnten und ich habe ihm ein Beispiel (von Y...-Info zur technischenSachen und Werten für drei Energiesparhäusern gezeigt und da alls Vorschlag waren all die Varianten genannt) Und er dachte, das sei eine Liste all Dingen, die man unbedingt alle zusammen einbauen muss.
    Und wir haben mit ihm sogar gewetet...er sagt man muss all das einbauen und wir sagten das kann doch nicht sein, dass ich ein warmes zuhause schaffe und dann 5 verschiedene Heizungen und unterstützungen brauche...(das mit der Wette, war seine Idee, weil er einfach nicht "aufgeben" wollte, obwohl wie schon gesagt unwießend....)
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 03.11.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :eek:
     
  5. #5 schandor, 03.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    Und was heißt es??
     
  6. #6 schandor, 03.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    Ob die zusammenarbeit doch noch klappt???
    Sie, Herr Dühlmeyer, sind auch ein Architekt, was heißt der Männchen?
    Schnell abhauen???

    Wie gesagt, sonst sind wir mit ihm zufrieden, es gibt auch sehr viele gute Sachen an ihm und das technische, moderne wird vielleicht noch eingeholt...
    aber andererseits wenn ich so lese, was ich da schreibe, habe ich das Gefühl, ich habe rosarote Brille...:irre
     
  7. #7 Stefan61, 03.11.2007
    Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Ganz genau - Archi abhaken und einen neuen suchen! Das von Herrn Dühlmeyer verwendete Zeichen (:eek:) interpretiere ich mal als Kotz-Symbol.
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Denkanstoss:
    Was suchen Sie?
    -einen Fachmann?
    -einen netten Kerl?

    Grüsse
    Jonny
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Spontanes Gefühl:

    Ungesundes Halbwissen (Bauherr) trifft auf möglicherweise nicht vorhandenes Wissen (Architekt).
    Kann mich aber täuschen....

    Einen Kaminofen willste ja auch noch einbauen (lt anderer Anfrage). Da muss man schon ein bisschen über die Zusammenhänge und Auswirkungen nachdenken (rechnen).

    gruss
     
  10. #10 schandor, 03.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    @ bernix
    was spricht denn gegen einen Kaminofen??
     
  11. #11 Ralf Dühlmeyer, 03.11.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nö....
    Eher ungläubiges Staunen, sich bei so viel Nicht-Wissen, so ein Projekt anzutun.
    Neben dem Streitpotential liegt da ne Menge Haftungsrisiko.

    Wenn man mich morgen bitten würde, einen Flughafen zu planen, würd ich ablehnen. Weil ich von der Nummer Null Ahnung hätte und garantiert in ALLE Fallen treten würde, die da rumstehen.

    MfG
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    nix..im Gegenteil...das eröffnet Möglichkeiten, birgt aber auch Risiken!
    aber das verlangt noch mehr das Kennen der Zusammenhänge
    (siehe hierzu auch den Beitrag von Ralf)
    gruss
     
  13. #13 schandor, 03.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    @Ralf Dühlmeyer;

    Wenn man mich morgen bitten würde, einen Flughafen zu planen, würd ich ablehnen. Weil ich von der Nummer Null Ahnung hätte und garantiert in ALLE Fallen treten würde, die da rumstehen.

    Aber andererseits..
    Man ist nicht allwissend und ich denke, fast in jedem Beruf muss man/frau dazulernen oder fortbildende Maßnahmen vornehmen.

    Ob ich eine Testperson sein möchte - ist ne andere Frage.
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Richtig....aber wieviel tun es?
    Ich komme in so einige Unternehmen rein und manchmal kann ich nur mit dem Kopf schütteln (sozialverträglich ausgedrückt)....
    gruss
     
  15. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Ist ja dann vielleicht doch nicht Dein Architekt. Es muß halt nicht NUR menschlich passen, sondern auch inhaltlich. Natürlich kann man über die Sinnhaftigkeit Eurer Wünsche diskutieren, aber wenn Ihr auf diese Dinge Wert legt (wir bauen auch ein KFW40-Haus, ohne Solar und ohne Wärmerückgewinnung), dann solltet Ihr jemanden suchen, der das auch durchziehen kann.
     
  16. #16 schandor, 04.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    Hallo,
    danke an alle für ihre Meinung..
    nur ich habe das Gefühl, man hat mich nicht verstanden...
    Diskission ist doch nur deswegen entstanden, weil der Architekt nicht auf dem neusten Stand der Dinge ist,er hat zwar von den Geräten gehört, aber dennoch keine Ahnung was was ist, er verwechselt sogar die Lüftungsanlage mit der Lüftwärmepumpe.
    Nun ich kann lange davon erzählen, und ihr habt natürlich Recht inhaltlich muss es auch stimmen, den inneren Schweinehund überwinden und sich die Mühe machen anderen Architekten zu suchen.

    An Zottel
    Was meinst du... ohne Wärmerückgewinnung?
    Die Luftungsanlage etwa...? Kann ich mir nicht vorstellen...
    Kannst du kurz über dein Haus berichten, technisch gesehen...ein paar Zahlen...


    Wie gesagt der Architekt war gegen einer Regenwassernutzung...zumindest im Haus.
    Denn wir müssen laut Angaben, gewisse Menge aufsammeln...genaue Zahl kenne ich nicht, muss reinschauen....Das könnte für die Gartenpflege genutzt werden.
    Wir fanden, wir sollten es auch für die Waschmaschine und WC nutzen, steht sogar sehr oft in den Zeitschriften. Unsere Freunde, wie es rausstellte, haben auch so ein System und sie sind sehr zufrieden, haben uns auch empfohlen.
    Und der Architekt sagt, das Wasser ist zu schmutzig und zu sauer für die Waschmaschine. Es bleibt nur WC...und das sind Kosten!!
    Für die ganze System wollten wir 2-3€ ausgeben (7m³), wieviel kostet es wirklich?
    Und stimmt es, dass das Wasser schmutzig, nicht genügend sauber ist?
    Klar, dass da mehrere Filter angebracht sind, aber reichen die aus?

    gruss
     
  17. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Kann es sein, dass der Architekt Dir das alles auch ausreden will, weil er Dein Kostenlimit kennt?
    Und falls nicht:
    Du hast da einiges auf Deiner Wunschliste, wo das Gesamtkonzept stimmen muss. Und da solltest Du jemanden planen lassen, der damit nachweislich Erfahrung hat.
    Grüße!
    Uli
     
  18. #18 VolkerKugel (†), 04.11.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Sach ich doch ...

    ... was spricht denn hier gegen die Einschaltung eines Haustechnikplaners, der aus den verschiedenen Möglichkeiten mit Dir und Deinem Architekten das für Dich optimale rausfiltert, plant und überwacht?
    Der hat nicht nur das theoretische Grundwissen (bei dem´s beim Kollegen wohl etwas hapert :lock ) sondern auch die aktuelle Marktübersicht, die Du von (fast) keinem Architekt erwarten kannst.
     
  19. #19 schandor, 04.11.2007
    schandor

    schandor

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hannover
    Ich dachte, der Architekt plant und rechnet ung. aus.
    Er ist derjenige der sagt, was ein kfw40 erfüllen muss, z.B. die U-Werte..Dämmung und und (lange Liste, wenn man davon anfängt...)

    Ist jetzt vielleicht blöde frage...
    Ein Haustechnikplaner.. gehört er zu Haustechnik/Heizungsfirma? Oder unabhängig, so z.B. wie Statiker?

    Danke für die Teilnahme....Gruss.
     
  20. #20 VolkerKugel (†), 04.11.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Blöde Fragen ...

    ... gibt´s nicht :konfusius .

    Der Haustechnikplaner sollte auf jeden Fall unabhängig sein (wie Architekt und Statiker) und nur Euch verantwortlich.
    Die Planer von Intsllationsfirmen sind sicherlich auch nicht schlechter, aber halt auf die Marken fixiert, die ihre Firma vertreibt.

    Zur Einführung der EnEV in 2002 hieß es mal so schön sinngemäß:
    "Jetzt ist es um so wichtiger, dass Architekt, Tragwerks- und Haustechnikplaner schon in einem sehr frühen Stadium eng zusammenarbeiten."

    Und gerade auf dem Gebiet der etwas anspruchsvolleren Haustechnik wird das Planungshonorar durch eine maßgeschneiderte wirtschaftliche Lösung in der Regel mindestens wieder ausgeglichen. Auf lange Sicht allemal.
     
Thema:

Hilfe!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe!!! Asbesthaltige Fensterbank? Brauche Expertenrat bitte

    Hilfe!!! Asbesthaltige Fensterbank? Brauche Expertenrat bitte: Ich bitte alle Experten um Einschätzung ob diese fensterbänke asbesthaltige sein könnten? Baujahr des Hauses ist 1976. Vielen Dank im Voraus. Nina
  2. Brauche Hilfe, Badezimmer

    Brauche Hilfe, Badezimmer: Hallo, also irgendwie kriege ich das nicht so hin. Mein Badezimmer ist 220 x 165 cm und bin beim renovieren, und würde gerne eine Walk-In-Dusche...
  3. Hilfe! Belastbarkeit von Feinsteinzeug auf Stelzlager!

    Hilfe! Belastbarkeit von Feinsteinzeug auf Stelzlager!: Hallo ihr Lieben! Ich bin etwas ratlos und neu hier. Ich hoffe, dass ich hier richtig bin und mir jemand helfen kann. Wir haben vor einem Jahr...
  4. Hilfe für Deckenpaneele Deckenverkleidung mit Beleuchtung entfernen

    Hilfe für Deckenpaneele Deckenverkleidung mit Beleuchtung entfernen: Hallo, ich möchte im Wohnzimmer die Deckenpaneele mit Beleuchtungssystem (s.Fotos) entfernen. Habe so etwas leider noch nie gemacht und wäre sehr...
  5. HILFE - Mängel am Putz

    HILFE - Mängel am Putz: Hallo zusammen, ich hoffe, dass das Thema hier richtig platziert ist. Die Sanierung unseres Hauses schreitet voran. Obwohl wir erst die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden