Höhe Abstandshalter zur Bewehrung Bodenplatte

Diskutiere Höhe Abstandshalter zur Bewehrung Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir bauen mit einem Bauträger ein Einfamilienhaus. Als Baubegleitung haben wir uns einen unabhängigen Architekt gesucht. Nun...

  1. LSKmaru

    LSKmaru

    Dabei seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo zusammen,

    wir bauen mit einem Bauträger ein Einfamilienhaus. Als Baubegleitung haben wir uns einen unabhängigen Architekt gesucht.

    Nun war die Abnahme der Bodenplatte, bevor diese betoniert wird.

    Folgende Arbeiten wurden bisher durchgeführt:

    Oberbodenabtrag, es wurde eine Schotterschicht eingebaut (65 cm), Bodenplatte ist auf einer Folie abgeschalt, in der Schalung wurde Bewehrung in zwei Lagen gelegt, ein Erderring wurde eingebracht

    Laut unserem Architekt wurden nun folgender Mangel an der Betonüberdeckung an der Bodenplattenunterseite festgestellt:

    "Unter der Bodenplatte wurde keine Sauberkeitsschicht aus Magerbeton errichtet. Eine Folie verhindert das einsickern des Betonleimes in den Schotter. Die bauaufsichtlich eingeführte DIN EN 1992-1-1 NA (EuroCode 2/EC2) sieht eine Erhöhung der Überdeckung um 50 mm (k2) vor. Diese erhöhte Überdeckung ist mittels der vorgefundenen Abstandhalter (30mm) nicht realisierbar. Es ist ein Nachweis zu führen, dass die verringerte Betonüberdeckung die Forderungen der EN 1992-1-1 an den Korrosionsschutz erfüllt."

    Unser Bauträger hat alle weiteren Arbeiten gestoppt und will das nun selbst durch seinen Statiker prüfen lassen.

    Meine Frage ist jetzt inwieweit es Einschränkungen zur DIN gibt, die Erhöhung der Überdeckung dennoch mit den vorhandenen Abstandshalter von 35 mm durchzuführen.

    Des Weiteren würde mich interessieren, was passieren würde, wenn ich die Bodenplatte jetzt so gießen lasse, wenn der Statiker des Bauträgers sagt, dass alles so sein soll.

    Unten noch ein Foto.

    Vielen Dank.

    Abstandshalter.jpg Abstandshalter.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    was denn jetzt?

    oder
    und

    ??????
     
  4. LSKmaru

    LSKmaru

    Dabei seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Chemnitz
    Die vorgefundenen Abstandshalter sind 35 mm, wie man auf dem Foto erkennen kann. Die 30 mm sind dann evtl. ein Schreibfehler im Protokoll des Baubegleiters.

    Der Architekt ist der Meinung das eine Erhöhung um 50 mm vorgeschrieben ist.
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    eine Erhöhung wäre bei einem unebenen Untergrund/und o. einem Untergrund nötig, der nicht so ausreichend verdichtet ist, dass die Abstandshalter beim Betoniervorgang in den Untergrund einsinken würden.

    Lässt sich örtlich prüfen.... Der GÜ/Bauträger handelt zunächst mal richtig, wenn er den Statiker ins Boot holt.
     
  6. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Bei mir hatte sich als Baulaie durch das jahrelange Mitlesen hier eigentlich ins Gehirn gebrannt, dass diese Drunterleisten auf der Bodenplatte nichts zu suchen habe. Ich habe die auch auf Baustellen bisher immer nur in Decken auf Schalung gesehen. Unten habe ich bisher nur diese Schlangen aus Faserbeton gesehen.

    Habe ich das jetzt falsch in Erinnerung oder gibt es Umstände wo man doch Drunterleisten nehmen darf?
     
  7. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hmmm....und ich mag mich dran zu erinnern, dass man im Regelfall eine Sauberkeitsschicht einzubauen hat. Und eine Folie rechtfertigt keine Ausnahme von dieser Regel.
    Gibt es hier im Forum aber viele Threads, die dies zum Thema haben (also Bopla ohne SK-Schicht).
     
  8. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    In der DIN/EN ist m.W. eine Sauberkeitsschicht aus Magerbeton nicht explizit gefordert.
    Im Fall des TE liegt die Folie auch nicht auf gewachsenem Boden, sondern auf 65cm Schotterpackung.
     
  9. LSKmaru

    LSKmaru

    Dabei seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Chemnitz
    Das Schotterbett ist verdichtet und es liegt PE Folie drauf. Auf diesen 35 mm Abstandhalter aus Kunststoff (http://www.google.de/imgres?imgurl=...jNTP6PD7zXozYM6ykHuASII=&docid=vIWiuA6MzCXdlM).

    Meine Frage ist nur, ob ihr das kritisch erachtet, wenn die 15 mm tatsächlich fehlen sollten oder ob das normal ist. Was könnte denn schlimmstenfalls passieren?

    Ich habe mich mit dem Thema mal beschäftigt und in der DIN steht nur folgendes:

    Unter Punkt DIN EN 1992-1-1:2011-01, 4.4.1.3 (4) steht:

    Für ein bewehrtes Bauteil, bei dem der Beton gegen unebene Flächen geschüttet wird, ist in der Regel das Nennmaß der Betondeckung grundsätzlich um eine zulässige Abweichung zu vergrößern. Die Erhöhung sollte das Differenzmaß der Unebenheit, jedoch mindestens k1 mm bei der Herstellung auf vorbereiteten Baugrund (z.B. Sauberkeitsschicht) bzw. mindestens k2 mm bei der Herstellung unmittelbar auf den Baugrund betragen.

    k1 = 20 mm, k2 = 50 mm lt. Nationalem Anhang

    Soweit ist die Beanstandung unseres Baubegleites also wohl korrekt, wenn man ein verdichtetes Schotterbett mit PE Folie als "unmittelbar auf den Baugrund" definiert.
     
  10. #9 baufix 39, 20. Juni 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    wie stark soll denn die Platte werden?
    in 8,5 cm sehe ich eine weitere Bewehrung, was soll die da , die
    gesamte Platte wird sicherlich mehr als 12 cm ??
     
  11. LSKmaru

    LSKmaru

    Dabei seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Chemnitz
    Die Platte soll insgesamt 16 cm werden. Auf den Abstandhaltern liegt eine Schicht Matten auf, dazwischen solche Schlangen und da drauf noch eine Schicht Bewehrungsmatten. Dachte das ist normal so?
     
  12. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    LSKmaru: Es geht nicht um 15mm zusätzlich; sondern um 50mm zusätzlich. Die vorhandenen 35mm werden die regulär benötigte Betondeckung sein und k2 ist die notwendige Erhöhung der Betondeckung.
     
  13. #12 baufix 39, 20. Juni 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    für eine Bodenplatte ohne Fundamente recht dünn,
    üblicherweise sind diese je nach Bauwerk ca 25 cm.
     
  14. LSKmaru

    LSKmaru

    Dabei seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo RMartin, das glaube ich nicht, denn mein Baubegleiter meinte, man müsse nur die Abstandshalter tauschen in größere um die mind. 50mm ab Bodengrund einzuhalten.
     
  15. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Da glaubst Du aber verkehrt und Dein Baubegleiter auch.
    Wenn Du den von Dir schon zitierten Text mal selber aufmerksam liest, wirst Du feststellen, dass von einer Erhöhung um k1 bzw. k2 die Rede ist.

    Näheres Anschauen der EN1992 erläutert dann genaueres ( delta cdev ist 50 mm und wird zu cmin hinzuaddiert).
     
  16. #15 Inkognito, 20. Juni 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Genau das ist an dieser Stelle fraglich. Selbstverständlich ist eine Sauberkeitsschicht immer vorzuziehen, sie ist technisch die eindeutig bessere Lösung, aber eine Folie auf glatter, fester Oberfläche verhindert auch, was verhindert werden soll: Die erforderliche Betondeckung wird nicht unterschritten, die Abstandshalter sinken nicht ein, der Zementleim kann nicht 'versickern'. Hier die gleichen Maßstäbe anzusetzen wie beim Betonieren gegen grob ausgeschachtetes Erdreich ist nicht erforderlich.

    Der Baubegleiter hat nix zum Rost gesagt, oder war das nur örtlich? Leichter Flugrost ist zulässig und verbessert sogar den Verbund, aber das sieht auf dem Foto mehr als nach leicht aus.

    Ansonsten, die Drunterleisten liegen augenscheinlich parallel zur untersten Bewehrungslage, eventuell hat der Baubegleiter dementsprechend nochmals einen (gerundeten) Stabdurchmesser abgezogen oder einfach gemessen, daher vielleicht die Diskrepanz zwischen 30mm Abstand und 35mm Drunterleisten.

    WU soll das nicht werden, oder? Ansonsten war da was mit Potentialausgleich und Trennlagen, aber das ist mehr was für Elis, da soll sich einer von denen äußern, wenn das ein Problem ist.
     
  17. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @inkognito, rost? Wu platte mit 16 cm?
     
  18. #17 Inkognito, 20. Juni 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Rost: Foto im Eröffnungspost.
    Die 16cm hatte ich zwar überlesen, aber die Masche sowas alleine deshalb "WU" zu nennen, weil ein Beton mit hohem Wassereindringwiderstand verwendet wurde ist leider weit verbreitet. Das da die für die Funktion erforderlichen Mindestdicken nicht eingehalten werden kann ich mir genau so gut vorstellen wie die nicht vorhandene Bewehrung zur Begrenzung der Rissbreite.
     
  19. #18 wasweissich, 20. Juni 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das bei 16 cm K1 +K2 ziemlich sinnfrei ist ist dem bauüberwacher aber nicht aufgefallen .....

    vor allem ist dann die frage nach der überdeckung der oberen bewehrungslage erlaubt ...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Inkognito, 21. Juni 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Wieso sinnfrei? Durch die Regelung wird natürlich die Gesamtdicke der Decke erhöht, nicht einfach nur die Bewehrung weiter nach innen gelegt - das wäre ja fatal wenn man einfach so die statische Höhe d reduziert. Dieser Wert ist in der Statik vorgegeben.

    Ansonsten sei noch ganz allgemein angemerkt, dass bei einer WU Konstruktion 5cm mehr Beton (und somit abfließende Hydratationswärme) selbstverständlich einen Einfluss auf die Berechnung der rissbreitenbeschränkenden Bewehrung hat, sprich, das geht überhaupt nicht ohne nochmal nachzurechnen (und mehr Stahl reinzuwerfen). Diese Option steht der Baufirma also nicht einfach so frei!
     
  22. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Auf dem Bild ist eine Bewehrung zu sehen, die weniger als 30mm über der Folie liegt (Zollstock steht fest direkt neben dem Abstandhalter auf dem Schotter). Die 30 liegt in etwa auf der Mitte des unteren Eisens. Die Eisen haben eine Stärke von 8mm. Das ergibt eine Überdeckung in Nähe des Abstandhalter von 26mm. An nicht wenigen Stellen der zukünftigen Platte ist dieses Überdeckungsmaß bis auf 5mm runter verringert.

    Wenn jetzt, bestrittenerweise, angenommen wird, dass die unebene Schotterschicht mit der Folie drauf als Sauberkeitsschicht gilt (Was sie nach ebenfalls bauaufsichtlich eingeführter DIN 1045-3 nicht ist), dann ist die Mindestbetonüberdeckung um 20mm zu erhöhen (1992-1-1 NA 4.4.1.3). Ziehen wir jetzt von der vorhandenen Überdeckung am Abstandhalter 20mm ab, verbleiben 6mm für c_min. Das reicht nie und nimmer. Da aber in der Platte weite Abschnitte unter den abgebildeten 26mm sind, rückt der verbleibende c_min sogar in den negativen Bereich.

    Damit ist die Forderung nach dem Nachweis der Mindestüberdeckung mehr als verständlich und der Hinweis, dass das Dilemma mit höheren Abstandhaltern (und logischerweise einer höheren Schalung) durchaus heilbar wäre, richtig. Die Ansicht, dass eine Schotterfläche (wenn auch mit Folie drauf) mit Wellen und lose aufliegendem Schottermaterial eine Erhöhung um 50mm folgen lässt, ist nach Ansicht der Platte eigentlich klar.
     
Thema: Höhe Abstandshalter zur Bewehrung Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum hohe abstandhalter wu beton

    ,
  2. aufbau beton unterbewährung oberbewährung 25cm

Die Seite wird geladen...

Höhe Abstandshalter zur Bewehrung Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert

    Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert: Guten Tag zusammen, ich würde mich über einige kompetente Meinungen zu folgendem Problem freuen: Wir wollen uns eine Eigentumsimmobilie kaufen,...
  4. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  5. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...