Höhe Feuerungsanschluss über OKFF?

Diskutiere Höhe Feuerungsanschluss über OKFF? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, gibts eine Norm für die Höhe des Feuerungsanschlusses ab OKFF? Natürlich kann ich die Höhe jetzt abhängig vom geplanten Kamin setzen...

  1. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    gibts eine Norm für die Höhe des Feuerungsanschlusses ab OKFF? Natürlich kann ich die Höhe jetzt abhängig vom geplanten Kamin setzen lassen. Ich weiß aber noch nicht, ob der Kamin irgendwann mal getauscht wird. Habe meinen Kamin aus der alten Behausung mitgenommen. Ich denke irgendwann gibts da ne Materialermüdung.

    2m Rohr vertikal zum Feuerungsanschluss wären jetzt auch doof um auf Nummer sicher zu gehen. Was ist der vernüftige Kompromiss bzw gängig? Oder ist das absolut individuell?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die meisten Kaminöfen benötigen eine Anlaufstrecke, oder sie schadet zumindest nicht. Ich würde daher den Anschluss möglichst hoch setzen. Mir wäre jetzt keine "Norm" bekannt die sagt, der Anschluss muss auf eine Höhe von x Metern. Das wäre auch völlig sinnfrei, denn jeder Ofen verhält sich etwas anders. Richtwerte finden sich meist in den Unterlagen die jedem Ofen beiliegen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Lange Ofenrohre die frei liegen find ich auch noch recht praktisch... Es gibt so schöne Wäschespinnen die man da dran anschrauben kann...

    und die Wärmen auch noch schön die Wohnung, geht wieder weniger Wärme verloren...
     
  5. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    Habe den Anschluss nun 1,60 hoch setzen lassen. Die meisten öfen haben eine höhe zwischen 90 - 100 cm. So bleiben 60 cm für den knick. Ich brauch ja eine lösung für den aktuellen ofen und ggf einen austausch in ein paar jahren. Ich weiß nicht wie lange meiner noch macht. :/

    Danke für die antworten.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Üblich wäre eine Anlaufstrecke > 1m.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    zu spät... Die Antwort wäre weiter oben besser gewesen. Der Schornstein wurde vorgestern eingebaut. Der Schornsteinbauer hatte mit 1,60m keine Bedenken.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ähem, ich hatte oben ja schon geschrieben "möglichst hoch" und auf die Unterlagen zum Ofen verwiesen. ;)

    Google hätte dann weitere Infos geliefert. Aber wenn der Schornsteinbauer keine Bedenken hatte......

    Gruß
    Ralf
     
  9. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    möglichst hoch wäre ja unter der Decke. :p

    Das Problem bei Modernen Schornsteinen ist ja, dass man den Feuerungsanschluss nicht mehr umsetzen kann, wenn man später mal was anderes anschließen will. In so einen einfachen genauerten konnte man ja - nach absprache mit dem Schornsteinfeger - nen neues Loch rein machen lassen und das alte zumauern.

    Wie ich schon schrieb, habe ich einen alten Ofen (ca 35 Jahre) - geerbt von der Oma - Unterlagen gibts dazu nicht. Eine Typenbezeichnung hat das Ding auch nicht. Die Schamottsteine halten nicht mehr ewig - eine Reparatur lohnt sich wohl nicht mehr (sagt der Kamin und Schornsteinbauer). Ich weiß aber noch nicht gegen welchen Ofen ich den mal tauschen will. Deshalb keine Unterlagen in doppelter hinsicht.
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...und sowas nimmt dein Schornsteinfeger ab?!....
     
  11. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Hallo,

    ja. Bin hier auf'em Land. ;) und äh wie es der Zufall will ist der Schornsteinfeger der Sohn von dem Schornsteinfeger der Damals schon bei meiner Oma zuständig war. Der Ofen wurde bereits durchgewunken. ;)
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da bewegt sich der Schorni aber auf verdammt dünnem Eis.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Sein Vater hat den Ofen ja damals auch zugelassen. Er meinte wenn Herbert sich das Ding angeguckt hat, wärs kein Problem. Herbert ist der Schornsteinbauer. Wie gesagt, bin hier aufem Lande. Da kennt noch jeder jeden. :D
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da der alte Ofen sicherlich keine Zulassung oder CE-Kennzeichnung hat, dürfte er ihn normalerweise nicht mehr genehmigen. LBO, FeuVO, BimSch usw. usw.

    Gruß
    Ralf
     
  15. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.331
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wenn ich so etwas lese, geht mir der nicht vorhandene Hut hoch!

    Die helfen dann sicherlich später auch alle beim Löschen! :D
     
  16. Tatze

    Tatze

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Ort:
    Rödinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Selbstständig
    Ja sicherlich richtig, wenn man es ganz genau nimmt. Ich würde so einen Ofen auch niemals einbauen wollen, wenn ich nicht wüsste woher er kommt. Hab ihn die letzten zehn Jahre aber problemlos betrieben und sehe nicht, wieso sich nun plötzlich etwas daran ändern sollte.

    Da sich das hier offenbar in einer Grauzone bewegt (solange nix passiert, schreit niemand danach), werd ich das Thema hier mit Blick auf die Nutzungsbedingungen des Forums beenden. Ziel ist ja ohnehin schnellstmöglich einen neuen Ofen einzubauen. Aber auch das dickste Sparschwein ist irgendwann leer.

    Lieben dank an dich. ;)
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Soweit ich weiß, brauchen derartige Öfen, wenn sie richtig historisch sind, keine Zulassung nach heutigen Kriterien. Sie sind sogar von der Erfüllung der Abgaskriterien ausgenommen.
    Könnte nur sein, daß Deiner dafür noch nicht alt genug ist...
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Rheinbauer, 4. Januar 2012
    Rheinbauer

    Rheinbauer

    Dabei seit:
    14. Mai 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Baden
    Es geht hier aber um einen Neubau, oder ?

    Ich meine man kann auch keine historischen Öfen "umsetzen"...., wenn doch, wäre mir das auch lieber.
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das befürchte ich auch.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Höhe Feuerungsanschluss über OKFF?

Die Seite wird geladen...

Höhe Feuerungsanschluss über OKFF? - Ähnliche Themen

  1. Terrassenmauer Höhe ausgleichen

    Terrassenmauer Höhe ausgleichen: Hallo zusammen, ich möchte eine Terrassenmauer mit einem BIMS Hohlblockstein mauern. Diese Mauer soll auch ein Gefälle von 2% haben. Wenn ich mit...
  2. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  3. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  4. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...
  5. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...