Höhenausgleich Garten / Auffahrt

Diskutiere Höhenausgleich Garten / Auffahrt im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; kurze Situationsbeschreibung: Unser Grundstück ist ca. 35 m lang, davon sind ca. 21,5 m Auffahrt/Carport, der Rest Gartenfläche. Der...

  1. #1 webmonsterle, 5. April 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    kurze Situationsbeschreibung:
    Unser Grundstück ist ca. 35 m lang, davon sind ca. 21,5 m Auffahrt/Carport, der Rest Gartenfläche.
    Der Höhenunterschied zum Nachbarn ist entlang unseres Hauses + Carportschuppen ca. 35 cm (der Nachbar liegt tiefer).
    Zu Fußweg/Straße hin egalisiert sich der Höhenunterschied. Im Garten liegen wir am hinteren Ende immer noch ca. 20 cm höher.

    Nun die Frage: wie befestige ich am besten den Rand?
    Auffahrt ist fast klar, da müssen wohl Rechteck-Betonpalisaden hin - 35 cm gucken raus, wieviel lass ich im Boden verschwinden? Reicht eine Betonschulter auf der hauszugewandten Seite? Ich würd die Palisaden gerne möglichst nah an die Grundstücksgrenze setzen und den frisch gesäten Rasen unseres Nachbarn nicht killen.
    Unser lokales Baucenter empfahl mir übrigens 50 x 70er-Beton-Gehwegplatten als günstigste Lösung, das scheint mir aber nicht so recht dauerfest...

    Im Garten könnten die Betonplatten aber gut funktionieren, da drückt ja kein Auto auf den Untergrund. Auch hier die Frage, wie tief sollte ich die dann gründen? Auch in ein Magerbetonbett + ne Betonschulter dahinter setzen?

    Über sachdienliche Hinweise würde ich mich freuen :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ralph12345, 5. April 2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Im Garten würd ich entweder abböschen oder mit Natursteinen befestigen. Wie sieht denn das aus, Betonmauer im Garten... Aber sowas sieht man leider immer öfter.
     
  4. #3 wasweissich, 5. April 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist jetzt ein fake oder ??


    bei deinen 20-30cm sollte das gelumpe von seite 2 (28) ganz oben reichen http://www.hammertaler-baustoffe.com/pdf/10_preisfibel_2012_28-29.pdf

    hat den vorteil , du kannst bis an die grenze gehen und brauchst keinen beton beim nachbar .
     
  5. #4 webmonsterle, 6. April 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @wasweissich: Das mit dem Baucenter ist leider kein Fake. Die Beton-L-Winkel hatte auch ein Gala-Bauer empfohlen, der beim Nachbarn gewerkelt hat.
    Aber weil ich sehe, wie der gearbeitet hat (z. B. Seenlandschaft auf dem Rasen nach Regen oder Tauwetter, Berg- und Talfahrt auf der Terrasse), traute ich seiner Empfehlung nicht so recht ;)
    Ich werd mir dafür wohl besser ein Angebot einholen, die Winkel kann ich allein nicht setzen.
    Allerdings bleibt dann noch die Frage, wie ich denn die Stützen für das Carport fundamentieren kann (Abstand Haus-Grenze leider nur 3,40 m), durch den Fuß der Winkel gehts ja nicht. Die müsste man dann besser schon vorher ausklinken - und dazu wissen, wie das Carport in drei Jahren mal aussehen soll...

    @ralph: abböschen würde heißen, die Böschung ist auf unserem Grundstück. Den Beton muss ich ja auch nicht sehen, sondern die Nachbarn, die sich nicht finanziell an der Befestigung beteiligen möchten.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie kam es sdenn überhaupt zu dem Höhensprung?
    Der wird ja nicht natürlichen Ursprungs sein...
    Hast Du aufgeschüttet oder der Nachbar abgegraben?
     
  7. #6 webmonsterle, 6. April 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    die Straße ist leicht abschüssig, unsere anderen Nachbarn liegen auch ca. 30 cm höher als wir.
    Wir hatten zuerst gebaut, und unsere Sohle liegt ca. 40 cm höher als die Straße. Wir gehen dann über eine Stufe ins Haus.
    Dann kam der Vermesser für den angesprochenen Nachbarn und der hat sich in der Höhe um gut 15 cm vertan - das riecht förmlich nach Bodenplattenstärke... ;)
    damit kommen zwei Faktoren zusammen: unsere Bude liegt einen Tick höher als "normal", der Nachbar halt nochmal tiefer.
     
  8. #7 webmonsterle, 20. April 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    so, kurze Rückmeldung: ich habe mit zwei Tiefbauern gesprochen, die würden das auch mit Winkelstützen machen. Dafür hole ich mir jetzt auch Angebote ein.

    Allerdings bleibt immer noch die Frage: wie fundamentiere ich später den geplanten Carport (bekommt womöglich ein eingedecktes Schleppdach)? Die Fundamente würden ja dann auf die Bodenplatte der Winkelstützen kommen, macht man dann Streifenfundamente zur Lastverteilung? Oder nimmt man in den Bereichen einfach entsprechend tiefe Winkelstützen, von mir aus 80er oder 100er? Irgendwie muss ja die Last ins Erdreich geleitet werden.
     
  9. #8 webmonsterle, 22. Mai 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    nochmal Rückmeldung:
    zwei Angebote habe ich da, einer bietet Winkelstützen an, auch im Gartenbereich mit Gala-Betonwinkeln. Preis inkl. pflasterfertig vorbereiten 5,1k, der andere Tiefbauer will Tiefborde senkrecht stellen, wo nötig, und die restliche Strecke liegend einbauen, Preis 2,1k.
    Für das Carport reicht lt. Zimmerer eine Fundamenttiefe von 40 cm, Frostfreiheit sei da nicht wichtig. Entsprechend würden 50er-Winkel ausreichen, man könnte die Fundamente einfach draufsetzen.
     
  10. #9 ralph12345, 22. Mai 2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Ohne daß Du mal genau beschreibst oder am besten mit Skizze bebilderst, wo da was hin soll, ist das nicht wirklich zu bewerten.
     
  11. #10 webmonsterle, 22. Mai 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    da hast du sicher recht. hier schon mal ein Foto der Situation.
    Auffahrt.jpg
    Die Finalhöhe entspricht entlang des Hauses dann der Terrasse (bzw. OK zweite Verblendreihe sodass noch Wasser ablaufen kann) abzüglich ein wenig Gefälle.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 webmonsterle, 22. Mai 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Planung.jpg Planung2.jpg
    und so soll's mal aussehen. Das Haus hat noch nen alten Planungsstand, ändert aber nichts an den Außenanlagen.
     
  14. #12 webmonsterle, 27. August 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zur Info (weil ich finde, ein Forum lebt von solchen): ich habe die Kante einen Tiefbauer machen lassen, der hat Tiefborde als Palisaden gesetzt. Sieht wesentlich besser aus, als ich erwartet habe.
    Im Garten habe ich diese endlos hässlichen, aber für den Zweck praktischen Pflanztröge gesetzt, da kommt dann eine Hecke rein und ich muss sie nicht mehr sehen - nur noch die Nachbarn.
     
Thema: Höhenausgleich Garten / Auffahrt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steinpalisaden als grenze für auffahrt

    ,
  2. höhenunterschied zum nachbarn ausgleichen

Die Seite wird geladen...

Höhenausgleich Garten / Auffahrt - Ähnliche Themen

  1. L-Steine setzen im Garten mit Doppelstabmattenzaun

    L-Steine setzen im Garten mit Doppelstabmattenzaun: Hallo zusammen, ich hab mich hier einmal angemeldet, da ich bei euch Rat suche für mein/unser Vorhaben. (Wir sind Laien in dem Gebiet) Und zwar...
  2. Wie bewässert ihr euren Garten?

    Wie bewässert ihr euren Garten?: Hallo ihr lieben, mich würde mal interessieren, was ihr so an Bewässerungsanlagen in eurem Garten habt? Da ich einen relativ kleinen Garten...
  3. Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern

    Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern: Hallo zusammen. Ich war mir nun nicht sicher, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Falls nicht, seht es mir nach, ich war mir nicht...
  4. Garten auffüllen - Nachbargebäude Grenzbebauung

    Garten auffüllen - Nachbargebäude Grenzbebauung: Hallo, ich weiß nicht so recht, wo hin mit der Frage, daher mal hier in den Außenanlagen-Bereich, denn darum gehts bei uns ja eigentlich:...
  5. Höhenausgleich Keller Zementestrich

    Höhenausgleich Keller Zementestrich: Servus zusammen, ich habe bei mir im Keller eine Wand entfernt. Nun habe ich zwischen den beiden Räumen einen Höhenversatz im Boden von 35mm....