Hohe Luftfeuchtigkeit im Keller

Diskutiere Hohe Luftfeuchtigkeit im Keller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben im Jahr 2004 gebaut und haben seit dem immer eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit im Keller. Der Keller ist ein Fertigbaukeller,...

  1. sh039169

    sh039169

    Dabei seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ING
    Ort:
    Bellheim
    Hallo,

    wir haben im Jahr 2004 gebaut und haben seit dem immer eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit im Keller.
    Der Keller ist ein Fertigbaukeller, d.h. Betonwände die dann zusammen ausgegossen wurden. Laut Architekt ist dieser Wasserundurchlässig.
    Gleich von Anfang an war immer eine Stelle am Kellerboden immer etwas feucht, dies hat sich aber mit der Zeit gebessert. Ist zwar nicht 100% ok, aber naja.
    Dennoch habe ich einen Feuchtigkeitsmesser im Keller installiert und dieser misst 85% bei 18-20°C.
    Es riecht immer moderich und auch vor ein paar Tagen musste ich Klamotten die Schimmelig waren entsorgen!
    Ich will jetzt endlich Ruhe haben!

    Frage an die Experten: Was kann man tun? Ich lüfte im Sommer zwar aber nur kurz. Im Winter länger, da die Luft trockener ist.

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Ist der Keller von außen den gedämmt? Wenn ja mit wie viel?
    Steht von außen Wasser an?
    Kann die Feuchte Stelle Kondensat sein, oder kommt hier doch Wasser von außen rein?
    Wenn Wasser von außen kommt, muss man natürlich erts mal das in den Griff bekommen.
    Wenn nein, könnte es am falschen Lüften liegen. Im Sommer gibt's nur ganz selten Gelegenheiten, wo ich druch lüften Feuchtigkeit aus dem Keller bekomme. Meistens holt man sich noch mehr rein.
    Ist der Keller beheizt?
     
  4. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo,

    ich kann eigentlich nur die Bemerkungen ergänzen:

    Banken hatte ursprünglich die "EDV" im Keller mit WU-Beton. Sie mußten erkennen, das Wasserdampf durch den Beton dringt und die "EDV" wieder auslagern. "EDV" deswegen weil es eigentlich DV heißen muß. Es gibt ja praktisch keine DV mit Pressluft und Prallplattenverstärker aus der Zeit von Prof. Oppelt mehr.

    Alle DV ist inzwischen elektisch.

    Trotzdem:

    Die Feuchtigkeit ist mir bei 20 Grad etwas hoch. Es könnte natürlich das falsche Lüften sein. Aber feuchte Stellen gehören auch nicht in den Keller. Hier würde ich mal suchen.
    Evtl eine Platikfolie über die feuchte Stelle kleben und beobachten ob es besser wird.

    Viel Erfolg
    pauline
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Meine Glaskugel ist leider in Reparatur.

    Was ich ohne Glaskugel sehe, ist, daß jetzt noch, wenn es nicht Kondensat durch falsche Belüftung sein sollte, Gewährleistungsansprüche bestehen. Insofern Fachmann hinzuziehen, der sich das vor Ort ansieht und danach gegebenenfalls Gewährleistungsansprüche geltend macht, bevor die verjähren.

    Feuchte Stelle am Aufstand der Wand zur Bodenplatte könnte darauf hindeuten, daß die Fußpunktabdichtung der Dreischeibenwand nicht in Ordnung ist. Häufiger Fehler bei diesen WU-Konstruktionen. Aber wie gesagt, Glaskugel ist leider defekt.
     
  6. sh039169

    sh039169

    Dabei seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ING
    Ort:
    Bellheim
    Danke für die Beiträge.
    Falsches Lüften, denke ist die Ursache nicht. Im Sommer sind die Fenster nicht lange offen, nur kurzes Stoßlüften.
    Isoliert ist der Keller mit 8cm Stürodur, jedoch nur 3/4 des Kellers. Fragt bitte nicht warum, ich könnte mir auch heute in den Axxxxx beißen! Und genau an den Stellen wo nicht isoliert ist hab ich die Probleme.

    Aber trotzdem, wie soll Wasser eintreten? Durch Risse?
    Wenn ja, hat jemand eine Ahnung was das Abdichten kosten kann? Ich habe gehört man kann einen Kunststoff einpressen, etc.

    Und wie bekommt man raus woher es die Feuchtigkeit kommt (die Urquelle)? Kann man das "messen"?

    Danke!
     
Thema:

Hohe Luftfeuchtigkeit im Keller

Die Seite wird geladen...

Hohe Luftfeuchtigkeit im Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  5. Luftfeuchte Altbau

    Luftfeuchte Altbau: Moin moin, ich habe folgende Frage vzw Problem. Ich bewohne als Mieter einen Altbau, Baujahr ca. 1910. Vergangenens Jahr wurde in einer Ecke...