Hoher Anfangsverbrauch

Diskutiere Hoher Anfangsverbrauch im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Gibt es ihrgendwo Erfahrungswerte mit wieviel Mehrverbrauch an Heizenergie ich die ersten 3 Monate nach Einzug in mein neues EFH rechnen muß....

  1. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Gibt es ihrgendwo Erfahrungswerte mit wieviel Mehrverbrauch an Heizenergie ich die ersten 3 Monate nach Einzug in mein neues EFH rechnen muß.
    Gruß Matzi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hendrik42, 1. Mai 2006
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Die ersten drei Monate? Es gibt Leute, die behaupten, man muss ein Haus über bis zu drei Jahre trockenheizen...

    Die Antwort wird wohl leider "kommt drauf an" sein. Also, wie feucht ist der Rohbau wohl geworden? Und wie schnell kann die Feuchtigkeit jetzt raus? Das hängt von den Baustoffen und dem Wandaufbau ab... und natürlich davon, wie man lüftet.

    Ich habe noch im Kopf, dass 30% Mehrverbrauch nicht verwunderlich wären, für ein "normales" Massivhaus.

    Welche Verbrauchswerte nimmst Du denn als Maßstab?

    Gruß, Hendrik
     
  4. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Wir sind Freitagnachmittag angefangen zu heizen. FBH
    Und gestern Abend hatte er auf seinem Wärmemengenzähler 290 KW Verbraucht in ca 80 Std. Da hat er mal hochgerechnet und kam dann auf 210 € im Monat. Das war ihm etwas zu viel.
    Gruß
     
  5. #4 Achim Kaiser, 2. Mai 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Soll vorkommen dass.....

    in solchen Fällen und angesichts der zu kurzen Zeitspanne die Hochrechnung für die Tonne ist :)

    Den Verbrauch beeinflusst im Moment

    1. die Bausubstanz - Restfeuchte mindert den Dämmwert, kann ganz nett was ausmachen, je nach dem wieviel Feuchtigkeit noch vorhanden ist.
    Das Verdunsten der Feuchtigkeit geht mit erhöhtem Energieverbrauch einher.

    2. Nach 2 oder 3 Tagen ist meistens noch kein Beharrungszustand erreicht, heisst der ganze Baukörper hatte eine Temperatur von vielleicht 5 bis 8 Grad (gedaumt) und nun muss die gesamte Gebäudemasse aufgeheizt werden. Dieser Zustand hat mit dem *Normalbetrieb* wenig zu tun.

    3. Erhöhte Lüftungsverluste, da wohl ständig ein und aus gegangen wird.

    Ist wie beim Probefahren mit dem Auto....da probiert auch jeder erst mal *was geht* und tritt kräftig aufs Gaspedal und wundert sich dann wenn die Kiste 2 bis 5 l *mehr* verbraucht als *üblicherweise*.....und *ganz vollgetankt* war sie meistens auch nicht :)......

    Vermutlich zeigt sich schon nach kurzer Zeit eine deutliche Besserung, so dass der Herzkasper verschoben werden kann und die grauen Haare das Wachstum wieder einstellen können.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. #5 Reinhard, 7. Mai 2006
    Reinhard

    Reinhard Gast

    Augen zu und durch

    Wir haben unsere Heizung Ende Januar in Betrieb genommen. in 3 Wochen ca 500 € Gas bei einem KFW-60-Haus. Je schneller der Bau austrocknet, umsoschneller sinken die Heizkosten.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Heidemann, 9. Mai 2006
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    In 3 Wochen 500€, das macht ja 10.000 kWh (bei angenommenen 5cent/kWh). Holla die Waldfee, das wären 20KW/h also Dauer-Voll-Last des Brenners :-)
     
  9. #7 th_viper, 9. Mai 2006
    th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hi !

    Mal von einer anderen Seite aufgezogen:
    Die Rechtsprechung erlaubt Abzüge bei der Heizkostenabrechnung von 15-25 % für das Trockenheizen bei vermieteten Neubauten. Das Kosten dafür hat nämlich der Vermieter zu tragen.
     
Thema:

Hoher Anfangsverbrauch

Die Seite wird geladen...

Hoher Anfangsverbrauch - Ähnliche Themen

  1. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  2. Terrassenmauer Höhe ausgleichen

    Terrassenmauer Höhe ausgleichen: Hallo zusammen, ich möchte eine Terrassenmauer mit einem BIMS Hohlblockstein mauern. Diese Mauer soll auch ein Gefälle von 2% haben. Wenn ich mit...
  3. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  4. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  5. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...