Hohlraum in Zwischendecke

Diskutiere Hohlraum in Zwischendecke im Dach Forum im Bereich Neubau; Nabend die Herren !!!! Wie sanieren ja zur Zeit unser EFH. Dach, Fassade und Fenster und Co. Das Dach wird komplett von unten bis oben...

  1. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Nabend die Herren !!!!

    Wie sanieren ja zur Zeit unser EFH. Dach, Fassade und Fenster und Co. Das Dach wird komplett von unten bis oben durchgedämmt, obwohl der Spitzboden nicht bewohnt wird (also Abstellkammer).

    So, und zwischen Decke in der ersten Etage und Spitzboden ist durchgängig ein Hohlraum (ca. 15 cm stark) wo ich heute so ekeligen weissen Dämmstoff rausgeholt habe (hab zumindest angefangen) der auf Pappe bzw. Papier gelegt war. Dieser Dämmstoff ist so in den Hohlraum geschoben und füllt diesen komplett aus.

    Meine Frage die ich jetzt habe. Das alte Zeugs soll raus. Und da ich ja das Dach komplett dämme, frage ich mich, ob dort wieder Dämmung rein muss oder ob man diese weglassen kann.

    Gruß

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 29. Oktober 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wenn du die dachebene konsequent dämmst brauchst du auf der kehlbalkenebene keine zusatzdämmung.
    aber vorsicht beim übergang dachfläche/ mittelpfette zur kehlbalkenebene, fusspfette zur dachebene und dachebene zur firstpfette.

    gruss aus de pfalz
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    genau, das sind die Knackpunkte für die Luftdichtigkeit
     
  5. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Also, alle Anschlussbereiche werden konsequent mit einer Klimamembrane abgedichtet. Ergo, wäre keine Zusatzdämmung in diesem Hohlraum notwendig?

    Hab ich Euer Fachchinesisch richtig interpretiert? ;-)
     
  6. #5 gunther1948, 29. Oktober 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wenn du´s so sagst wird´s wohl so gemacht, hihihi:respekt.
    trotzdem würd ich da mal wufi oder glaser ins rennen schicken und mir auch mal gedanken über den anschluss der querwände machen nicht, dass dir da etwas durch die lappen geht.

    gruss aus de pfalz
     
  7. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Verstehe nicht, warum du den Spitz dämmen willst, wenn er nicht genutzt wird.
    Du vergrösserst ohne Not und Nutzen deine thermische Gebäudehülle.
    Und somit das beheizte Gebäudevolumen.

    Viel wichtiger wäre es bei dieser Massnahme darauf zu achten, dass die Dampfbremse
    zwischen OG und Spitz dicht ist - ebenfalls im Bereich der Mauerkronen.

    Ich würde mir das Dämmen des Spitzes sparen und die 15cm "Hohlraum" zeitgemäß
    dämmen.
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die marotte den Spitzboden nicht zu dämmen setzt sich doch immer weiter durch. Gut, etwas teurer ist es, doch wenn ich ständig über die Probleme bei ungedämmten Spitzböden lese...Ich dämme meistens bis in den First und die Kehlbalkenlage zusätzlich. Bisher nie probleme, sondern nur zufriedene Kunden gehabt.
     
  9. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Welche Probleme sind das denn konkret, wenn darunter ordentlich gearbeitet wurde?
     
  10. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Guten Morgen !

    Mein Energieberater hat mir auch beide Varianten angeboten. Erstens komplett bis zum First durchzudämmen oder eben oberste Geschossdecke. Da wir aber ohnehin aufdoppeln mussten, haben wir uns für die komplette Durchdämmung bis in den First entschieden.

    Deshalb war ja meine Frage. Soll ich diesen Hohlraum wieder dämmen oder nicht?

    Thomas
     
  11. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @coroner: Wenn vernünftig gearbeitet wurde passiert nichts. Es sei denn die Bodenluke schließt nicht richtig.
    Ich habe mit einem Kollegen haufenweise Neubauten saniert, wo es zu massiven Schäden im Spitzboden gekommen ist.#Mangelhafte Belüftung, Feuchteeintrag über Flankendiffusion, oftmals schlecht verklebte DB oder nicht angeschlossene Bodenluken, Mauerwerksdurchdringungen...... alles Schwachpunkte.
     
  12. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hohlraum zusätzlich mit Dämmung versehen oder nicht?
     
  13. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    das wurde doch schon erwähnt. Hohlraum dämmen bringt eine kleine Verbesserung ist aber nicht zwingend notwendig. Ich würde es tun.
     
  14. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Ah ok. Muss dann trotzdem zusätzlich mit einer Dampfbremse gearbeitet werden obwohl das Dach ja bis zum First mit einer Bremse versehen ist oder reicht das aus, die MiWo einfach in den Hohlraum zu schieben.

    Anmerkung:
    Ich Frage deshalb wegen der Dampfbremse in dem Hohlraum weil unmittelbar unter der Zwischendecke das Badezimmer und das Schlafzimmer ist.

    Tom
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    bei deinem problem dreht alles um den einbau der dampfbremse.
    das thema ist nichttrivial.
    hast du schon mal in die, in dieser rubrik, oben angepinnten beiträge
    geschaut? gelesen?
     
  16. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Flip, du trennst mit deiner Dampfbremse im Gebäude die feuchte Luft aus den beheizten Räumen
    von den unbeheizten. Dein Spitz wird nicht ein beheizter Spitz weil du ihn dämmst.
    Es ist nachwievor notwendig deinen Spitz vom darunterliegenden Bereich dampfdiffusionsseitig
    zu sperren. Wie das in deinem speziellen Fall ist, kann mit den dürftigen BEschreibungen aber
    in einem Forum keiner beantworten.
    Du brauchst jemanden der dich vor Ort berät.
     
  17. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Deine beschriebene Aufgabe der Dampfbremse ist mir bekannt. Trennung warm von kalt. Aber ich dämme doch das Dach komplett von unten bis oben durch. Die gesamte Fläche wird mit der Klimamembrane getrennt.

    Warum bitte muss denn jetzt zusätzlich noch die oberste Geschossdecke (oder habe ich jetzt einen Denkfehler) abgetrennt werden?
     
  18. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Nein, trennung von warm und feucht, von kalt... und Kondensat...

    Also - du willst die OG Decke nicht dämmen und dich auch nicht sonderlich um eine Dampfbremse
    dort scheren. Was wird passieren? Keine Ahnung, aber du wirst keinesfalls mit diesem Aufbau verhindern,
    dass warme Luft mit einem hohen Feuchteanteil in einen ungeheizten Raum kommt.

    Solang du die OG Decke nun nicht dämmst, kann es sogar sein, dass die Wärme durchs OG
    in den Spitz gelangt und es dort warm genug bleibt damit kein Kondensat ausfällt. Kann...
    Was aber in jedem Fall dabei passiert: du heizt den Spitz mit... (und fängst dir noch andere Probleme ein)
    Aber ich merk schon, du suchst nach ner Bestätigung für deine Idee.
     
  19. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Nein, bitte nicht falsch verstehen. Ich suche keine Bestätigung für meine Idee. ich wollte mich bloß schlau machen.

    Als wir angefangen haben zu sanieren habe ich die Hilfe eines Energieberaters in Anspruch genommen, um erstmal ermitteln zu lassen wie man das Haus sinnvoll energetisch sanieren kann. Als wir das Dach angegangen sind, hat er mir 2 Varianten aufgezählt.

    1. Dämmung der obersten Geschoßdecke wenn Spitzboden nicht bewohnt, mit der Begründung dass da wo man nicht wohnt nicht nicht gedämmt werden braucht.

    2. Komplette Volldämmung .

    Ich hab mich für Nr.2 entscjieden .

    Das ist Ausgangssituation.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    3. realisieren, dass man bei Wahl von 2. nicht in gänze auf 1. verzichten kann...


    und 4. die Begründung zum Unsinn der Dämmmaßnahme von 1. gehört zu 2. :winken
     
  22. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Punkt 3 hab ich kapiert ........

    Punkt 4 krieg ich nicht auf kette ......
     
Thema:

Hohlraum in Zwischendecke

Die Seite wird geladen...

Hohlraum in Zwischendecke - Ähnliche Themen

  1. Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG

    Dämmung Zwischendecke - Fußboden DG: Hallo zusammen! Ich saniere gerade einige Räume im 1. OG und möchte dabei auch die Dämmung von Dachschrägen und Zwischendecke zum Dachgeschoss in...
  2. Balkenabstand Zwischendecke

    Balkenabstand Zwischendecke: Hallo unser Flur Fußboden im OG hat einen Balkenabstand von ca 90 cm. Der Flur ist 4,70x1,90m. Derzeit sind 22mm Dielen drin. Ich möchte den Boden...
  3. Zwischendecke dämmen

    Zwischendecke dämmen: Hallo, ich wollte mal fragen welche möglichkeiten ich habe. Ich möchte die Flur Zwischendecke zwischen UG und OG dämmen. Es handelt sich um eine...
  4. Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?

    Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?: Hallo, wir wohnen nun knapp 1 Jahr in unserem Haus und so langsam findet man die ein oder andere Schwachstelle. Die Zwischendecken zwischen dem...
  5. Aufbau Zwischendecke (EG/OG)

    Aufbau Zwischendecke (EG/OG): Hallo zusammen, wir planen aktuell gerade den Ausbau unseres Dachbodens. Es werden zwei Kinderzimmer, ein Schlafzimmer und ein Bad mit WC im...