Holzbalkendecke und Glaswolle

Diskutiere Holzbalkendecke und Glaswolle im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich brauche eure hilfe. Ich habe eine Holzbalkendecke und zwischen den Balken is Glaswolle. (Die genau dicke der Balken und...

  1. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Hallo,

    ich brauche eure hilfe.

    Ich habe eine Holzbalkendecke und zwischen den Balken is Glaswolle.
    (Die genau dicke der Balken und abstand kenne ich nicht und ist auch für meine Frage egal)

    Decke.jpg


    Die Balken sind jeden falls 24 cm hoch und deswegen ist die Glaswolle auch 24 cm hoch.

    Ich möglich nachträglich 160 mm Glaswolle drauf legen. Da aber das Holz eine gewisse Feuchtigkeit hat, habe ich ganz das es anfängt zu schimmeln.

    Glaswolle ist eigentlich sehr diffusionsoffen und meine Laien Logik meint dass es ohne Probleme gehen sollte, aber 100% weiß ich es nicht.

    DAnke euch

    Gruß Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    was ist " eine gewisse Feuchtigkeit" ?
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Holzbalkendecke, vermutlich Decke unter ungedämmten Dachboden? Wie gehts dann weiter?
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Stimmt das hätte ich noch sagen sollen. Es ist ein ungedämmter Dachboden.

    Neubau Bungalow mit Holzdachstuhl, Unterdeckbahne, Walmdach mit Dachziegel aus Beton. Halt normaler Dachstuhl.

    Ein neuer DAchstuhl trocknet halt nach, soweit ich weiß und Holz nimmt halt Feuchtigkeit auf und gibt diese auch wieder ab. Eine gewisse Feuchtigkeit hat nun mal ein Holz. Kenne jetzt die zahlen nicht.
    Holz darf eine "gewisse" Gerenze nicht überschreiten, sonst fängt an zu schimmeln.
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    belüftet? :D
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Gute Frage. Das Haus steht ja noch nicht und weiß gar nicht wie es belüftet wird. Mit KWL wird jedenfalls nicht (macht bei ungedämmten Dachboden auch wenig sinn)

    Unterdeckbahnen sind diffusionsoffen, reicht das nicht?
     
  8. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    gehen wir mal davon aus ... der Dachboden ist belüftet. Ok.

    Hintergrund meine Frage ist:

    Ich wollte die Dämmung auf 30 cm Wlg 35 erhöhen und mir wurde dann Untersparendämmung von 6 cm Angeboten. Warum?

    Warum kann man nicht einfach zusätzlich Glaswolle drauf packen?
     
  9. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Also, wenn der Dachboden belüftet ist, gibts da gar keine Probleme. im Gegentum, dadurch, daß Du die Sparren überdämmst, bekommste da noch ein besseres Ergebnis. Nu machen wir ja alles in KVH, von daher gesehen stellt sich die Frage der Feuchtigkeit nicht. Ich mein, nix für ungut, machst Du die Dämmung selbst?
     
  10. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    KVH = Konstruktionsvollholz? Hat nach dem Einbau doch noch eine Restfeuchte ... wurde mir gesagt und deswegen darf man erst nach einem 1-2 Winter den Dachboden mit Dielen auslegen.

    Nein die Folie, Dämmung usw. mache ich nicht selbst.

    Will nur später 10-16 cm Glaswolle noch zusätzlich drauflegen, dass kann ich doch selbst machen oder? Denke werde einen Winter warten bis das Holz komplett getrocknet ist.

    24 cm Dämmung ist mir einfach zu wenig.
     
  11. #10 gunther1948, 6. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    auch einer von den it-fuzz.... die sich hier per net zum fachmann hochfragen wollen und meinen, dass das i-net alles kann und sich da schon irgend einer im forum findet der ihm die windeln anzieht.:mauer
    stell doch mal deinen grundriss rein, schreib aber gleich dazu wo der geklaut ist.

    gruss aus de pfalz
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    War das jetzt eine DIY- Frage oder warum bekomme ich so eine nette Antwort. Den Grundriss darf ich nicht hochladen.

    Das Dach hat 24 cm Dämmung mit Wlg35 und cih wollte auf 30 cm erhöhen und mir wurde eine 6 cm Untersparendämmung Angebot (Grund kenne ich nicht) und ich verstehe nicht warum?
    6 cm Untersparendämmung ist verdammt teuer auf qm gesehen.

    Da war meine Idee einfach zusätzlich 10 cm Glaswolle extra drauflegen. Der Dachboden soll sowieso nicht begehbar sein, nur zu Wartung halt.



    ps: Und micht einen IT Fuzzi zunennen finde ich sowas von lächerlich. Ganz besonder weil ich ein hart arbeitender Software Entwickler bin. Und solche kostenlose Software WIE DIESES FORUM ohne solche Leute wie mcih nicht gebe. Oder wärt ihr bereit 1.000 Euro Lizenzgebühr für ein Forum zubezahlen? Nein IT Fuzzi ist keine Arbeit, da wird alles nur zusammen geklickt und dauert 10 min. Wenn ihr wüsstet wie lange man für die Entwicklung für so ein Forum braucht, dann würdet doof aus der Wäsche gucken. Danke für die netten Worte.
     
  13. #12 gunther1948, 6. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    da gehe ich erst mal davon aus , dass das eine bestandsdecke ist und du da dran rumbasteln willst.
    bestandssanierung und neubau sind zwei paar schuhe und müssen anders betrachtet werden.
    altbau vortäuschen und dann der versuch hier eine bauphysikalische planung abzugreifen hat mich echt angesäuert.
    architektur und bauplanung ist keine freeware, wobei bei fragen zu bestimmten problemen hier jeder gerne hilft.
    aber da jetzt jedes einzelbauteil hier verhackstücken und dann versuchen dadraus über die hintertür ne suppe zu machen , nee, nee.
    lies dir mal die anfragen, kommentare deiner kollegen durch und schau dir mal deren grundrisse an die hier gesundgebetet werden sollen dann verstehst vielleicht meinen ausdruck. halbwissen aus de netz gepaart mit beratungsresistenz ist eine gefährliche mischung.
    ganz nebenbei dein aufbau ist eh mist zurück auf null, weil du da irgendwann während der montage einschließlich der rigipsplatte im wohnzimmer liegst.

    gruss aus de pfalz
     
  14. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Das weiß ich.

    Es ist nicht mein Aufbau, den hat sich irgendeiner deiner Kollegen geplant. Wie oben geschrieben kenne ich den genauen Balken abstand und dicke nicht.
    Ich plane den Dachstuhl nicht selber und mache da auch nichts in Eigenleistung.

    Will nur später 10-16 cm Glaswolle zusätzlich drauf legen. So viel zusätzliches Gewicht kann es nicht sein, dass alles zusammen bricht.

    Wenn das so große Probleme macht, gut dann lasse ich sein und gut ist.


    ps: zu meinen Kollegen und Grundriss. Diese Kollegen stellen wenigsten den Grundriss hier rein und man sagt den dass es schrott ist. Nur die meisten Bauherren bauen auch noch diesen Grundriss. Was ist wohl besser?
     
  15. #14 gunther1948, 6. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    geht nicht ums gewicht. nicht die decke kommt runter sondern du.
    wodrauf willsten rumlaufen wenn du die dämmung nachträglich einbringst, auf den balken? den eiertanz möchte ich sehen. haste einen kamin - wie kommt der schorni an sei putztürchen? willste da oben was lagern, so einfach ein bisschen osb drauf werfen iss net.
    wie stellste die winddichtigkeit deiner konstruktion her? usw.

    gruss aus de pfalz
     
  16. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Kamin habe ich nicht. Nur so ein Rohr für Gas Therme.

    OSB Platte würde ich auch nicht nehme, sonder eher Rauspund. als Lager wollte ich nicht ausbauen.

    Winddicht und luftdich muss das Haus auch ohne meine extra 10 cm Glaswolle sein. Die Folie macht doch das Haus luft dicht.

    Über den Eiertanz habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Wollte erst mal wissen ob es überhaupt geht und ob es dem Holz schadet.
     
  17. #16 gunther1948, 6. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    altes übel dampfbremse mit luftdichtigkeitsebene verwechseln.
    grob gesagt wenn der wind bis an die folir bläst dann haste ein neues problem.
    und wenn die innenwände vor dem anbrigen der dampfbremse gestellt werden ein weiteres.

    gruss aus de pfalz
     
  18. #17 gunther1948, 6. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    sollen wir jetzt noch mathe für anfänger machen, vielleicht verstehste jetzt warum ich von gebastel ausgehe?

    gruss aus de pfalz
     
  19. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Wie schon geschrieben. Haus muss auch ohne meine zusätzliche 10-16 cm Glaswolle wind und lüftdicht sein. Wie das gemacht wird, dass überlasse ich den Profis.


    Ich wolle von dem Auftragnehmer, dass die Dämmung von 24 cm auf 30 cm erhöht wird. Dann hat dieser mir 6 cm Unterspahrendämmung angeboten. Warum? Keine Ahnung.

    6 cm Glaswolle noch zusätzlich drauf legen, wäre ok, aber ich würde lieber 10-16 cm nehmen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gunther1948, 6. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    dann mach dich mal auf den weg zu deinen profis :winken:winken
    und auf dem weg kannste dir mal überlegen welchen stuss / verarsche du hier abgezogen hast.
    berechnung aus baunet einstellen und mir an die backe malen, dass die vom archi ist.
    selbstgestrickt geht nur beim pullover.
    drauflegen oder drunter ist schon ein unterschied den du eigentlich mit einer registrierung aus 2009 und 913 beiträgen kennen solltest.

    gruss aus de pfalz

    gruss aus de pfalz
     
  22. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich versuch zusammenzufassen:
    "dachdicke": 24 dämmung
    dachart: unbekannt (sparen~, pfetten~, studiobinderdach?)
    decke zum dach: 24 dämmung
    dachboden: belüftet, nicht begehbar

    soweit richtig?
     
Thema:

Holzbalkendecke und Glaswolle

Die Seite wird geladen...

Holzbalkendecke und Glaswolle - Ähnliche Themen

  1. Estrich auf Holzbalkendecke

    Estrich auf Holzbalkendecke: Guten Abend, ich würde gerne 5CM Heizestrich auf einer Holzbalkendecke verlegen. Bevor erste Fragen aufkommen, JA ein Statiker hat heute das OK...
  2. Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung

    Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung: Guten Abend, ich Saniere derzeit mein Haus Bj. 54. Nun musste aus diversen Gründen(einziehen von Stahlträgern, Elektro, Begutachtung, etc.)...
  3. Schallbrücken vermeiden Holzbalkendecke

    Schallbrücken vermeiden Holzbalkendecke: Hallo zusammen, wir stellen gerade den Aufbau unserer Holzbalkendecken EG-OG und OG-DG neu her. Dach und Fassade sind gedämmt, alle Stockwerke...
  4. Ausgleich Holzbalkendecke als Vorbereitung für Parkett

    Ausgleich Holzbalkendecke als Vorbereitung für Parkett: Liebe Experten, wir sind gerade dabei das obere Stockwerk unseres Altbaus zu sanieren. Hier sollen Schlaf- und Kinderzimmer entstehen in denen...
  5. Holzbalkendecke dämmen

    Holzbalkendecke dämmen: Hallo zusammen, Ich hoffe ich bin hier richtig: Ich habe eine alte Holzbalkendecke entkernt. Balken 20x18, Abstand 55cm. Auf den Balken habe...