Holzbalkendecke ... welchen Trittschall

Diskutiere Holzbalkendecke ... welchen Trittschall im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, keine Ahnung ob ich hier das richtige Unterforum verwende, bitte um Nachsicht, wenn es hier nicht hergehört (dann bitte verschieben)....

  1. AGB27t

    AGB27t

    Dabei seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
    Ort:
    Sachsen (Leipzig)
    Hallo,

    keine Ahnung ob ich hier das richtige Unterforum verwende, bitte um Nachsicht, wenn es hier nicht hergehört (dann bitte verschieben). Ich habe eine kurze Frage zu euren Meinungen bzgl. Trittschall. Vornweg: Das EFH wird nicht von Kindern bewohnt, soll heißen, es wird nicht oben herumgeturnt während ich oder meine Partnerin unten in Ruhe Stecknadeln fallen hören wollen ;-)

    Deshalb auch der "einfache" Deckenaufbau, welchen ich in folgendem Bild kurz skizziert habe. Es geht mir eigentlich um die lila-farbene Schicht zwischen der Rauspund-Dielung und den schwimmend verlegten OSB/Verlegeplatten. Darauf soll dann später entweder Laminat (mit dieser integrierten Trittschallschicht, hier Dunkelbraun/Grün dargestellt) oder eben Teppich, je nach Raum.

    Ich weiß dass Schall in erster Linie durch Masse gedämmt wird. Dennoch ist man sicher bei mir, dass zwischen die Dielung und den OSB´s eine Schicht trittschalldämpfendes Material gehört. Welches ist für diesen Zweck zu empfehlen und in welcher Stärke idealerweise?

    [​IMG]

    Legende von unten nach oben:
    Grau = Mauerwerk
    Blau = Rigipsdecke mit Direktabhängern
    Braun = Deckenbalken
    Orange = 2mm Korkstreifen (soll nur Holz auf Holz verhindern -> Pseudomassnahme :-D )
    Hellgelb1 = Dielung
    Lila = Trittschall????????
    Hellgelb2 = OSB/Verlege-Platten
    Rotbraun/Grün = z.B. Laminat mit Trittschall

    Natürlich fehlen hier einige Details (MiWo, Dampfbremse, etc. ... spielt für mein Problem jetzt nicht die Rolle).

    Sollte jemand nur antworten wollen "Fragen Sie Ihren Bauleiter" und dergleichen dann bitte gar nicht antworten ... ;-) ... Ich suche Ideen/Tipps von anderen Bauherrn die gern helfen möchten und sich die kurze Zeit für eine Antwort nehmen wollen ... dafür vielen Dank!

    Grüße ins Forum ...

    Achso: Natürlich habe ich mir auch schon selbst Gedanken gemacht und dachte z.B. an "Ewifoam Parkett Feltplatte 5,5mm" ... ???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kluesic

    Kluesic

    Dabei seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Rm Hannover
    Moin,
    also ich habe im Spitzboden mit Holzbalkendecke folgenden Fussbodenaufbau von unten nach oben.
    - Rauspund 22mm auf Kehlbalken geschraubt
    - 3cm Trockenestrich mit Holzfaserdämmung
    - Laminat

    Trittschall wurde erst nach dem aufbringen des Trockenestrichs gut, alle Maßnahmen vorher waren nichts. Masse ist halt klasse :-)

    Gruß

    Andreas
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Trittschall wird aber nicht durch Masse bekämpft...

    Du hast auch bei einer Betondecke Trittschall. Trittschall wird durch die entkoppelten Schichten bekämpft.

    Masse ist gegen Luftschall...
     
  5. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was befindet sich denn zwischen den Tragbalken?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Zur Korkauflage: ist das denn vom Statiker abgesegnet? Damit steift doch der Rauhspund nicht mehr richtig aus, oder?

    Wieviel Platz hast du denn für den Fußbodenaufbau? Und ein Zementestrich ist dir zu aufwändig oder geht statisch nicht?
     
  9. AGB27t

    AGB27t

    Dabei seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
    Ort:
    Sachsen (Leipzig)
    Zwischen den Tragbalken befindet sich nur MiWo ... eine Schüttung habe ich nicht ...

    ... Zementestrich ist nicht vorgesehen, wie oben geschrieben, ist eine aufwendige Decken(schall)dämmung nicht angestrebt, weil eben kein reger Betrieb oben herrscht wenn wir selbst unten sind :-D

    Aber, meine lila dargestellte Schicht möchte ich dennoch zumindest sinnvoll gestalten ... bin inzwischen gedanklich bei Holzfaser-Trittschallplatten 7mm stark ... was meint ihr?

    Zum Thema Korkstreifen ... sorry, bin selber kein Statiker aber was bitte soll da statisch dagegensprechen? Die Rauhspunddielen sind festverschraubt, was soll der 2mm (nach der Verschraubung sogar geringfügig weniger) mit Kork aufgefüllte (theoretische) Spalt bewirken?? Soll es dort alle Schrauben abscheren? Nee sorry aber irgendwann ist mal gut ... die Deckenbalken liegen verschraubt auf dem Mauerwerk auf, da zuckt sich in unseren Breiten nichts mehr :-) ... Bei der Kehlbalkenlage verstehe ich statische Bedenken beim "basteln" an der statischen Scheibe ... aber nicht bei der Zwischendecke EG/OG ... eher knickt es alle Sparrenpaare aus ihren Aufnahmelagern als dass es die Deckenbalken verwindet beim Jahrtausendsturm nächstes Jahr ... oder so :-D ... bin da nicht so ängstlich ...
     
Thema:

Holzbalkendecke ... welchen Trittschall

Die Seite wird geladen...

Holzbalkendecke ... welchen Trittschall - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  2. Deckenaufbau - Brettstapeldecke, Trittschall

    Deckenaufbau - Brettstapeldecke, Trittschall: Hallo, derzeit planen wir einen Neubau mit Brettstapeldecken. der geplante Fußbodenaufbau ist: Brettstapeldecke: 180 mm Rieselschutz Trockene...
  3. Sanierung der Putzschicht bei einer Altbau Holzbalkendecke

    Sanierung der Putzschicht bei einer Altbau Holzbalkendecke: Hallo liebe Community, Ich habe am Freitag letzte Woche ein EFH Baujahr laut Gutachten ca 1956 bei einer Zwangversteigerung erstanden. Die Decke...
  4. Estrich auf Holzbalkendecke

    Estrich auf Holzbalkendecke: Guten Abend, ich würde gerne 5CM Heizestrich auf einer Holzbalkendecke verlegen. Bevor erste Fragen aufkommen, JA ein Statiker hat heute das OK...
  5. Fußbodenaufbau Dämmund Trittschall etc.

    Fußbodenaufbau Dämmund Trittschall etc.: Hallo zusammen, bevor ich anfange das Material zu bestellen, wollte ich mir jetzt noch einmal schnell den fachkundigen Rat der Profis bezüglich...