Holzboden diffusionsoffen versiegeln/imprägnieren/...?

Diskutiere Holzboden diffusionsoffen versiegeln/imprägnieren/...? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, z'sam! Wir haben unseren den Dachboden gedämmt; obendrauf liegen Sperrholzplatten, damit der Speicher begehbar und als Lagerraum...

  1. Photon

    Photon

    Dabei seit:
    4. April 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, z'sam!

    Wir haben unseren den Dachboden gedämmt; obendrauf liegen Sperrholzplatten, damit der Speicher begehbar und als Lagerraum verwendbar ist.

    Gibt es eine Möglichkeit, den Holzboden vor Verschmutzung zu schützen bzw. sauberwischbar zu machen, ohne die Wasserdampfdiffusion abzuwürgen? Bei einem Regalboden würde ich Parkettlack o.ä. drauftun, aber ich glaube, dann kann ich auf den Dachboden auch gleich eine Dampfsperre drauflegen.

    $
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wozu? Wir reden hier über einen Dachboden. Dies ist ein selten betretener Lagerraum. Alle 5 Jahre kehren (oder meintwegen saugen) sollte langen.
     
  4. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich empfehle die Rubrik "Dach" und da die gepinnten Themen. Danach kann man über das Vorhaben noch mal philosophieren. Ansonsten, Taipan hat schon alles gesagt. Wenn du von dem Haus mehr Dreck auf den Spitzboden bringst als umgekehrt, dann würde ich mir sorgen machen.
     
  5. Photon

    Photon

    Dabei seit:
    4. April 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Deutschland
    Vorab schon einmal Danke für die Tipps.

    Kann man den Thread irgendwie ins Forum Dach verschieben (lassen), falls er dort besser aufgehoben ist, oder muss ich den dort neu erstellen?


    Zu euren Einwänden:

    Wenn das DG nur als Lagerraum benutzt würde, würde ich mir solche Gedanken nicht machen. Aber die Kleinen haben den Speicher als Räuberhöhle entdeckt, und wollen dort spielen, vielleicht auch 'ne Eisenbahn aufbauen. Dass die da oben mal was essen oder trinken oder mit schmutzigen Straßenschuhen herumlaufen, lässt sich dann wohl auch nicht vermeiden.

    Bzgl. der Thematik mit dem nassen Spitzboden: Gerade deshalb frage ich ja hier. Ansonsten wurde der Aufbau der DG-Decke mit einem Architekten abgestimmt, die Ausführung durch Handwerker erledigt. In der Hoffnung, so kapitale Probleme wie im Forum Dach beschrieben ausschließen zu können. (Ob's geklappt hat, wissen wir nächstes Jahr)

    Von unten nach oben sieht es derzeit so aus:

    - Im Wohnbereich wurde die Decke neu eingezogen (Gipsfaserplatten, an den Rändern mit Acrylfugen abgedichtet, mit Deckenheizung)
    - Darüber Dampfsperre (eine gelbe Folie)
    - Holzbalkendecke mit Schüttung
    - Dämmung (irgendeine Art Styropor, auf jeden Fall diffusionsoffen)
    - Pressspanplatten (sorry, habe oben irrtümlich Sperrholz geschrieben)
    - Dann kommt der Dachboden
    - Unterspannbahn
    - Zwischensparrendämmung

    Der Dachboden müsste selbst bei -10°C außen frostfrei sein.

    Achso: Eine Lüftungsanlage mit WRG ist vorhanden.

    $
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Verschieben machen die Mods, die sind da recht fleißig drin :)
     
  7. #6 Friedl1953, 23. Januar 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ich beschränke mich nur auf den Boden, Pressspanplatte, was ist das???
    Ist es jetzt eine Flachpressplatte (die herkömmliche Spanplatte) oder eine Grobspanplatte (OSB).
    Wobei dies für eine evtl. Behandlung nicht wirklich Einfluss hat.
    Beide Plattentypen haben eine relativ harte Oberfläche. Für beide braucht es für diesen Einsatzzweck aber auch keine Oberflächenbehandlung. Da kann man auch mal darüber wischen um die verschüttete Cola wegzubekommen. Das die auf die Dauer nicht wie eine Möbelstück aussieht ist schon klar aber auch nicht notwendig.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Holzboden diffusionsoffen versiegeln/imprägnieren/...?

Die Seite wird geladen...

Holzboden diffusionsoffen versiegeln/imprägnieren/...? - Ähnliche Themen

  1. Holzfußboden riecht nach Abschleifen

    Holzfußboden riecht nach Abschleifen: Hallo in die Runde, meine Frage wurde in ähnlicher Form bereits gestellt und die Anworten gaben auch gute Hinweise. Ich möchte unseren Fall...
  2. Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?

    Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?: Hallo Wir haben einen relativ großen Balkon mit einem glatten Betonboden (s. Foto). [ATTACH] Es handelt sich um eine Neubau-Eigentumswohnung....
  3. Eingangspodest in Nero Impala Granit imprägnieren

    Eingangspodest in Nero Impala Granit imprägnieren: Guten Abend, wir möchten unser Eingangspodest aus Nero Impala Granit imprägnieren. Was ist dafür am besten geeignet? Wer kann mir etwas...
  4. Beton versiegeln imprägnieren

    Beton versiegeln imprägnieren: Hallo Gemeinde. Habe mir eine Garage gebaut. Nun bin ich immer noch am rätseln was ich mit dem Boden mache. Aktuell ist es Beton von der...
  5. Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau

    Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau: Hallo zusammen, ich stocke mein bestehendes Haus auf. Wir haben die letzten Tage das Haus abgetragen und betonieren jetzt einen Ringanker...