Holzfenster in Altbau mit Holzständerbauweise durch Kunststoffenster ersetzen

Diskutiere Holzfenster in Altbau mit Holzständerbauweise durch Kunststoffenster ersetzen im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich werde in Kürze ein altes Häuschen erwerben und dort müssen die Fenster dringend erneuert werden. Das Haus wurde in den 60ern...

  1. #1 Benny1122, 25. April 2014
    Benny1122

    Benny1122

    Dabei seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Pforzheim
    Hallo zusammen,
    ich werde in Kürze ein altes Häuschen erwerben und dort müssen die Fenster dringend erneuert werden. Das Haus wurde in den 60ern in Holzständerbauweise errichtet. Ich habe in den ganzen Fensterrahmen schon geschaut, kann aber nirgendwo Schrauben erkennen, mit denen die Fenster eingebaut wurden. Für mich sieht es so aus, als wäre der Fensterrahmen mit der Holzlaibung komplett verschraubt und als "Gesamtmodul" an die Balken geschraubt worden. Das ganze wurde dann von außen und innen verputzt. Hat jemand Erfahrung mit dieser Art des Fenstereinbaus?
    Sanieren kommt nicht in Frage. Die Holzlaibungen sind total verwittert und müssen raus. Das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie es aussieht, wenn ich diese Laibungen+Fensterrahmen ausbaue. Ist da rechts und links überhaupt tragbares Material, um den Rahmen eines neuen Kunststoffensters ordentlich zu befestigen usw.
    Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir bei bei diesem Problem behilflich sein? Wäre super!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zeig mal Fotos!
     
  4. #3 Friedl1953, 25. April 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ob das was hilft? Habe da eine Konstruktion im Kopf ob es so ist? Gibt es noch Unterlagen, Konstruktionszeichnungen usw.
     
  5. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Wenn keine Schrauben im Rahmen innen sind, sind die Fenster vielleicht mit Winkeln befestigt.
    Hier ein Foto von 70er Jahre Einfachfenstern, wie sie bei uns im Wintergarten in der ehemaligen Außenwand (jetzt Innenwand, da WiGa geschlossen, früher wars mal ein Balkon) stecken:

    [​IMG]

    Man sieht dass das Fenster nicht in der Wand steckt sondern innen davorgesetzt wurde, daher sind im Rahmen keine Schrauben innen sondern diese befinden sich innen auf dem Fensterrahmen, aber überdeckt von GK Platte und Pickelputz. Oben links von der Mitte das Loch, da kann ich meinen Finger in den Innenraum durchstecken.

    Zu deiner Frage, wie man das lösen könnte: Bei uns wurden einige Fensterausschnitte vom Holzbautechniker verkleinert, er hat dabei dicke Balken rundherum eingezogen, so daß wieder ein stabiler Ausschnitt entstand und man die Fenster auch vernünftig anschrauben kann. Die neueren Fenster sind bei uns alle im inneren Ständerwerk (im Bild direkt rechts neben der roten Linie) befestigt, also innenbündig. Warum die die Fenster damals nicht direkt ins äußere Ständerwerk gesetzt haben ist mir ein Rätsel. Innenbündig sieht dämlich aus und man hat keine Fensterbank innen. Der äußere Holzständer/rahmen scheint mir auch deutlich dicker und stabiler.
     
  6. #5 Friedl1953, 27. April 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Man musste keine Laibung innen herstellen und konnte auf die Fensterbank verzichten. Kostenersparniss!!!

    Aber was ist das für eine Haus mit innerem und äußerem Ständerwerk. Würde mich mal interessieren. Gerne auch per PN.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    kein Fertighaus auf jeden Fall. Die Pläne stimmen auch nicht wirklich überein mit der Realität. Laut Plan sind es Tafeln mit 9 cm Pfosten und außen 12 mm Spanplatte, innen 9 mm. Dazwischen 5 mm Miwo und der Rest als Installationsebene.

    Tatsächlich sieht es so aus wie auf dem Foto: Schindeln auf Lattung, dahinter 2,5 cm OSB, dann diese Holzpfosten mit 5 cm, dazwischen MiWo, dann wieder OSB 2,5 cm, Holzpfosten mit 5 cm und MiWo, OSB 2,5 cm und GK Platte 12 mm. Die Fenster sind jeweils innenbündig im 2 Holzpfosten (also dem inneren) eingebaut. Die neuen Fenster sind ein Stückchen weiter rausgeschoben da größere Bautiefe und immer noch innenbündig.
    Demnächst werden einige neue bodentiefe Fenster eingebaut, da wird dann die Wand mal aufgeschnitten und ich kann Fotos liefern von der kompletten Schnittansicht.
    Habe das leider beim Einbau letztesmal versäumt, daher nur ein Foto mit bereits neuem Fenster:

    [​IMG]
     
  9. #7 Benny1122, 30. April 2014
    Benny1122

    Benny1122

    Dabei seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Pforzheim
    Vielen Dank erst einmal für die Antworten. Um weitere Informationen zu geben, werde ich mal einen Fensterbauer kommen lassen, der mir erklärt wie das funktionieren könnte. Vielleicht ist es ja möglich, die Holzlaibungen und Fenster zu sanieren (Dichtung einfräsen, neue Scheiben einsetzen etc.) und damit Arbeiten an der Gebäudefassade verhindern.
     

    Anhänge:

    • haus.jpg
      haus.jpg
      Dateigröße:
      37,5 KB
      Aufrufe:
      596
Thema:

Holzfenster in Altbau mit Holzständerbauweise durch Kunststoffenster ersetzen

Die Seite wird geladen...

Holzfenster in Altbau mit Holzständerbauweise durch Kunststoffenster ersetzen - Ähnliche Themen

  1. Holzfenster Feuchtigkeit

    Holzfenster Feuchtigkeit: Grüße Da ich gerade den Innenputz bekommen hier meine Frage. Habe unten im Essbereich Holz/Alu Fenster der Firma Rekord. Da beim Innenputz viel...
  2. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  3. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  4. Luftfeuchte Altbau

    Luftfeuchte Altbau: Moin moin, ich habe folgende Frage vzw Problem. Ich bewohne als Mieter einen Altbau, Baujahr ca. 1910. Vergangenens Jahr wurde in einer Ecke...
  5. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...